arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Adda-Eis: Schließung nach mehr als 90 Jahren
Adda's Eisdiele setzt seit 1963 auf Tradition. Foto: Mareike Dudwiesus

Schließung

Adda-Eis: Schließung nach mehr als 90 Jahren

Den sonst so fröhlich, bunten Blick in den Eisladen an der Osterstraße 135 versperren momentan trostlose, mit braunem Packpapier abgeklebte Fensterscheiben. Adda-Eis musste nach mehr als 90 Jahren in Eimsbüttel nun wegen Mieterhöhungen schließen.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Der letzte Umbau, die Neueröffnung mit Frühstück, Pizza und Eis sind noch nicht lange her: Dennoch musste Adda-Eis seine Türen jetzt schließen. Seit 1924 war der Traditionsladen an der Osterstraße zu finden – eine Mieterhöhung bedeutete nun das Aus. Nicht nur ein Stück Eimsbütteler Geschichte geht damit verloren. Auch Eissorten wie Marshmallow, Drachenfrucht oder Piña-Colada werden uns im nächsten Sommer fehlen.

Adda-Eis steht für Tradition: Angefangen mit fünf Eismaschienen und fünf Eissorten im Jahr 1924 hat sich das Sortiment bis heute deutlich erweitert. Von Vanille bis Amarena war alles dabei. Wer nicht auf diese Geschmacksexplosionen verzichten möchte, kann auf die zweite Filiale ausweichen: Die Eisbude am Karl-Friedrich-Ufer bleibt in Betrieb.

Noch ist nicht bekannt, wer in der Osterstraße 135 in Adda’s Fußstapfen tritt.

Anzeige

News

24. Mai 2019

Bezirkswahlen
Streitgespräch von CDU und Die Linke: Wie gestaltet man Wohnungsbau?

Wie viele Sozialwohnungen braucht Eimsbüttel? Wie verschreckt man Investoren? Und müssen Bürger bei der Stadtplanung involviert sein? Ein Streitgespräch zwischen dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Rüdiger Kuhn und der Spitzenkandidatin der Linken für ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Stadtentwicklung
Die ersten Entwürfe für das neue Stadtquartier

Bis zu 900 Wohnungen sollen auf dem Beiersdorf-Gelände entstehen. Am Samstag stellen die Planer ihre ersten Entwürfe vor. Wie wird das Quartier aussehen? Welche Vorgaben haben sich für die Planer ...

Vanessa Leitschuh
23. Mai 2019

Europawahl
CDU-Kandidat Heintze fordert strengere Regeln für Migration

Der Hamburger CDU-Kandidat für die Europawahl Roland Heintze will mit einer klaren Linie im Bereich Migration überzeugen. Sonst gäbe es nicht nur auf politischer, sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene ein ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Vandalismus
Update: Scheiben von FDP und Grünen eingeschlagen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind die Scheiben des Abgeordnetenbüros der FDP und des Parteibüros der Grünen Eimsbüttel eingeschlagen worden. Die Tat könnte politisch motiviert sein, da am ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Eimsbüttels Artists
Tonbandgerät: Viel Lärm um viel

Ein Tonbandgerät kann Momente aufnehmen, speichern und auf Knopfdruck abspielen lassen. Das faszinierte eine Eimsbütteler Musikgruppe so sehr, dass sie sich nach dem analogen Gerät zur Tonaufzeichnung benannte. Während der ...

Alicia Wischhusen
22. Mai 2019

Europawahl
Fit für die Zukunft? “Wir müssen Innovationen fördern”

Hamburg ist ein starker Wirtschaftsstandort. Trotzdem hinken wir im internationalen Vergleich hinterher, wenn es um Digitalisierung und Innovationen geht. Wie können wir das ändern? Ein Gespräch mit dem FDP-Kandidaten für ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Partizipation
Schnelsener Zentrum gestalten: Bürgerbeteiligung online möglich

Bis zum 14. Juni können Bürger Anregungen und Ideen zur Mitgestaltung der Frohmestraße als Schnelsener Zentrum online einreichen. Die Themen reichen von Verkehr bis Freizeitgestaltung. ...

Sahra Vittinghoff

Unsere Partner

Anzeige