Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der zweifache Torschütze Marius Ebbers. Foto: Oliver Sextro

Doppelter Ebbers bringt Vicky den Sieg

Der SC Victoria Hamburg feierte durch einen 3:0-Erfolg gegen den Buxtehuder SV den dritten Saisonsieg. Dank des Doppeltorschützen Marius Ebbers stehen die Blaugelben auf dem achten Tabellenplatz der Oberliga Hamburg. Septembersonne und Sommerfußball.

Von Gast
Foto: Oliver Sextro
Foto: Oliver Sextro

Der September bescherte den 137 Zuschauern an der Hohen Luft einen sonnigen Fußballtag. So wohlgesonnen, wie sich der Wettergott präsentierte, war das Spiel beider Mannschaften in der ersten Halbzeit allerdings nicht. Victoria begann zwar gut, doch das spielerische Niveau nahm bis zur Halbzeit stetig ab. Das lag allerdings nicht nur an den Hausherren.
Die Gäste aus Buxtehude reisten mit nur 4 Punkten aus sieben Spielen an und waren sehr defensiv eingestellt. Mit einer mannorientierten und zweikampfbetonten Spielweise präsentierte sich der BSV als unangenehmer Gegner. Dennoch ging Victoria früh in Führung. In der 13. Minute eröffnete Innenverteidiger Alexandros Tanidis das Spiel auf der rechten Seite. Der Ball kam zu Gökhan Iscan, der vor dem Strafraum nur eine Ballberührung brauchte, um Jan-Ove Edeling einzusetzen. Der Außenstürmer ging ein paar Meter mit dem Ball, legte mustergültig auf Marius Ebbers zurück, der den Ball aus elf Metern zur Führung einschob.
Vickys Goalgetter Ebbers hatte auch die nächste Möglichkeit. Doch seinem Torschuss nach Flanke von Rinik Carolus fehlte der Druck und dadurch stellte er kein Problem für Keeper Michael Hopp dar (21. Minute). Danach verflachte das Spiel zusehends. Der Gast aus Buxtehude beschränkte sich auf das Spiel gegen den Ball. Vicky wurde im Mittelfeld gestört und im Spiel nach vorne versuchte man es mit Nadelstichen. Die Blaugelben hatten viel Ballbesitz, es fehlte jedoch an der Laufbereitschaft im Spiel ohne Ball.

Kabinenpredigt vom Vicky-Coach

Aus dem Spiel heraus ging also wenig. Der zweite Treffer hätte allerdings auf andere Art und Weise zustande kommen können. Dennis Thiessen wurde innerhalb von wenigen Minuten zwei Mal im gegnerischen Sechzehner elfmeterwürdig zu Fall gebracht (33.). Die Pfeife von Marco Kulawiak blieb aber stumm. Der Schiedsrichter hatte das Nachhaken von Dennis Maschmann wohl als nicht so gravierend erachtet.

Der zweifache Torschütze Marius Ebbers. Foto: Oliver Sextro
Der zweifache Torschütze Marius Ebbers. Foto: Oliver Sextro

Trainer Lutz Göttling war zur Halbzeit sehr unzufrieden mit seinen Schützlingen. Wohl auch, weil Buxtehude kurz vor der Pause die Chance auf den Ausgleich bekam. Nach einem Einwurf auf der rechten Seite war es Alassane Sama, der den Ball aus acht Metern an den Querbalken setzte. Die Kabinenpredigt schien zu fruchten, denn Vicky agierte nach Wiederanpfiff entschlossener und aktiver. Der eingewechselte Babis Sidiropoulos schickte auf der linken Flanke Rinik Carolus steil, der passte flach vor das Tor, wo abermals Marius Ebbers zur Stelle war und zum 2:0 einschieben konnte (47.). Mit nun sieben Treffern liegt Ebbers in der Oberliga-Torschützenliste auf Platz zwei (gemeinsam mit Marcel Rodrigues/Süderelbe).

Zwei Assist Carolus, zwei Tore Ebbers

Vorbereiter Rinik Carolus war noch nicht satt. In der 59. Minute ließ sich die Abwehr von Buxtehude ins Mittelfeld locken und Torben Wacker spielte einen maßgenauen Ball hinter die Viererkette. Carolus war erneut gestartet und brauchte nur noch in die Mitte zu passen. Dieses Mal war Cem Cetinkaya der Nutznießer, der zum 3:0 netzte. Die Gastgeber hätte das Ergebnis noch verbessern können, doch Marius Ebbers scheiterte mit einem Strafstoß am guten BSV-Keeper Michael Hopp. Zuvor hatte Kepper De Souza Da Silva einen Schuss von Torben Wacker im Strafraum mit der Hand abgewehrt (73.).
Es blieb letztlich beim 3:0 für Victoria Hamburg, die zwar souverän, aber nicht sonderlich glanzvoll die Pflichtaufgabe gegen den Underdog aus Buxtehude lösten. Nach dem durchwachsenen Start kommt die Truppe von Lutz Göttling dennoch immer besser in Fahrt und trifft am nächsten Sonntag auf Barmbek-Uhlenhorst.

Statistik:

Victoria Hamburg:

Tobias GRUBBA – Sergej SCHULZ (46./Babis SIDIROPOULOS), ‚Alexandros TANIDIS, Torben WACKER (46./Vincent BOOCK), Rinik CAROLUS – Jan-Ove EDELING (61./Cem CETINKAYA), Gökhan ISCAN, Marcus RABENHORST, Dennis THIESSEN, Yannis BÜGE – Marius EBBERS.
Buxtehuder SV:

Michael HOPP – Dennis MASCHMANN, Mudimba TSHIDIBU, Kepper DE SOUZA DA SILVA, Antoine MENDY – Sandro Eurico EVORA (86./A.J. IMORO) – Faruke JEREMY, Hasan RAMAZANOGLU, Alassane SAMA – Dimitri TSOUKLAKOS – Muzila MULWEME (65./Fadi HAMZE).

Tore:

1:0 Ebbers (13.)
2:0 Ebbers (47.)
3:0 Cetinkaya (59.)
Zuschauer: 137

Gastautor: Michel Massing

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Eidelstedter Stadtteilmagazin
Alpha Dia: Zwischenstopp Eidelstedt

Er jettet von einer Fashion-Week zur nächsten, fliegt von einem Shooting zum anderen: Alpha Dia ist Model. Und kommt aus Eidelstedt. Im Kapitelbuschweg ist er aufgewachsen, im Furtweg hat er Fußball gespielt. Ein Spaziergang durchs Viertel.

Wegen der NS-Vergangenheit des bisherigen Namensgebers Wolfgang Meyer wird die Anlage umbenannt. Keine Chance für Musiker Olli Schulz als Namenspaten.

Faire Bälle kaufen: Für Sportvereine ist das gar nicht so leicht. Im ETV Sportzentrum ist eine Nachhaltigkeitskampagne gestartet.

In der Osterstraße gibt es eine Neueröffnung. „Finkid“, ein Berliner Label für Kinderkleidung, hat einen kleinen Laden eröffnet. Das Besondere: Die Mode ist nachhaltig und fair produziert.

-
Neu im Stadtteilportal
Praxis für Musiktherapie

Eichenstraße 37a
20255 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern