Anja von Bihl

Kunst in Niendorf
Total verfilzt

Masken, Figuren, Handpuppen, Damenhüte und einige Prominente, alle aus Filz, sind ab dem Wochenende in Niendorf zu bewundern. Die Ausstellung der Künstlerin Sigrid Timm beginnt am Freitagnachmittag.

Bahnhofsverlegung zum Diebsteich
Gegen Kahlschlag in den Gärten

Sie sind ein Paradies, die Kleingärten zwischen den Bahnhöfen Langenfelde und Diebsteich. Wenn es nach der Deutschen Bahn geht, droht im Zusammenhang mit der Verlegung des Fernbahnhofs Altona zum Diebsteich schon im kommenden Jahr die Vertreibung und mit der Ruhe ist es aus. Um dies abzuwenden, haben sich aktive Bürger zusammengetan – zum Langenfelder Signal.

Abriss Bunker Methfesselstraße
Gedämpfter Knall

Am Bunker in der Methfesselstraße 17 ist am Dienstagmorgen wieder gesprengt worden – mit deutlich weniger Erschütterung als in den Wochen zuvor. Zwei Arbeitstage lang waren die Lockerungssprengungen ausgesetzt – Grund war ein Zwischenfall am 21. Juni, bei dem zwei Autos und ein Fahrrad beschädigt wurden.

Flüchtlinge nach Lokstedt
Neue Unterkunft in der Kollaustraße

Sie wird Lokstedts fünfte Wohneinrichtung für Flüchtlinge: die geplante Folgeunterkunft in der Kollaustraße 15. Gegen die neuen Bewohner in der Nachbarschaft äußert sich am vergangenen Mittwochabend in der Aula des Gymnasiums Corveystraße niemand. Die Besucher haben hauptsächlich Fragen zu einer möglichen Beeinträchtigung ihrer Wohnqualität durch die Flüchtlingsunterkunft.

Fahrradsituation
Entwarnung in der Gneisenaustraße

In der vergangenen Woche gab es einen Schreck für viele Bewohner der Gneisenaustraße in Hoheluft-West. Ihre Fahrräder waren mit roten Zetteln beklebt, auf denen mit dem Abtransport der Räder gedroht wurde. Aber: alles halb so schlimm.

Sang- und klanglos verschwunden

Ein Stück altes Eimsbüttel ist zu einem Haufen Schutt zusammengesunken: Das älteste noch erhaltene Wohngebäude in der Osterstraße wurde abgerissen.

Bagger aufs Dach

Der Abriss des Bunkers an der Methfesselstraße hat begonnen. In den vergangenen Tagen wurde schon der Eingangsvorbau an der Seite zum Langenfelder Damm entfernt und eine große Öffnung für den Abtransport der Trümmer angelegt. Jetzt folgte der nächste Schritt.

Neubau
Hinter dem Bauzaun

Am Schlump und an der Bundesstraße geht es voran. Neben dem Geomatikum laufen die Bauarbeiten für den zentralen Campus für Naturwissenschaften der Universität Hamburg. Das Vorhaben wird von dem städtischen Unternehmen GMH Gebäudemanagement Hamburg in drei Bauabschnitten realisiert.

Wochenmarkt
Nicht mehr am Mittwoch

Seit Jahresbeginn 2016 findet der Wochenmarkt in der Grundstraße nur noch samstags statt – der Mittwochsmarkt wurde gestrichen. Kaum jemand wird ihn vermissen, denn an den Mittwochnachmittagen war hier zuletzt nichts mehr los.

Ein Toter bei Feuer in Schnelsen

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Halstenbeker Straße ist am Dienstag in den frühen Morgenstunden ein Mann ums Leben gekommen. Das Landeskriminalamt für Branddelikte ermittelt.

Tschüss, Bunker

Er hat Leben gerettet: der Bunker an der Ecke Methfesselstraße und Langenfelder Damm. Ältere erinnern sich noch, wie sie nach einem Angriff aus dem Hochbunker kamen und Häuser ganz in der Nähe in Trümmern lagen. Jetzt weicht das Gebäude einem neuen Wohnbau.

Ärger um den Klosterstern

Der Kreisel am Klosterstern ist ein wichtiger Knotenpunkt für den Verkehr. Zwei Jahre lang soll er umgestaltet werden. Am Dienstag waren Anwohner und Geschäftsbetreiber zum zweiten Informationsabend in die Kirche St. Nikolai im Harvestehuder Weg eingeladen und erschienen in großer Zahl.

Perspektiven
Integrationsgeschichten

„Ankommen und Arbeiten: Migration und Ausbildung.“ Unter diesem Motto stand die 10. Wirtschaftskonferenz des Bezirksamts Eimsbüttel und der Handels- sowie der Handwerkskammer Hamburg am Donnerstag. Anliegen des Treffens war es, das Integrationspotenzial der Eimsbütteler Wirtschaft vorzustellen.

Qualmwarnung in Stellingen (Update)

In der Lederstraße in Stellingen ist am Dienstagabend ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr hat die Anwohner aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Brandanschlag vermutet

Die “Familien-Backstube” in Eimsbüttel ist in der Nacht zum Freitag ausgebrannt. Offenbar handelte es sich um Brandstiftung.

Olympia-Referendum: Helfer gesucht

Am 29. November sind die Hamburger aufgerufen, über die Bewerbung für die Olympischen Spiele 2024 zu entscheiden. Für die Abstimmung werden Helfer gesucht, auch in Eimsbüttel.

Hallerstraße barrierefrei

Fahrgäste der U-Bahnlinie U1 können jetzt die Station Hallerstraße ohne Hindernisse benutzen, auch wenn sie im Rollstuhl sitzen oder einen Kinderwagen dabei haben. Am Dienstag wurde der umgebaute Bahnhof feierlich eingeweiht.

Triumph für ETV-Fechterinnen

Zweimal Gold und einmal Silber für die Damen des Eimsbütteler Turnverbands – das ist die Ausbeute der Mannschaftsmeisterschaften im September in Dresden. Dazu konnte der ETV auch bei den Herren eine Vizemeisterschaft vermelden.

Geräuschlos mobil

Trankvile heißt ein neuer Laden in der Eimsbütteler Sillemstraße – das ist das Esperanto-Wort für “ruhig”. Der Name ist Programm, denn hier werden elektrische Fahrräder, Motorroller und Motorräder verkauft und die machen beim Fahren keinen Lärm. Am Samstag war Eröffnung.

Wohnraum für Flüchtlinge
Unterbringung – aber wo?

Am Donnerstagabend hat die Bezirksversammlung Eimsbüttel am Grindel getagt. Die Abgeordneten hatten viele kleinere Themen auf der Tagesordnung und konnten sich in den meisten Fällen ohne größere Diskussion einigen. Erwartungsgemäß galt ein bedeutender Teil der Sitzung dem Thema Flüchtlinge.

Einbahnstraße Osterstraße

Der Umbau der Osterstraße rückt näher: Im September soll Baubeginn sein. Am Dienstagabend lud das Bezirksamt Eimsbüttel gemeinsam mit den Fachplanern zum vierten Mal zu einer Informationsveranstaltung. Vorgestellt wurde das endgültige Konzept, auf dessen Basis die genaue Ausführungsplanung entsteht.

ETV-Judoka holt in Baku Gold

Die 1. Europaspiele in Aserbaidschan sind zu Ende. Judoka Martyna Trajdos vom ETV hat in der Klasse bis 63 Kilogramm die Goldmedaille gewonnen.

Mit Bakterien gegen Gift

Wer öfter durch den Hellkamp in Eimsbüttel geht oder fährt, hat sich an den Anblick schon gewöhnt: In mehreren Metern Höhe führen zwei große Gerüste mit Rohrleitungen über die Fahrbahnen an der Ecke Rombergstraße. Was ist da eigentlich los?

A7 nach Brückenabriss wieder frei

Seit Montag früh rollt der Verkehr auf der A7 in Schnelsen wieder. Vom Freitagabend an war die Strecke zwischen dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest und der Abfahrt Schnelsen in beiden Richtungen gesperrt. Der Grund: Die Brücke in der Frohmestraße wurde abgerissen. Wir haben die Brückenarbeiten für euch in Bildern festgehalten

Geschichten aus der Osterstraße

Die Osterstraße war nicht immer die belebte Einkaufsstraße, wie wir sie heute kennen. In den 1920er- bis 40er-Jahren ging man in die Eimsbütteler Chaussee und zum Schulterblatt, wenn man etwas besorgen musste. In der Osterstraße blühte das Geschäftsleben erst zu Beginn der 1950er-Jahre auf. Ein Rückblick.

Emu Logo