Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Am Sonntagmorgen fanden Passanten einen Toten, der unmittelbar zuvor in dem Institut eingebrochen haben soll. Foto: Johanna Grabert
Der Mann war wahrscheinlich unmittelbar vor seinem Tod in dem Tierbestattungsinstitut eingebrochen. Foto: Johanna Grabert
Polizei

Passanten finden Leiche eines mutmaßlichen Einbrechers in Lokstedt

Gestern morgen haben Passanten in Lokstedt im Deepenstöcken eine Leiche gefunden. Die Polizei vermutet, dass der Tote kurz zuvor in ein Tierbestattungsinstitut eingebrochen war.

Von Johanna Grabert

Am Sonntagmorgen um 7:40 Uhr fanden Passanten einen Toten in Lokstedt in der Straße Deepenstöcken. Das meldete die Polizei in einer Pressemitteilung. Demnach habe der Mann bäuchlings auf dem Gehweg gelegen.

Anzeige

Polizei findet geklaute Laptops

Bei dem Toten entdeckten die Polizisten eine Tasche mit vier Laptops, sowie einen Rucksack mit mutmaßlichem Einbruchswerkzeug. Eine Überprüfung des Umfelds ergab, dass jemand in dem Rosengarten Tierbestattungsinstitut eingebrochen war. Die Polizei gibt an, sie habe die Laptops bei dem Toten dem Einbruchsort zweifelsfrei zuordnen können.

Der 54-Jährige sei der Polizei bekannt, heißt es in der Pressemitteilung. Die Todesursache ist noch unklar. Auf eine Fremdeinwirkung weise bisher nichts hin.

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Parks statt eigener Garten, Carsharing statt eigenem Auto, Waschsalon statt Waschmaschine – Teilen ist das neue Besitzen, Wohnen wird immer mehr ausgelagert. Ein Blick in die Zukunft des Wohnens mit Trendforscher Oliver Leisse.

Bis zu 2.000 Demonstranten waren am Samstag mit dem Bündnis „Wer hat, der gibt“ in Eimsbüttel auf der Straße. Die Demo verlief weitesgehend friedlich – die Polizei zeigte starke Präsenz.

Corona hat das „Logo“ in die Krise getrieben. Nun wollen die Mitarbeiter „Hamburgs lauteste Sauna“ mit einer Crowdfunding-Kampagne retten.

Das Inklusionunternehmen „Osterkuss“ liefert Catering aus – dann lässt Corona die Umsätze einbrechen. Mit ihrem neuen Projekt „Futterluke“ bringen sie ihr Essen jetzt aus dem Fenster an die Gäste.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen