Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Im Heußweg hörten die Anwohner nachts Schüsse. Foto: Leo Papenberg
Im Heußweg hörten die Anwohner nachts Schüsse. Foto: Leo Papenberg
Schreckschusswaffen gefunden

Streit eskaliert: Schüsse am Heußweg

In der Nacht zum Samstag haben Anwohner am Heußweg Schüsse gehört. Sie alarmierten die Polizei. Die Beamten nahmen vier Männer mit Schreckschusswaffen mit aufs Kommissariat. Eine Auseinandersetzung soll eskaliert sein.

Von Karoline Gebhardt

Bei einem Streit in der Nacht zum Samstag sind mehrere Schüsse in Eimsbüttel gefallen. Anwohner vernahmen gegen 2:10 Uhr laute Knalle am Heußweg. Daraufhin riefen sie die Polizei. Als diese eintraf, konnte sie vier Männer in Gewahrsam nehmen. Die Männer seien zuvor in einen Streit geraten, der sich zu einer Schlägerei steigerte.

Reizgaspatrone verletzte einen Beteiligten

Polizisten stellen bei der Durchsuchung der Männer zwei Schreckschussrevolver sicher, die mit Reizgaspatronen gefüllt waren, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Rettungssanitäter behandelten einen Beteiligten vor Ort, der sich die Augen ausspülen lassen musste.

Für das Führen einer Schreckschusswaffe ist ein kleiner Waffenschein notwendig. Die Männer seien höchstwahrscheinlich nicht im Besitz eines solchen Waffenscheins, so die Polizei. Es ist nach Angaben des Polizeisprechers relativ einfach, bei Volljährigkeit eine Schreckschusswaffe ohne Waffenschein zu erwerben.

Die mutmaßlichen Täter wurden mit auf das Kommissariat genommen. Die Ermittlungen laufen.

Mehr Blaulicht.

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

„Die Reichen müssen für die Krise bezahlen“: Mit dieser Forderung zieht am Samstag das Bündnis „Wer hat, der gibt“ durch Rotherbaum und Harvestehude. Unter den erwarteten 2.000 Teilnehmern rechnet die Polizei mit bis zu 300 Personen aus dem linksextremen Spektrum.

Tennisfans dürfen sich freuen: Für das traditionsreiche Profiturnier am Rothenbaum wurde die Corona-bedingte Begrenzung von 1.000 Zuschauern aufgehoben.

Im Grindelhof haben zwei Freunde den Pub „The Baby Goat“ eröffnet. Wie aus der Suche nach der besten Bar der Welt eine eigene Biermarke wurde.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen