Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Tafeln vor der Apostelkirche. Foto: Marcel Ruhnau
Vor der Apostelkirche

Regen, Sonnenschein und „Weißes Dinner“

250 Menschen fanden sich am Samstagabend vor der Apostelkirche ein. Gemeinsam feierten sie das „Weiße Dinner“ und genossen trotz anfänglichem Regen ihr Abendbrot unter freiem Himmel.

Von Lena Jürgens

In diesem Jahr wurde das „Weiße Dinner“ vom Verein Osterstraße organisiert, nachdem sich die langjährige Initiatorin des „Weißen Dinners“ in Hamburg im vorigen Jahr aus der Organisation zurückgezogen hatte. „Die Idee dahinter war, das ‚Weiße Dinner‘ in Eimbüttel zu behalten“, so Arlette Andrae vom Verein. Denn in Eimsbüttel hatte im Jahre 2010 auch das erste Hamburgische „Weiße Dinner“ stattgefunden, und zwar in der Schopstraße.

Ort der Begegnung

Bei der Suche nach dem genauen Veranstaltungsort fiel die Wahl relativ schnell auf die Apostelkirche. „Es ist einfach der schönste Platz in Eimsbüttel“, erläuterten Andrae und Pastor Michael Babiel, der sich als Beiratsmitglied auch beim Verein Osterstraße für die Kirche als optimalen Standort stark machte. Der Kirchenvorplatz als öffentlicher Ort konnte dafür eine ideale Infrastruktur vorweisen, wodurch sich die Kosten für Straßensperren, Toiletten (neben zwei aufgestellten konnten auch die der Kirche benutzt werden) etc. im Rahmen hielten. Auch die zuständigen Behörden erwiesen sich Andrae zufolge als überaus kooperativ.

Eine Aufzeichnung des Abendlieds in der Version der Dinnergäste beim Eimsbütteler „Weißen Dinner“ 2015:

Die zu Tafeln aneinandergereihten Tische und die weiß gekleideten Menschen fielen auf. So fanden sich am letzten Samstag nicht nur viele langjährige Fans vor der Kirche ein, sondern auch einige, die im Vorbeigehen auf die weiß Gekleideten aufmerksam wurden und sich spontan dazu entschlossen, sich dazuzugesellen. So etwa auch Irina Möller aus Esperstoft in Schleswig-Holstein. Sie hatte eine Radtour nach Hamburg gemacht, um ihren Sohn zu besuchen, der an der Uni Hamburg studiert. Sie wurde vor Ort ausstaffiert mit einem kurzerhand „geschneiderten“ Cape aus einer weißen Papiertischdecke.

Die Besucher zeigten sich von der Idee des „Weißen Dinners“ überzeugt. Einige betonten dabei das „schöne Ambiente bei der Kirche“ und den „Spaß, die Sachen vorzubereiten und gemeinsam zu essen“. Anderen gefiel, dass das Abendessen antikapitalistisch sei, es keine Werbung gebe und es für „das Gemeinschaftliche“ sorge, das häufig in der Gesellschaft fehle.

Während des Abends sammelten die ehrenamtlichen Helfer Spenden, um die Kosten der Veranstaltung zu decken, und für die unter der Obhut der Kirchengemeinde stehenden Flüchtlinge. Von den Spenden soll ihnen ein Deutschkurs ermöglicht werden. „Die Sprachkurse wird es in jedem Fall geben“, erklärte Pastor Babiel zu Beginn des Abends.

Abendlied bei Kerzenschein

Um den Abend langsam ausklingen zu lassen, wurden gegen 21:30 Uhr traditionell die Wunderkerzen angezündet, was gerade bei den kleinen Gästen für große Augen sorgte. Eine Stunde später läuteten die Glocken der Apostelkirche und im Anschluss daran wurde das „Abendlied“ von Matthias Claudius angestimmt, bei dem alle Dinnergäste mitsangen.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Immer mehr Menschen bewegen sich zu wenig. Die Ökotrophologin Lydia Wilkens erklärt, wie die Ernährung am besten daran angepasst werden kann.

Für frischgebackene Eltern ist es oft eine Herausforderung, Zeit für Sport zu finden. Doch in Eimsbüttel gibt es zahlreiche Angebote, bei denen Eltern gemeinsam mit ihren Babys aktiv sein können. Ob Yoga, Fitness oder Gymnastik – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Wenn es zwickte und zwackte, hatte Oma meist das richtige Hausmittel zur Hand. Doch welche davon helfen wirklich? Was ist wissenschaftlich belegt? Wir haben bei der Apothekerin Stephanie Mehrhoff nachgefragt.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Hallerplatz 10
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern