Ghasal Falaki

In eigener Sache
Wir alle eine Welt?

Rund 3.000 Menschen leben in der Lenzsiedlung auf engstem Raum. Im Innenhof treffen sie auf ein Wandgemälde, das sie fragt: “Wir alle eine Welt?” Die Hochhaussiedlung zeigt, wie das Zusammenleben über kulturelle Unterschiede hinweg gelingen kann. Taucht ein in unsere audiovisuelle Reportage über die Hochhäuser im Herzen Eimsbüttels.

23. Filmfest: Ein bewegter Premierenabend

Das Filmfest Hamburg hat begonnen. Zum 23. Mal heben sich die Vorhänge vom 1. bis 10. Oktober für das Publikum. Der Auftakt war feierlich, stand aber auch unter einem ernsten Stern.

Hochhaussiedlung feiert Kirmes

Vergangenes Wochenende lud der Verein Lenzsiedlung alle Interessierten ein, die Hochhaussiedlung aus nächster Nähe kennenzulernen. Das Programm startete mit der Blockparty und endete mit einem fröhlichen Wiedersehen.

3,2,1 Happy Lutterothstraße!

Am 30. Mai ist die U-Bahn-Station Lutterothstraße 50 Jahre alt geworden. Ein kleiner Blick in die Vergangenheit und auf versteckte Kacheln.

Niendorf zeigt Gesicht

Der Film “Es war einmal in Niendorf” zeigt die Geschichte Niendorfs. Viele Gäste waren am Freitagabend gekommen und hörten Anekdoten, Geschichten und Erinnerungen aus dem geschichtsträchtigen Stadtteil.

Sturm: Feuerwehreinsatz im Heußweg

In der Osterstraße, Ecke Heußweg war am Freitag an einer Gebäudefassade ein 2×1 Meter großes Stück durchgebrochen. Die Feuerwehr und die Polizei waren vor Ort.

Was hätte ich denn tun sollen?

Das Stück “Der Richter” wurde am Freitagabend im Mut!Theater aufgeführt. Der Saal war gefüllt. Im Rahmen des interkulturellen Festivals eigenarten konnte man dieses ungewöhnlich besetzte Stück sehen.

Kick in der Mittagspause

Mittagspause: “zeitliche genau festgelegte Arbeitspause um die Mittagszeit.” So beschreibt es der Duden. Nur wie sieht es inhaltlich aus? Drei Frauen aus Eimsbüttel nehmen sich der Mittagspause an. Ein neuer Weg, sich um Körper, Kopf und Stimme zu kümmern? Wir haben es ausprobiert.

Eine kleine Reise in die Vergangenheit

Am 5. Oktober war verkehrshistorischer Tag der Hochbahn. Bereits zum 14. Mal konnten Gäste mit Bussen, Waggons und Schiffen durch die Stadt fahren, die nicht mehr im normalen Dienst stehen. Auch durch Eimsbüttel fuhren historische Waggons und Busse und ließen jeden Fahrgast einen Hauch von Vergangenheit spüren.

Filmfest Hamburg 2014

Am Donnerstag hat das 22. Hamburger Filmfest begonnen. Bis zum 4. Oktober kommen Filmbegeisterte und Filmschaffende auf ihre Kosten. Viele bekannte Gesichter sind in der Hansestadt dabei.

Ein Sommerfest zwischen Lokstedt und Aleppo

Am 3. September hat dieses Jahr das Sommerfest für alle Lokstedter im Lohbekpark stattgefunden. Mit Engagement und vielen Gästen wurde das Miteinander von Eimsbüttelern und Flüchtlingen gefeiert. Es wurde musiziert, geschlemmt und gespielt. Wir waren vor Ort.

Wünsche der jungen Generation
Politik zum Anfassen

“Partizipia” – Das Wunschschiff für Kinder ist wieder da: Mädchen und Jungen können sich hier mit ihren Wünschen in die Politik einbringen. Am Samstag standen die Initiatoren und Organisatoren auf dem Platz der Bücherverbrennung und sammelten Wünsche für den Park am Kaiser-Friedrich-Ufer.

Von der kleinen zur großen Olympiade

Die 9. Hamburger Kinder-Olympiade steht vor der Tür. In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto “Hamburgs Kids haben Lust auf mehr…”. Am 13. und 14. September können alle sportbegeisterten Kinder teilnehmen. Wenn es nach Sportsenator Neumann geht, bleiben das nicht die einzigen Olympischen Spiele in Hamburg.

Die U-Bahn in Echtzeit

Der HVV hat eine App entwickelt: Fahrgäste können sich ab sofort direkt über ihr Smartphone über Verspätungen informieren.

Niendorfer Grundschülerin missbraucht

Eine Schülerin aus einer Grundschule in Niendorf ist Opfer eines Sexualtäters geworden. Ein Verdächtiger wurde am gleichen Abend festgenommen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Freizeit in Eimsbüttel II

Am Sonntag haben die Eimsbütteler beim Flohmarkt auf dem Else-Rauch-Platz den Eimsbütteler Nachrichten ihre Freizeittipps verraten. Hier kommt der zweite Teil mit Tipps für “Essen & Trinken” und “Sport”.

Freizeit in Eimsbüttel

Bei strahlendem Sonnenschein hat es am Sonntag viel zu stöbern gegeben. Der Flohmarkt auf dem Else-Rauch-Platz lockte viele Besucher an. Die Eimsbütteler Nachrichten waren auch dabei und sammelten diesmal eure Freizeittipps für Eimsbüttel. Von vier Kategorien lest ihr im ersten Teil die Tipps für “Low Budget” und “Familie”.

Newcomer-Bands aus Hamburg aufgepasst

Eine Band lebt durch die Bühne. Der Newcomer-Wettbewerb “Hamburg Vision” findet zum ersten Mal für Bands aus Hamburg statt. Die Bands kommen aus diversen Bezirken. Auch Eimsbüttel ist dabei.

Flamenco im Palast

Es brodelte im Delphi Showpalast. Das Publikum wurde Zeuge einer leidenschaftlichen und amüsanten Flamenco-Aufführung.

GWE-Torhüterin trifft Tschauner

Eine verletzte Grün-Weiß-Keeperin ist bei einem Ausflug überrascht worden: Sie traf ihr Idol, den St. Pauli Torwart Philipp Tschauner beim Training und vergaß fast ihre Armschlinge.

Birgit Rabisch und der Zeitgeist

Wieviel Glück braucht man, wenn man aus den Themen Gentechnik und Identität einen Roman gestaltet? Birgit Rabisch erzählt in einem Interview warum ein Buch fast in der Schublade gelandet wäre.

Osterstraßen-Umbau stößt auf ersten Widerstand

Am Mittwochabend hat die erste von drei Informationsveranstaltungen zur Umgestaltung der Osterstraße stattgefunden. Viele Gewerbetreibende kamen in der Rellinger Straße zusammen, um ihre Kritik, Wünsche und Ängste zu äußern.

Eine Hommage an die Sprache

Die Autorin Heike Suzanne Hartmann-Heesch begeistert und empört mit ihren dichten Erzählungen. Bei einem Kaffee im Café Strauss gewährt die Eimsbüttelerin einen Blick in ihre stillen Momente.

Fotowettbewerb: Kontraste

Die Gewinner des diesjährigen Fotowettbewerbs der Eimsbütteler Nachrichten stehen nun fest. Das Thema „Kontraste in Eimsbüttel“ hat viele schöne Fotos hervorgebracht. Die Gewinner wurden im Café Lál Pera bekannt gegeben.

Papa Schulz und die Osterstraße

Der Film “Papa Schulz und die Osterstraße” handelt von dem Alltag eines an Demenz erkrankten 85-jährigen Eimsbüttelers, der bei seinem täglichen Gang durch die Ostersraße nicht nur die Nachbarschaftlichkeit beleuchtet, sondern auch den Bogen zur aktuellen Stadteilentwicklung schlägt. Der Filmraum hat den 30-minütigen Dokumentarfilm am Freitag gezeigt.

Kinderscharen erobern das Kino

In diesem Jahr findet die SchulKinoWoche zum sechsten Mal statt und hat mit 19.000 Anmeldungen einen neuen Rekord erreicht. Die Eröffnung am Montag im Abaton-Kino hat bereits einen Vorgeschmack darauf gegeben.

Emu Logo