Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Felljacken, wie auch Katharina sie trägt, sind diesen Winter besonders beliebt. Foto: Til Wagner
Fashion

Wintermode: Das trägt Eimsbüttel

Kalt ist es geworden in Eimsbüttel - Zeit auch den eigenen Kleiderschrank auf den Winter einzustellen. Wir zeigen, wie sich die Eimsbütteler bei diesen Temperaturen kleiden und welche Trends euch erwarten.

Von Alicia Wischhusen

Die kalte Jahreszeit hat längst begonnen und lässt uns das auch spüren. Warme Outfits sind nicht nur funktional, sondern können auch richtig gut aussehen. Was auf den Laufstegen dieser Welt zu sehen ist, macht Lust auf den Winter.

Mut zur Farbe

Wer in Sachen Mode noch nie von „Cognac“ oder „Ultra Violet“ gehört hat, wird das bald ändern müssen, denn die Trendfarben sind zur Zeit in aller Munde. Der provokante Lilaton „Ultra Violet“ ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber verschiedene Rot-, Gelb-, und Violetttöne muntern euch auf und bringen Farbe in die triste Jahreszeit.

Fotostrecke: So kleidet sich Eimsbüttel

Neben den Farbtrends sind auch neue Materialien angesagt: In diesem Winter wärmen Kunstfell- und Teddyjacken. Wer kein Fell mag, findet vielleicht Freude an Oversized-Jacken oder dem bekannten Zwiebellook.

Leoprint, Westernstyle und Co.

Ein Klassiker ist auch der Leoprint, der sich momentan wieder großer Beliebtheit erfreut. Leo- und andere Tiermuster könnt ihr also wieder aus dem Kleiderschrank zerren. Elegant aussehen lässt euch aber auch das ein oder andere Kleidungsstück aus Samt. Prominente Fans des weichen Stoffs sind Cara Delevingne und Gigi Hadid.

Alle, die es etwas lässiger mögen, kommen vielleicht auf den Westernstyle zurück. Egal ob Cowboystiefel oder Fransenjacke, der Westerntrend bringt etwas Südstaaten-Flair in den Winter.

Verwandter Inhalt

Designerin Sahra Tehrani entwirft und produziert in Eimsbüttel Fair-Trade-Mode. Um mehr Platz für ihr Studio zu haben, ist sie im Februar von der Weidenallee 61 in die nicht weit gelegene Nummer 6 umgezogen.

Mehrere Hamburger Autoren beteiligen sich an der Weihnachtsaktion von „Autoren helfen“. Gegen eine Spende an zwei Hilfsorganisationen kommen die Autoren zu den Beschenkten ins Haus und lesen aus ihren Büchern.

Nela Quandt möchte mit ihrem Unternehmen neue Perspektiven in einem vom Krieg zerstörten Land schaffen.

Mit „That’s Amore“ hat im Weidenstieg ein neues sizilianisches Restaurant eröffnet. Nach dem Abriss des Familienbetriebs „Tre Castagne“ 2015 wagen die Geschwister Chiolo einen Neuanfang in Eimsbüttel.

-
Neu im Stadtteilportal
JUMP House

Kieler Straße 572
22525 Hamburg

Anzeige
Anzeige