Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Bezirk Eimsbüttel

Aktuelle News aus dem Bezirk Eimsbüttel findest du hier in der Übersicht.

Eimsbüttel ist mit einer Viertelmillion Einwohner auf knapp 50 Quadratkilometern der am dichtesten besiedelte Bezirk Hamburgs. Zwischen Alster und Flughafen leben die Eimsbütteler in neun unterschiedlichen Stadtteilen.

Von Unileben im Grindelviertel über urbanes Getummel in der Schanze und grüne Oasen in Niendorf – das Leben im Bezirk ist vielfältig.

In Schnelsen, Eidelstedt und Niendorf geht es noch dörflich zu. Die nördlichen Stadtteile des Bezirks sind von Einfamilienhäusern und ländlichen Grünflächen geprägt. Im Grindelviertel bestimmen Wissenschaft und Kultur den Alltag. Spaziert man in Richtung Alster wird es edler – hier säumen weiße Stadtvillen die Straßen.

Im Bezirksamt entscheidet sich die Zukunft Eimsbüttels. Einmal im Monat trifft sich hier die Bezirksversammlung und diskutiert die Anliegen der Bürger. Den Besuch in den Grindelhochhäusern verbinden viele Eimsbütteler wohl trotzdem eher mit Paternosterfahren als Lokalpolitik.

Obwohl Eimsbüttel auf eine lange Geschichte zurückblickt, ist der Bezirk vergleichsweise jung. Erst 1949 wurde aus ehemaligen Landgemeinden aus Schleswig-Holstein und Altona das heutige Eimsbüttel.

...

Das Coronavirus ist in Hamburg angekommen. Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

Finanzielle Förderung für Freiwilligenagenturen: 50.000 Euro pro Bezirk sollen Hilfsangebote und soziales Engagement stärken. Die Eimsbütteler Agentur sucht für diese Förderung noch einen Träger.

Seit fast hundert Jahren erlebt die Genossenschaft KAIFU NORDLAND eG den Wandel des Wohnens in Eimsbüttel. Zeit zu reden: Wie ist die Lage auf dem Hamburger Wohnungsmarkt? Und welche Rolle spielen Genossenschaften? Ein Interview mit Vorstand Dennis Voss.

Eine Krankheit wütet in Hamburg, legt die Stadt lahm. Menschen dürfen ihre Häuser nicht verlassen. Das Gesundheitssystem bricht zusammen. Es ist der Sommer 1892 – und die Stadt stinkt zum Himmel.

Hamburg hat einen neuen Senat. Im Koalitionsvertrag haben sich SPD und Grüne nun geeinigt, wie sie Hamburg in den nächsten fünf Jahren regieren wollen. Welche Pläne gibt es für Eimsbüttel?

Nächster Schritt auf dem Weg zum Volksentscheid: Die Initiative für verbindliche Bürgerentscheide hat ein Volksbegehren angemeldet. Im Oktober muss sie 66.000 Unterschriften sammeln.

Die Auswirkungen von Corona zeigen sich: Im Mai waren deutlich mehr Eimsbütteler arbeitslos, als noch im letzten Jahr. Besonders betroffen sind junge Erwachsene.

Mediziner des UKE befürworten die Öffnung von Schulen und Kitas. Ob es einen Impfstoff gegen das Virus geben wird, können sie nicht versprechen.

Soziale Distanz. Zuhause arbeiten. Nichts davon ist auf dem Lehrplan vorgesehen. Kann das funktionieren? Lenya Keller besucht die zwölfte Klasse der Max-Brauer-Schule. Hier berichtet die 18-jährige Schülerin aus Eimsbüttel von ihrem Schulalltag aus dem Kinderzimmer.

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen