Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Beide Tatverdächtigen waren bereits zuvor einschlägig in Erscheinung getreten. Foto: Fiona Kleinert
In Harburg wurde der mutmaßliche Dammtorschütze festgenommen. Symbolfoto: Fiona Kleinert
Fahndungserfolg

Dammtorschütze in Harburg verhaftet

Einen Monat nach den Schüssen am Bahnhof Dammtor hat eine Spezialeinheit der Polizei den mutmaßlichen Schützen in Hamburg-Harburg verhaftet.

Von Robin Eberhardt

Am Mittwochnachmittag hat eine Spezialeinheit der Polizei (SEK) den mutmaßlichen Dammtorschützen in der Stader Straße in Hamburg-Harburg festgenommen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei kam es zwischen dem 27-jährigen Tatverdächtigen und einem 25-jährigen Mann beim Verlassen eines Lokals am Bahnhof Dammtor am 22. Oktober zu einem Streit.

Dabei soll der ältere der beiden mehrfach auf seinen flüchtenden Kontrahenten geschossen haben. Der jüngere der beiden Männer konnte flüchten und blieb unverletzt. Anschließend soll der Täter mit seiner Waffe auf ein parkendes Auto eingeschlagen haben und es dabei beschädigt haben.

Symbolfoto Polizei Foto: Max Gilbert

Schüsse am Dammtor – Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagmorgen kam es bei einem Streit am Bahnhof Dammtor zur Abgabe mehrerer Schüsse. Ob jemand verletzt wurde, ist bislang unbekannt. Ein Zeuge veröffentlichte ein Video davon auf Twitter.

Ermittlungen führten zum Täter

Nach umfangreichen Ermittlungen des Landeskriminalamtes und der Hamburger Staatsanwaltschaft konnte der mutmaßliche Täter identifiziert werden und die Staatsanwaltschaft erwirkte einen Haftbefehl.

Nach den erkennungsdienstlichen Maßnahmen der Polizei wurde der 27-Jährige dem Haftrichter vorgeführt.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

In Eimsbüttel werden vermehrt linke Sticker zerkratzt und entfernt. Zeitgleich tauchen rechte Symbole und Kritzeleien auf. Wer dahinter steckt, ist unklar.

Ein Mann hat am Dienstag ein 14-jähriges Mädchen auf dem Eimsbütteler Marktplatz unsittlich berührt. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Montagvormittag hat ein Großeinsatz der Feuerwehr den U-Bahn-Betrieb an der Osterstraße lahmgelegt.

Im Dezember haben die „Superfreunde“ einen Laden in der Lappenbergsallee eröffnet. Von dort aus wollen sie Eimsbüttel mit Bieren aus aller Welt versorgen.

-
Neu im Stadtteilportal
Bürgerhaus Lokstedt e.V.

Sottorfallee 9
22529 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern