Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die Soko "Rocker" ermittelt in Schnelsen. Symbolfoto: Fiona Kleinert
Rockerszene

Drei Verletzte nach Schießerei in Schnelsen

In Schnelsen wurden drei Personen bei einem Überfall mit einer Schusswaffe verletzt. Der Anschlag wird von der Polizei mit dem Hamburger Rockermilieu in Verbindung gebracht. Eines der Opfer ist Mitglied einer Bande.

Von Dennis Imhäuser

In der Nacht zum Donnerstag kam es in Schnelsen zu einer Schießerei bei der drei Personen teilweise lebensgefährlich verletzt wurden. Ein noch unbekannter Täter hat eine 21-Jährige und ihren 25 Jahre alten Lebensgefährten angeschossen. Die Frau schwebt noch in Lebensgefahr.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Landeskriminalamts, gab ein maskierter Täter zunächst Schüsse auf die Frau ab, die sich an der geöffneten Terrassentür aufhielt. Danach drang er in die Wohnung ein und schoss auf den Lebensgefährten. Ein 28-jähriger Mann, der sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, erlitt einen Schock. Alle drei Personen wurden ins Krankenhaus transportiert. Der Täter konnte flüchten.

Rockerszene unter verdacht

Die Sondereinsatzkommision „Rocker“ hat Ermittlungen aufgenommen, nachdem bekannt wurde, dass es sich bei dem 25-jährigen Verletzten, um ein Mitglied der Rockergruppierung „Mongols“ handelt. Nach einem Anschlag mit einer Autobombe gegen ein Führungsmitglied der Mongols im Oktober 2015 ist dies der nächste schwere Überfall in der Szene in Eimsbüttel.

Weitere Nachrichten.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Bei einer Demonstration am 1. Mai 2023 hat ein Polizist einen Mann schwer verletzt. Gegen den Beamten wurde jetzt ein Strafbefehl verhängt.

Am Kleinen Schäferkamp ist es am Mittwoch zu einem SEK-Einsatz gekommen. Auslöser war ein Mann mit Messer. Verschiedene Medien berichteten, er habe gedroht, ein Haus in die Luft zu sprengen. Was die Polizei dazu sagt.

Am Mittwochabend hat die Polizei das Karstadt-Gebäude an der Osterstraße umstellt. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Was bekannt ist.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
Vocal Coaching Maika Rose


20220 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern