Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Am Montag gebar Elefantendame Yashoda eine Tochter. Ein Name für das Jungtier wird nun öffentlich gesucht. Foto: Lutz Schnier

Name für Elefantenbaby gesucht

Am Montag hat Elefantendame Yashoda bei Hagenbeck eine Tochter zur Welt gebracht. Der Tierpark sucht nun zusammen mit hamburg.de einen Namen für den Nachwuchs.

Von Vivien Valentiner

Nachdem Anfang Juni ein weibliches Walrosskalb geboren wurde, freut sich der Tierpark Hagenbeck nun über Elefantennachwuchs. Die asiatische Elefantenkuh Yashoda bekam am Montag eine kleine Tochter. Die Mutter und das noch namenlose Jungtier sind in der Freilaufhalle und bei gutem Wetter auch im Außengehege des Tierparks zu sehen.

In Kooperation mit hamburg.de sucht der Tierpark nach einem geeigneten Namen für die kleine Elefantendame. Noch bis kommenden Montag, den 20. Juli, 21 Uhr, können Namensvorschläge an gewinnspiel@hamburg.de geschickt werden. Die E-Mail mit Betreff „Elefant“ sollte den Namensvorschlag sowie Name, Adresse und Telefonnummer des Vorschlagenden enthalten. Es sollte ein weiblicher, indisch-asiatisch klingender Name sein.

Aus allen Einsendungen wählt der Tierpark Hagenbeck die fünf schönsten Namen aus, über die nächste Woche öffentlich abgestimmt wird. Unter allen Vorschlägen verlost Hagenbeck eine Jahreskarte für den Tierpark. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Am Freitagnachmittag kam es auf der Kieler Straße zu einem Unfall mit drei Autos und einem Motorrad. Der Motorradfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt.

Die Kundenzentren in Hamburg tragen künftig den Namen „Hamburg Service“ und sollen zentral organisiert werden. Was sich dadurch (nicht) verändert.

Die geplante U-Bahn-Linie 5 soll den Hamburger Osten mit Eimsbüttel verbinden. Nach Angaben von Senat und Hochbahn wird die U5 schon während ihres Baus zur „klimaschonendsten U-Bahn Deutschlands“.

80 Prozent Café, 20 Prozent Bäckerei: In der Osterstraße hat das „Copenhagen Coffee Lab“ eröffnet. Neben Hafer-Cappuccino und Doppio gibt es auch dänische Backwaren.

-
Neu im Stadtteilportal
Der Kilo-Laden

Osterstraße 147
20255 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern