Niendorfer Gehege

Sanierung
Restaurierung der Villa Mutzenbecher

Am Donnerstag starteten Kulturbehörde und der Verein “Werte erleben e.V.” die offizielle Sanierung der Villa Mutzenbecher. Die Villa im Niendorfer Gehege wird bis 2020 denkmalgerecht saniert. Dabei sind Schüler, Auszubildende und Studierende maßgeblich an der Instandsetzung der Gründerzeitvilla beteiligt.

Verkauf Niendorfer Gehege
Weihnachtsbäume direkt vom Förster

Weihnachten steht kurz vor der Tür und damit steht auch die Wahl eines Tannenbaums für die heimische Stube auf dem Plan. Im Niendorfer Gehege bietet sich fürs Tannenbaumshopping eine Gelegenheit: Ein traditioneller Verkauf von ökologisch angebauten Weihnachtsbäumen.

Eidelstedt und Stellingen
A7: Nächste Sperrung am Wochenende

Ein defekter Kran sorgte am Wochenende dafür, dass die Bauarbeiten an der A7 im Bereich der Brücke Niendorfer Gehege nicht beendet werden konnten. Der nächste Versuch startet am Samstag, wie die Projektgesellschaft Via Solutions Nord am Montagabend bekannt gab.

Zukunft der Villa Mutzenbecher weiterhin ungewiss

Schon seit 2012 hängen die Sanierungspläne für die Villa Mutzenbecher im Niendorfer Gehege in der Luft. Der Verein “Werte erleben” hat seitdem ein umfassendes Konzept zur Nutzung als Bildungsstätte entwickelt – die Stadt stellt sich jedoch quer.

Orientierungslos

Neulich, an einem sonnigen Sonntag, standen das Kind und ich ratlos an einer Waldwegkreuzung im Niendorfer Gehege. Mit der einen Hand versuchte ich, das vollbeladene Fahrrad zu halten, mit der anderen tippte ich hektisch auf mein Handy ein.

Bald Baubeginn in der Villa?

Nach jahrelangem Leerstand soll die Mutzenbecher-Villa im Niendorfer Gehege zu einer Bildungs- und Begegnungsstätte werden. Das Gründerzeitgebäude war Thema im Regionalausschuss Lokstedt.

Warten auf den Startschuss

Eine Bildungs- und Begegnungsstätte soll die Mutzenbecher-Villa im Niendorfer Gehege werden, die lange Jahre sich selbst überlassen war. Doch bevor es so weit ist, sind noch Hürden zu nehmen. Am Samstagnachmittag hat das Forum Kollau zu einer Informationsveranstaltung in die Villa geladen, und der Andrang ist groß.

Alle Kröten im Eimer

Jedes Jahr wandern hunderte Kröten und Frösche im Niendorfer Gehege zu ihrem Geburtsteich, um dort zu laichen. Die Vogt-Kölln-Straße wird dabei zur Todesfalle. Freiwillige des NABU fangen die Tiere ein und tragen sie über die Straße.

Emu Logo