Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Bewegungsinsel an der Eisbahn Stellingen. Foto: Alexis Milne
Bewegungsinsel an der Eisbahn Stellingen. Foto: Alexis Milne
Fit in den Frühling

Sport muss nichts kosten: Öffentliche Sportangebote in Eimsbüttel

In Eimsbüttel gibt es verschiedene kostenlose Sportangebote. Wo diese zu finden sind und was noch geplant ist.

Von Alexis Milne

Körperliche Aktivität wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. Doch in Vereinen oder Fitnessstudios zu trainieren, ist oft mit Kosten verbunden – und deswegen für einige keine Option. Um dennoch Sport machen zu können, gibt es im Bezirk mehrere öffentliche Sportstätten. Im Rahmen des Projekts Active City sollen die Sportangebote in Hamburg erhalten und gefördert werden.

Anzeige

Sport im Freien

In Eimsbüttel gibt es viele Rad- und Laufstrecken, aber es gibt auch Möglichkeiten, sich mit Geräten fit zu halten. Eine Bewegungsinsel befindet sich im Sportpark Eimsbüttel, direkt neben der Eisbahn Stellingen. 

Bewegungsinseln bieten Individualsportlern sowie Sportgruppen die Möglichkeit, kostenlos und im Freien zu trainieren. Neben verschiedenen Sportgeräten gibt es Benutzungstafeln, die Übungsbeispiele und Trainingstipps bereitstellen.

Rollstuhl-Skate-Treff in Eidelstedt

Zusätzlich zu den Bewegungsinseln gibt es mehrere Calisthenics-Parks im Bezirk, zum Beispiel am Nordende des Alsterparks in Harvestehude, im Wehbers Park und bei der Sportanlage am Märkerweg in Niendorf. Auch hier gibt es verschiedene Sportgeräte. Das Ziel ist es, mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren.

Im Wehbers Park und beim Spielplatz Eidelstedter Weg gibt es außerdem einen Skatepark.

Jugendliche, Kinder und Erwachsene im Rollstuhl können den kostenlosen Rollstuhl-Skate-Treff in Eidelstedt besuchen. Der findet jeden ersten Samstag des Monats von 13 bis 16 Uhr in der Halle vom Jugendhaus Eidelstedt statt.

Weitere Bewegungsinseln in Planung

Nach einem Antrag der Bezirksfraktion von SPD und Grünen sollen weitere Bewegungsinseln in Eimsbüttel entstehen, um das kostenlose Sportangebot in Eimsbüttel auszubauen. Der Ausschuss für Haushalt, Kultur und Sport plant dafür drei Standorte. Eine Bewegungsinsel soll im Wassermannpark in Schnelsen entstehen, eine im Von-Eicken-Park in Lokstedt und eine weitere am Ufer des Isebekkanals im Stadtteil Eimsbüttel. 

Den Anfang soll die Bewegungsinsel im Wassermannpark machen. Der Beginn der Bauarbeiten ist für diesen Frühling geplant. Mit der Fertigstellung ist wohl im Sommer zu rechnen. Wann die anderen Sportflächen entstehen, steht noch nicht fest.


Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft der Männer. In vielen Eimsbütteler Lokalen gibt es die Möglichkeit, die Spiele zu sehen – hier findest du eine Auswahl.

Gin-Tasting, Hilfe beim Online-Banking oder Praktikumsbörse: Daan Scheffer und David Kunze verwandeln die Haspa-Filialen in der Osterstraße in Nachbarschaftstreffs.

Wir präsentieren die 35. Ausgabe des Eimsbütteler Nachrichten Magazins – und stellen Ehrenamtliche aus Eimsbüttel vor. Jetzt druckfrisch am Kiosk ums Eck.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
arc restaurant

Eppendorfer Weg 58
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern