Eimsbütteler Nachrichten
close
fullscreen Verkehr? Beteiligung!
Bezirksversammlung, 18.12.2014, Zeichnung: Christine Klein

Mitspracherecht bei Vorhaben

Verkehr? Beteiligung!

Die Bezirksversammlung kam am vergangenen Donnerstag zu ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Thema der Diskussionen: Die Eimsbütteler Verkehrsprojekte und die Beteiligung der Bürger.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Der Verkehr ist eines der Steckenpferde der Bezirkspolitik und die Verkehrspolitik ist eines der heiß umkämpften Themen im Bürgerschaftswahlkampf. Am 15. Februar 2015 wird gewählt. Auf der letzten Sitzung des Jahres gab es in der Bezirksversammlung daher viel Redebedarf. Und nicht nur dort. Viele Eimsbütteler wollen mitreden, wenn es um Veränderungen des öffentlichen Raumes geht.  Zuletzt sorgte der geplante Switchh-Punkt am Schlump für Aufsehen.

Rückblick auf 2014

Damit Projekte wie zum Beispiel der Osterstraßenumbau nicht am Protest der Bürger scheitern oder an ihren Bedürfnissen vorbeilaufen, werden die Planungen immer öfter von sogenannten “Bürgerbeteiligungs” – oder “Bürgerinformationsverfahren” begleitet. Auf der vergangenen Sitzung reflektierte die Politik über ihren Umgang mit der Teilhabe. Alle Parteien machten sich in der Bezirksversammlung für eine stärkere und frühzeitigere Einbindung der “Stakeholder” stark. Das Prinzip ist nicht neu. Wenn jedoch viele Akteure über komplexe Sachverhalte beraten, erfordert das von allen Beteiligten – Politik, Investoren und Bürgern – zielorientierte Dialogbereitschaft,  und das über einen langen Zeitraum.

Für Parteien besteht bei den Verfahren die Versuchung, Stimmungen für sich zu nutzen und wahlkampftaktisch zu missbrauchen. Das Bezirksversammlungsmitglied Anne Schum von der SPD, gab den Anstoß zur Diskussion und forderte, dass Vertreter der Politik sich verantwortungsvoll verhalten sollen. Im Verlauf der Diskussion wurde ein ernsthaftes Bemühen um mehr Bürgerbeteiligung gefordert. Außerdem müsse von Anfang an klar sein, bei welchen Punkten es tatsächlich Planungsalternativen und Mitbestimmungsmöglichkeiten gibt, und bei welchen nicht.

Eindrücke aus der Bezirksversammlung

News aus deiner Nachbarschaft

Geschichte
Straßennamen in Eimsbüttel: Matthesonstraße

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf... ...

Robin Eberhardt

Sanierung
Philturm: weitere Baumaßnahmen nötig

Das Universitätsgebäude am Von-Melle-Park 6 - von den Studierenden liebevoll Philturm getauft - wird aktuell kernsaniert. Beim Umbau des 55 Jahre alten Gebäudes gab es nun eine saftige Neukalkulierung der ...

Christina Rech

Zeugensuche
Öffentlichkeitsfahndung nach Tankstellenüberfall

Nach einem Überfall auf eine Tankstelle fahndet die Polizei Hamburg mit Bildern einer Überwachungskamera nach dem bislang unbekannten Täter. ...

Robin Eberhardt

Feierlichkeiten
Weinfest Osterstraße 2018: Eimsbüttels Weinleidenschaft

Von den Eimsbüttelern geliebt, von den Winzern hochgelobt - das Weinfest in der Osterstraße zieht jährlich Weinliebende nach Eimsbüttel. Ende August ist es so weit, dann wird in der Osterstraße ...

Alicia Wischhusen

Stadtentwicklung
Streit um “Hagendeel 60” geht weiter

Seit Jahren gibt es Streit um die Flüchtlingsunterkunft am Hagendeel 60. Anwohner des Grundstücks befürchten, dass durch die Bauarbeiten die Hochwassergefahr steigt. Sie gründeten die Initiative "Rettet den Hagendeel!" ...

Alicia Wischhusen
Emu Logo