Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Symbolfoto Polizei. Foto: Niklas Heiden
Einbrüche

Mehrere Festnahmen nach Wohnungseinbruch

Die Soko „Castle“ der Hamburger Polizei konnte am Freitag mehrere Verdächtige in Eidelstedt festnehmen. Die betroffenen Personen stehen unter Verdacht Wohnungseinbrüche verübt zu haben.

Von Vanessa Leitschuh

Die Soko „Castle“ nahm am Freitag mehrere Männer in Eidelstedt fest. Die Männer stehen unter Verdacht an verschiedenen Wohnungseinbrüchen beteiligt gewesen zu sein.

Ermittlungen der Polizei Hamburg hatten Hinweise darauf ergeben, dass sich in einem Einfamilienhaus in der Elbgaustraße Personen aufhalten, die in Zusammenhang mit Wohnungseinbrüchen gebracht werden. Die Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin beim Amtsgericht Hamburg einen Durchsuchungsbeschluss für das Haus. Vor Ort trafen die Beamten insgesamt sieben Männer zwischen 19 und 46 Jahren an.

Polizeieinsatz in Eimsbüttel. Symbolfoto: Anja von Bihl

Fahrer nach Unfallflucht von Polizisten wiedererkannt

Ein junger Mann wollte den Diebstahls seines Mietwagens bei der Polizei anzeigen und wurde dabei von den Polizeibeamten als Verursacher mehrer Verkehrsverstöße am Vorabend erkannt.

Diebesgut sichergestellt

Die Sonderkommission durchsuchte den Unterschlupf und stellte auf dem Dachboden einen Karton mit 140 original verpackten Sonnenbrillen sicher. Die Polizei konnte das Diebesgut einem Einbruch in Pinneberg Anfang November zuordnen. Über 55 Beamte waren bei dem Einsatz beteiligt.

Die Sondertruppe der Hamburger Polizei Soko „Castle“ umfasst in den Wintermonaten etwa 100 Beamte, um gegen die vermehrten Wohnungseinbrüche in der dunklen Jahreszeit vorzugehen.

Verwandter Inhalt

Im November vergangenen Jahres hatten Unbekannte zwei Männer am S-Bahnhof Stellingen angegriffen. Nun fahndet die Polizei mit Fotos und einem Video nach den Tätern.

In Schnelsen hat ein 70-jähriger Autofahrer am Dienstagabend zwei Personen mit seinem Pkw erfasst. Der Fahrer und die beiden Gäste sind schwer verletzt, ein 48-Jähriger befindet sich in Lebensgefahr.

Am Samstag feierten zahlreiche Gäste in der Kneipe „Zwick“ eng an eng – trotz Corona-Regeln. Innensenator Grote und Bürgermeister Tschentscher verurteilten den Vorfall.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal Eimsbüttel retten!
Secondprimo!

Eppendorfer Weg 78
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen