Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Lauren: "Mir war nicht bewusst, dass sich Gäste am Nacktbaden gestört haben. Ich habe selber nackt gebadet und verstehe nicht, warum man die Sache so kompliziert machen muss. Trotzdem finde ich, dass es einheitlich sein sollte."
Lauren war nicht bewusst, dass sich Gäste am Nacktbaden gestört haben. Foto: Alicia Wischhusen
Straßenumfrage

„Meridian Spa & Fitness“: Was denken die Mitglieder über die Bekleidungsverordnung?

Seit vergangener Woche gilt im „Meridian Spa“ eine neue Bekleidungsvorschrift. Wir haben die Gäste des Fitness- und Wellness-Clubs gefragt, wie sie die neue Regelung finden.

Von Alicia Wischhusen

Ab dem 1. Februar gibt es im „Meridian Spa & Fitness“ eine Bekleidungsvorschrift, die das Nacktbaden im Hauptpool untersagt. Das Verbot hatte für viel Aufmerksamkeit gesorgt und war bei einigen Mitgliedern auf Unverständnis gestoßen. Sowohl Frauen als auch Männer sind jetzt dazu aufgefordert, sich beim Baden mit einer Bikini- oder Badehose zu bedecken. In Saunen, Whirlpools und Duschen dürfen sich die Gäste nach wie vor nackt aufhalten.

Mitglieder forderten Mehrheitsentscheidung

Im Laufe der Diskussionen forderten einige die Befragung aller Mitglieder. Das „Meridian Spa & Fitness“ sprach sich jedoch für eine andere Lösung aus: “Wir möchten, dass sich im Wellness-Bereich alle Mitglieder und Gäste wohlfühlen, deswegen ist es für uns keine Frage einer Mehrheitsentscheidung”, sagte Pressesprecherin Christin Lüdemann.

Kurz nach Einführung des neuen Verbots haben wir Mitglieder gefragt, was sie von der neuen Bekleidungsvorschrift halten.

Das sagen Mitglieder:

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Heute fand das Richtfest des neuen Sportzentrums des ETV am Lokstedter Steindamm statt. Sportsenator Andy Grote zeigte sich zufrieden.

Eine neue Bekleidungsregelung im „Meridian Spa“ sorgt derzeit für Diskussionen innerhalb der Mitgliederschaft.

Die Kaifu-Lodge ist das erste Fitnessstudio weltweit, das über eine „Hyrox-Zone“ verfügt. Am 6. August wurde im Eimsbütteler Fitnessstudio Premiere gefeiert und die neue, Hamburger Sportart gleich ausprobiert.

Das Inklusionunternehmen „Osterkuss“ liefert Catering aus – dann lässt Corona die Umsätze einbrechen. Mit ihrem neuen Projekt „Futterluke“ bringen sie ihr Essen jetzt aus dem Fenster an die Gäste.

-
Neu im Stadtteilportal
Heemann

Eppendorfer Weg 159
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen