Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Bei "Downlaufen" treffen sich Menschen, die Freude am gemeinsamen Bewegen haben. Foto: Julia Haas
Bei "Downlaufen" treffen sich Menschen, die Freude am gemeinsamen Bewegen haben. Foto: Julia Haas
Fit in den Frühling

Downlaufen: Ein Lauftreff für alle

Jeden Sonntag treffen sich Läufer mit und ohne Behinderung, um durch das Niendorfer Gehege zu joggen. Über einen Lauftreff, der sich für viele wie eine Familie anfühlt.

Von Julia Haas

Jeden Sonntag um halb drei bildet sich am Ende der Sackgasse Deelwisch in Lokstedt eine Menschentraube. Was die Gruppe eint, ist die Laufkleidung. Ansonsten könnte sie unterschiedlicher kaum sein. Menschen zwischen 16 und 60 Jahren, mit und ohne geistige Behinderung, Ausdauerathleten und Sportanfänger treffen sich hier, um gemeinsam zu laufen.

Anzeige

Dahinter steht der Verein „Downlaufen“. Er gehört zu den größten inklusiven Laufgruppen in Deutschland und ist in Hamburg einzigartig. Der Eimsbütteler Mirko Thiessen hat ihn vor zehn Jahren gegründet.

Lauftreff für Menschen mit und ohne Behinderung

Damals lernte der Hobby-Läufer Florian kennen, ebenfalls Läufer. Florian hat das Down-Syndrom. Der Kontakt zu ihm inspirierte Thiessen, Laufgruppen neu zu denken.

In Kooperation mit dem Verein „Kids“, der Familien von Menschen mit Down-Syndrom unterstützt, entstand „Downlaufen“. Zunächst traf sich die Gruppe am Eimsbütteler Weiher. Thiessen trainierte dort zwei bis fünf Athleten mit Down-Syndrom.

Seit sich die Gruppe für alle Läufer – mit und ohne geistige Behinderung – geöffnet hat, wächst die Zahl der Teilnehmer. Inzwischen besteht die Gruppe aus 16 Athleten mit Handicap und 20 ehrenamtlichen Laufpartnern.

„Eine große Familie“

Als am Sonntagmittag nach und nach die Läufer eintrudeln, erinnert alles an ein großes Familientreffen. Die Teilnehmenden umarmen sich, einige machen ein gemeinsames Selfie, andere unterhalten sich. Lachen erfüllt die Umgebung.

„Wir sind eine große Familie“, sagt Milan. Er ist der Laufgruppe 2019 beigetreten und freut sich, dass sie sich seitdem ständig vergrößert.

Milan ist einer der Läufer mit Handicap, aber mittlerweile unterstützt er auch andere Läufer. Sei es mit Motivation oder mit Tipps, wie man sich verbessern kann. Er selbst ist in den letzten Jahren immer schneller geworden.

Anzeige


Natürlich kannst du dir Honig aus Südamerika oder Australien bestellen. Aber wusstest du eigentlich, dass es auch Stadt-Honig aus deiner Nachbarschaft gibt? Die Bienen, die das „Lokstedter Gartengold“ produziert haben, saßen womöglich auch schon auf Blumen an deinem Balkon. 🐝

Bei LOKL Hamburg findest du Produkte Made in Hamburg von lokalen Brands, Labels, Herstellern und Manufakturen. Mit dem Fokus auf lokales Handeln und lokale Produkte trägt LOKL Hamburg dazu bei, unser Klima zu schützen, unsere lokale Wirtschaft zu stärken und unsere Gesellschaft resilienter zu machen.


Kaum Alternativen für Läufer mit Behinderung

Grundsätzlich steht der Lauftreff allen offen. Egal, ob Laufprofi oder -anfänger. Voraussetzung ist lediglich ein Mindestalter von 16 Jahren. Und die Lust, sich in der Gemeinschaft an der frischen Luft zu bewegen.

Zwar starten alle gemeinsam um halb drei, doch während des Laufens teilt sich die Gruppe meist auf. So, dass jeder sein eigenes Tempo und seine eigene Strecke laufen kann. Und so, dass die Sportler mit Handicap immer einen Laufpartner an ihrer Seite haben. Regelmäßig nimmt „Downlaufen“ auch an Volksläufen teil, zuletzt am „Hammer Lauf“.

„Das ist eine tolle Gruppe“, sagt eine Mutter, nachdem sie ihren Sohn zum Treff gebracht hat. Für ihn sei die Gruppe eine der wenigen Möglichkeiten, seinen Lieblingssport in Gemeinschaft auszuüben.

Teilnehmende und Laufpaten mit Gründer Mirko Thiessen (rechts). Foto: Julia Haas
Teilnehmende und Laufpaten von „Downlaufen“ mit Gründer Mirko Thiessen (rechts). Foto: Julia Haas

Wer Interesse hat, am Lauftreff teilzunehmen, kann sich vorab per E-Mail (laufgruppe@downlaufen.de) oder über das Kontaktformular melden.


Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Die „Omas gegen Rechts“ fordern die Bezirkspolitiker in Eimsbüttel auf, die Demokratie zu schützen – und sich von der AfD abzugrenzen.

Am kommenden Samstag übergibt Hamburgs Erster Bürgermeister die Parkanlage auf dem Stellinger A7-Deckel der Öffentlichkeit. Was die Bürgerinnen und Bürger dort erwartet.

Eimsbüttel bietet eine Vielzahl an Frühstücksmöglichkeiten – von gemütlichen Cafés bis hin zu hippen Frühstücksbars. Ob herzhaftes Frühstück für Frühaufsteher oder entspannter Brunch für Langschläfer, hier startet jeder genussvoll in den Tag.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
Vocal Coaching Maika Rose


20220 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern