Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Symbolfoto: Max Gilbert
Feuerwehr

Feuerwehr rettet Mann aus verrauchter Wohnung

In der Nacht zu Donnerstag haben Feuerwehrkräfte einen Mann aus seiner Eidelstedter Wohnung gerettet. Verbranntes Essen hatte zu einer starken Rauchentwicklung geführt.

Von Nele Deutschmann

Kurz vor Mitternacht wurde der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf mitgeteilt, dass in einer Wohnung im Stadtteil Eidelstedt Feuermelder piepen sollen. Nach Angaben der Polizei habe sich zu dem Zeitpunkt noch eine Person in der Wohnung befunden, die sich weigerte, diese zu verlassen. Sofort wurde die Alarmstufe „Feuer mit Menschenleben in Gefahr“ ausgelöst.

Uni Hamburg: Autos in Tiefgarage in Brand geraten

Am Montagvormittag musste die Feuerwehr Hamburg auf dem Gelände der Universität Hamburg in einer Tiefgarage mehrere Autos löschen. Das Gebäude der Wirtschaftswissenschaften wurde vorsorglich auf Rauch überprüft.

Verdacht auf Rauchgasintoxikation

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte die Person unverzüglich mit Hilfe der Polizei aus der Wohnung gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. In der betroffenen Wohnung brannte Essen in einem Topf, was zu einer starken Rauchentwicklung geführt hatte. Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr hatte das Feuer jedoch gelöscht werden können.

Die Person wurde durch die Notfallsanitäter der Feuerwehr Hamburg mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Klinikum verbracht. Insgesamt waren 23 Einsatzkräfte involviert.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wir präsentieren die 35. Ausgabe des Eimsbütteler Nachrichten Magazins – und stellen Ehrenamtliche aus Eimsbüttel vor. Jetzt druckfrisch am Kiosk ums Eck.

Das Osterstraßenfest hat am ersten Maiwochenende die Straßenfestsaison eingeläutet. Ein Rückblick in Zahlen.

Zwischen zwei Frauen ist nach einer Vorlesung über Judenfeindlichkeit ein Streit ausgebrochen. Eine 56-Jährige wurde ins Gesicht geschlagen. Was bekannt ist.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
arc restaurant

Eppendorfer Weg 58
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern