Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Kein "ChristGrindelMarkt" 2020? Foto: Alena Zielinski
Kein ChristGrindelMarkt 2020? Foto: Alena Zielinski
Grindelviertel

Allende-Platz wird saniert: Fällt der „ChristGrindelMarkt“ dieses Jahr aus?

Der Allende-Platz im Grindelviertel soll im Dezember umgebaut werden. Gewerbetreibende befürchten, dass der diesjährige Weihnachtsmarkt nun ausfällt.

Von Sophia Kleiner
Anzeige

Weihnachten war gerade erst, aber die Baubehörde hat bereits bis Ende des Jahres geplant. Im vierten Quartal 2020 will sie den Allende-Platz sanieren und neu gestalten. Allerdings findet in dieser Zeit der ChristGrindelMarkt statt, der dann dort nicht ausgerichtet werden könnte.

„ChristGrindelMarkt“ ist im Viertel beliebt

Das Bezirksamt informierte ChristGrindelMarkt-Veranstalter Martin Kultscher über die geplanten Umbauarbeiten. Dieser verschickte daraufhin einen Hilferuf an den Grindel e.V. und weitere Unterstützer: Der Markt soll auch in diesem Jahr wie geplant stattfinden. Gemeinsam wollen sie erreichen, dass die Baumaßnahmen verschoben werden.

„Mittlerweile lieben alle Anwohner aus anderen Vierteln den ChristGrindelMarkt sehr, er ist ein fester Bestandteil des Grindelviertels geworden“, erklärt Kultscher. Vier Wochen lang würden sie ein vielfältiges Kulturprogramm für Kinder und Erwachsene bieten.

Der Weihnachtsmarkt wolle jedoch nicht nur ein kultureller Höhepunkt sein. Seine Beliebtheit erkläre sich auch dadurch, dass sie auf dem Markt auf Nachhaltigkeit achten, so Kultscher. An einem speziellen Spendentag sammeln sie jährlich für das Kinderhospiz. Letztes Jahr kamen 1.200 Euro zusammen.

Lässt sich der Umbau verschieben?

Auch Jimmy Blum, erster Vorsitzender des Grindel e.V., fordert Entscheider aus Verwaltung und Politik auf, den Umbau zu verschieben. In den letzten acht Jahren habe sich der Weihnachtsmarkt auf dem Allende-Platz etabliert und das kulturelle Angebot sei eine Bereicherung für die Anwohner.

Blum hat bereits Kontakt zur Bezirksversammlung, zum Bezirksamtsleiter und zu den Fraktionsvorsitzenden aufgenommen. Sie hoffen, dass die Umgestaltung des Allende-Platzes auf Sommer 2020 oder Frühjahr 2021 verschoben wird. Die Baubehörde solle dabei auch das Filmfest berücksichtigen, sagt Kultscher, da sonst eine andere Veranstaltung mit dem Umbau zusammenfiele.

Hamburg saniert öffentliche Plätze

Bereits im Oktober 2018 stellte der Senat ein Programm vor, wonach 13 Plätze in ganz Hamburg aufgewertet und saniert werden sollen; darunter auch der Allende-Platz im Grindelviertel. Um die Aufenthaltsqualität des Platzes auszubauen, sollen die Verkehrsflächen zugunsten des Fußgänger- und Radverkehrs umstrukturiert werden.

Insgesamt 10 Millionen Euro investiert die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen in die Sanierungen der Plätze.

Verwandter Inhalt

Das Bezirksamt erhält einen Snackautomaten mit fair gehandelten Produkten. Der Weltladen Osterstraße betreut den komplett ohne Strom betriebsfähigen Automaten.

Der „Kulturverein Else-Rauch-Platz e.V.“ verleiht ein rollstuhlgerechtes Auto. Das Projekt kann aber nur weiter bestehen, wenn sich wieder mehr Interessierte finden.

220,05 Kilogramm Verpackungsabfall produziert ein Deutscher durchschnittlich pro Jahr. Im Bezirk Eimsbüttel fallen somit jährlich 58.148.055 Kilogramm Verpackungsmüll an. Muss das sein? Anhänger der Zero-Waste-Bewegung sagen: Nein! Unsere Autorin hat den Selbsttest gemacht. Wie viel Müll lässt sich im Alltag reduzieren?

Von Wochenmärkten zur eigenen Bäckerei: Halim Naim eröffnet im Stellinger Weg die „La Petite Boulangerie“. Für unsere Leser lüftet er das Geheimnis des französischen Baguettes.

-
Neu im Stadtteilportal
Weinfest Osterstraße

Fanny-Mendelsohn-Platz
20255 Hamburg