Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Bis September wird die Kreuzung Doormannsweg/ Fruchtallee saniert.
Von März bis September wird auf der Kreuzung Doormannsweg/ Fruchtallee gebaut. Foto: Fabian Sigurd Severin
Sanierung

Baustelle an der Kreuzung Doormannsweg/Fruchtallee

Die Kreuzung Doormannsweg/Fruchtallee soll künftig komplett barrierefrei sein. Wegen der Bauarbeiten ist der Straßenverkehr allerdings von März bis September eingeschränkt.

Von Fabian Sigurd Severin
Anzeige

Die Stadt Hamburg hat am Montag eine Komplettsanierung der Kreuzung Doormannsweg/Fruchtallee angekündigt. Dabei werde der Straßenverkehr bestmöglich aufrechterhalten, erklärt Christian Füldner, Sprecher der Verkehrsbehörde. Verkehrsteilnehmer müssen aber mit einigen Einschränkungen rechnen.

Kreuzung wird barrierefrei

Ab dem 3. März wird die Kreuzung Doormannsweg/Fruchtallee sowie der angrenzende Straßenabschnitt bis zur Tornquiststraße saniert. Der Kreuzungsbereich werde komplett barrierefrei, so Füldner: „An gewissen Stellen werden die Bordsteine abgesenkt, es kommen Hörsignale an die Ampeln und Leitstreifen werden verlegt.“ Von dem Umbau der Kreuzung profitieren insbesondere Menschen mit einer Behinderung.

Die Fahrradwege auf dem Doormannsweg zwischen Fruchtallee und Tornquiststraße verlegt der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) beidseitig vom Bürgersteig auf die Straße. Des Weiteren modernisiert er die Bushaltestellen Fruchtallee/Hamburg-Haus in beide Richtungen.

Autofahrer durch Umbau eingeschränkt

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis September an. Jedoch sei die Sanierung wetterabhängig, fügt die Verkehrsbehörde hinzu. Fußgänger und Radfahrer können die Kreuzung wie gewohnt passieren. Sie werden durch oder um die Baustelle herumgeleitet. Die Bushaltestellen Fruchtallee/Hamburg-Haus werden zwischen dem 13. April und dem 24. August beidseitig vorübergehend zum Doormannsweg 7 und 9 verlegt.

Auch Autofahrer können die Kreuzung weiterhin befahren, allerdings muss der LSBG einzelne Fahrspuren immer wieder sperren. Wer zwischen Mitte Juni und Anfang August auf der Fruchtallee stadteinwärts fährt und links abbiegen will, muss aufgrund der Sanierung die Parallelstraße zum Doormannsweg nutzen.

Zwei Bäume werden gefällt

Bereits Mitte Februar wird der LSBG im Zuge der Bauarbeiten zwei Bäume an der Kreuzung fällen. Dafür würden aber zwei neue in der Nähe gepflanzt, so Füldner.

An einem Wochenende im August wird die Kreuzung zudem komplett asphaltiert und gesperrt. Das genaue Datum hierfür steht allerdings noch nicht fest.

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

„Die Reichen müssen für die Krise bezahlen“: Mit dieser Forderung zieht am Samstag das Bündnis „Wer hat, der gibt“ durch Rotherbaum und Harvestehude. Unter den erwarteten 2.000 Teilnehmern rechnet die Polizei mit bis zu 300 Personen aus dem linksextremen Spektrum.

Tennisfans dürfen sich freuen: Für das traditionsreiche Profiturnier am Rothenbaum wurde die Corona-bedingte Begrenzung von 1.000 Zuschauern aufgehoben.

Im Grindelhof haben zwei Freunde den Pub „The Baby Goat“ eröffnet. Wie aus der Suche nach der besten Bar der Welt eine eigene Biermarke wurde.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen