Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Symbolfoto Polizei Foto: Max Gilbert
Symbolfoto Polizei Foto: Max Gilbert
Verkehrskontrolle

Motorradfahrer mit 150km/h auf der Kieler Straße gestoppt

Bei Geschwindigkeitskontrollen am Wochenende wurden mehrere Raser von der Polizei gestoppt. Auf der Kieler Straße entdeckten die Beamten einen Motorradfahrer mit einer Geschwindigkeit von 150 km/h.

Von Carolin Ernestus

Am Samstagmittag konnte die Polizei Hamburg im Rahmen einer stadtweiten Verkehrskontrolle mehrere schwerwiegende Geschwindigkeitsüberschreitungen feststellen.

Auch Motorrad-Polizisten stehen bereit, um schnell zum Einsatzort zu kommen. Foto: Niklas Heiden

„Critical Mass“-Teilnehmer von 70-jährigem PKW Fahrer angefahren

Bei der letzten "Critical Mass" verursachte ein 70-Jähriger einen Unfall mit mehreren Fahrradfahrern. Danach beging er erst Fahrerflucht und leistete dann Widerstand bei seiner Festnahme.

Motorradfahrer mit 150 km/h

Auf der Kieler Straße fuhr am Samstag ein 32-jähriger Mann auf seiner Ducati mit erhöhter Geschwindigkeit die Kieler Straße in Richtung Innenstadt. Ein ziviles ProViDa-Fahrzeug nahm die Verfolgung auf und die Beamten dokumentierten eine Geschwindigkeit von 150 km/h – bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Dem Motorradfahrer droht ein Bußgeld in Höhe von 1.320 Euro, zwei Punkte im Flensburg und ein Fahrverbot von drei Monaten.

Auch in Zukunft Geschwindigkeitskontrollen

Eine weitere Geschwindigkeitsüberschreitung stellte die Polizei mit Hilfe des ProViDa-Fahrzeugs fest. Auf der Köhlbrandbrücke fiel eine Suzuki durch erhöhte Lautstärke auf. Der 31-jährige Fahrer steuerte in tiefster Schräglage mit 125 km/h durch eine Kurve.

Der Fahrer wurde gestoppt und die Beamten stellten fest, dass die Betriebserlaubnis des Motorrads aufgrund von Manipulationen an der Auspuffanlage erloschen war. Außerdem war das Profil des Hinterreifens deutlich unter der Verschleißgrenze. Dem Fahrer stehen jetzt ein Bußgeld von 1.500 €, ein Fahrverbot von drei Monaten und 2 Punkte in Flensburg bevor.

Die ProViDa-Fahrzeuge (Proof Video Data System) sind mit einer Front- und einer Heckkamera ausgestattet, die auf Knopfdruck die Verkehrsgeschehnisse auf Video aufzeichnen.

Verwandter Inhalt

Die Polizei führte gestern Abend Geschwindigkeitskontrollen auf der A7 durch und erwischte über 450 Raser. Das schnellste gemessene Auto fuhr mehr als doppelt so schnell als erlaubt.

Gestern Mittag kam es im Stadtteil Rotherbaum zu einer größeren Verkehrskontrolle von Fahrradfahrern. Dabei wurde auch ein Fahrradfahrer mit Joint von den Beamten gestoppt.

Polizisten haben gestern in den frühen Morgenstunden einen 34-jährigen Mann vorläufig festgenommen, da er im Verdacht steht, gemeinsam mit zwei weiteren unbekannten Tätern ein Motorrad in Altona gestohlen zu haben.

Authentisch indisch im modernen Gewand: Am 22. Oktober hat das „AuthenTikka“ in Eimsbüttel seine Türen geöffnet. Neben klassischer indischer Küche gibt es auch typisches Streetfood.

-
Neu im Stadtteilportal
Plakatwerkstatt e.V.

Veilchenstieg 29
22529 Hamburg

Anzeige
Anzeige