Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Mehr Verkehrssicherheit für Schüler: Umbau im Eimsbütteler Schulcluster. Foto: Grüne Eimsbüttel
Einbahnstraßen, neue Radinfrastruktur: Grüne und CDU wollen Schulwege sicherer gestalten. Foto: Grüne Eimsbüttel
Sicherer Schulweg

Mehr Verkehrssicherheit: Umbau im Eimsbütteler Schulcluster

Beschluss im Ausschuss: Die Gefahr im Straßenverkehr bei den Schulen am Isebekkanal soll mit Umbauten verkleinert werden.

Von Christian Litz

Weniger Durchgangsverkehr, verbesserte Gehwege, neue Querungsmöglichkeiten: Im „Schulcluster“ östlich des Isebekkanals soll es für Schülerinnen und Schüler sicherer auf den Straßen werden. Einen dementsprechenden Antrag von Grünen und CDU hat der Kerngebietsausschuss am Dienstag beschlossen. Das teilten die Grünen in einer Pressemitteilung mit.

Anzeige

Viel Verkehr im „Schulcluster“

Die Gustav-Falke-Straße und die Bogenstraße stehen dabei im Fokus der Pläne. Um die Straßen gibt es für Hamburger Verhältnisse besonders viele Schulen: Teil des sogenannten „Schulclusters“ sind das Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium, die Ida-Ehre-Schule, das Helene-Lange-Gymnasium und die Berufliche Schule für Wirtschaft.

Die Ballung sorgt für ein hohes Verkehrsaufkommen – dabei sind Schülerinnen und Lehrkräfte über­wiegend zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs. Gefahr bestehe zu Stoßzeiten, aber auch zwischendurch aufgrund von Gebäudewechseln oder dem Besuch der Sportstätten während der Unterrichtszeit.

Mit Schülerbeteiligung

Als mögliche Maßnahmen schlägt das Gremium nun Einbahnstraßen, Diagonal- oder Durchfahrtssperren, eine neue Radinfrastruktur, Mittelinseln und das Auf­pflastern für einen sicheren Schulweg und vorgezogene Seitenräume vor. Die entstehen, wenn Parkstreifen unterbrochen sind und sorgen für eine bessere Sicht beim Überqueren der Straße.

Hinweise von Initiativen und engagierten Schülerinnen und Schülern waren in den Antrag eingearbeitet worden, heißt es von den Grünen. „Die Betroffenen vor Ort haben bereits sehr sinnvolle Vorschläge gemacht, nun gilt es, diese gemeinsam mit der Verwaltung umzusetzen“, so Kathrin Warnecke, Vorsitzende der Grünen-Bezirksfraktion. Konkrete Pläne beinhaltet der Antrag nicht.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Hamburg macht das Licht aus: Im Senat stehen die Zeichen angesichts der Gaskrise auf Energie sparen. Was sagt das Bezirksamt Eimsbüttel dazu?

Der „Beach Express“ kommt! Und sorgt für Diskussionen. Zu Unrecht, findet unsere Autorin.

Der „Superbiomarkt“ in Eimsbüttel wurde Ende Mai geschlossen. Ehemalige Angestellte berichten von unfairem Verhalten der Geschäftsleitung. Der Fall ist jetzt vor dem Arbeitsgericht.

In der Osterstraße gibt es eine Neueröffnung. „Finkid“, ein Berliner Label für Kinderkleidung, hat einen kleinen Laden eröffnet. Das Besondere: Die Mode ist nachhaltig und fair produziert.

-
Neu im Stadtteilportal
Praxis für Musiktherapie

Eichenstraße 37a
20255 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern