arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Das Trauer ABC
Die beiden Gründerinnen von "Vergiss mein nie" Madita van Hülsen und Anemone Zeim. Foto: Ilona Habben

Trauerbegleitung

Das Trauer ABC

Eine kreative Agentur für Trauer: “Vergiss Mein Nie” vereint Trauerbegleitung und Erinnerungsberatung. Mit Workshops, Trauergeschenken und anderen Angeboten gehen Madita van Hülsen und Anemone Zeim das Thema Trauer neu an.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

Trauer ist ein prekäres Thema, die wenigsten Menschen können mit Betroffenen über einen Verlust sprechen, ohne dass die eigene Trauer, die persönliche Geschichte ebenso berührt wird. Das macht das Sprechen darüber häufig zu einem Tabu.

Die beiden Gründerinnen von “Vergiss mein nie” Madita van Hülsen und Anemone Zeim wollen dem Tod mit ihrer Arbeit etwas entgegensetzen und eröffnen im Jahr 2014 die erste kreative Agentur für Trauerkommunikation und Erinnerungsberatung.

Eine Werkstatt für Erinnerungen

In ihrer Erinnerungswerkstatt in der Eimsbütteler Chaussee schaffen sie einen Raum, der alles andere als trist oder bedrückend wirkt. Die Werkstatt ist bunt, gespickt mit kreativen Details.

“Die Tür steht allen offen und wir schauen gemeinsam, was die Trauernden brauchen”, erklären die Gründerinnen. Was meist Trost spendet und Trauernden Kraft gibt, sind Erinnerungen. Deshalb bieten van Hülsen und Zeim individuelle Erinnerungsberatung.

Der Kochlöffel einer Großmutter wird zum Erinnerungsstück. Foto: Vergiss Mein Nie
Der Kochlöffel einer Großmutter wird zu einer Halskette. Foto: Vergiss Mein Nie

Aus einem Nummernschild wird ein Fahrtenbuch über das Leben eines Taxifahrers, das Gedicht einer Mutter zum phantasievollen Wandschmuck, der Kochlöffel einer Großmutter zu einem Andenken, das ihre Enkelin immer bei sich tragen kann.

Wenn Menschen gehen, hinterlassen sie Spuren. An Orten, im Gedächtnis ihrer Lieben, in der Welt. Erinnerungen sind wichtig und können über Trauer hinweg helfen. Deshalb schaffen die beiden Trauerbegleiterinnen von “Vergiss mein nie” aus den verschiedensten Gegenständen wertvolle Erinnerungsstücke.

“Einmal haben wir geholfen an einem Buch zu arbeiten, 60 Personen schrieben dabei ihre Erinnerungen an einen Verstorbenen auf und wir packten die Geschichten zusammen”, erklärt Madita van Hülsen.

Erinnerungswerkstatt Vergiss Mein Nie. Foto: Vergiss Mein Nie
Das Nummernschild eines Taxifahrers umgestaltet zu einem Fahrtenbuch voller Erinnerungen. Foto: Vergiss Mein Nie

Neben dem “Erinnerungsmanagement” bieten die beiden unter anderem Workshops an. Der Workshop “Das Tauer ABC” ist dabei für Nicht-Trauernde: Es geht darum zu lernen, wie am besten mit Betroffenen umgegangen werden kann. Was Trauernden hilft und was eher nicht.

Das Trauer-ABC

In einem Stuhlkreis sitzen die Workshop-Teilnehmer um einen bunten Strauß Blumen. Um die Vase herum liegen Bilder auf dem Boden verteilt. Es stehen Kaffee und Kuchen bereit. Jeder der Teilnehmer sucht sich eine Blume aus und erklärt, warum gerade diese und was dazu bewegt hat, hier zu sein.

Nach der Vorstellung sammeln alle gemeinsam Fragen an den Tod und die Trauer, die den Teilnehmern auf dem Herzen liegen.

Wie trauern Kinder im Vergleich zu Erwachsenen? Trauern Männer und Frauen verschieden?

Wie geht man am besten mit Trauernden um? Bleibt jedoch die zentrale Frage des Abends.

“Die Erlaubnis geben, zu trauern”

“Wir können die Trauer nicht verschwinden lassen, sie braucht Zeit. Wir geben zunächst einmal die Erlaubnis zu trauern”, erklärt Anemone Zeim zu Beginn des Workshops. Man kann die Trauer von Betroffenen nicht wegtrösten, helfen aber trotzdem.

Die beiden Trauerbegleiterinnen verpacken das abstrakte Thema Trauer in Bilder. Eines dieser Bilder ist die Trauerlandkarte, die sie selbst entworfen haben. Denn der Prozess der Trauer ließe sich nicht in ein Schema oder in Phasen zwängen, jeder gehe seinen eigenen Weg, im eigenen Tempo.

Die Erinnerungswerkstatt von Vergiss mein nie. Foto: Vergiss mein nie
Die Erinnerungswerkstatt von Vergiss mein nie. Foto: Vergiss mein nie

Die Stille aushalten

Doch nicht nur die Erlaubnis geben zu trauern, auch Hilfe anbieten, sei wichtig. Aber dabei ehrlich sein, die eigenen Grenzen kennen und einhalten. Da sein und zuhören, die Stille und Traurigkeit aushalten.

Die Stille aushalten und für jemanden da sein – das proben die Teilnehmer des Trauer ABC-Workshops in einer Übung. Die Vorgabe: zu zweit füreinander da sein, ohne Worte, für sieben Minuten. Bei der Übung lernen die Teilnehmer gleichzeitig, die Signale des Gegenüber zu deuten. Denn das sei besonders bei Trauernden wichtig, nicht jedem tue eine lange Umarmung gut, einen anderen tröste diese dabei umso mehr. 

Auch über das Teilen von Erinnerungen sprechen die Teilnehmer an dem Abend.

“Wenn man über die gemeinsamen Erinnerungen spricht, löst das ein Gefühl der Verbundenheit aus und das kann dem Trauernden Kraft spenden”, erklären die Workshop-Leiterinnen.

Der nächste Workshop zum Trauer-ABC findet am 13. März 2018 ab 17 Uhr in der Eimsbütteler Chaussee 71 statt.

Anzeige

News

14. November 2018

Kultur gegen Rassismus
Erklärung der Vielen: Eimsbütteler Kulturschaffende sind dabei

Vergangene Woche unterzeichneten Hamburger Kulturschaffende die Erklärung der Vielen. Sie stehen auf für Offenheit und Toleranz und gegen Diskriminierung. Auch Eimsbütteler Kulturbetriebe haben unterschrieben. ...

Monika Dzialas
13. November 2018

Neueröffnung
“Hausmusik”: Hier spielt die Musik

An der Osterstraße 179 gibt es bald Musik auf die Ohren. Am 17. November feiert das Team um Lukas Tügel mit einem bunten Programm die Neueröffnung der Musikschule "Hausmusik". ...

Nele Deutschmann
13. November 2018

Polizeieinsatz
Polizei stellt Drogen sicher

Nachdem die Polizei im Goldregenweg einen Einbruch in ein Einfamilienhaus vermutete, fanden sie statt Einbrechern 37 Kilogramm Marihuana, zwei Kilogramm Kokain und neun Gramm Amphetamine. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 25. November um 14:00

Adventsbasar des DRK

Die ersten Weihnachtssüßigkeiten stehen längst in den Supermarktregalen und viele können es kaum erwarten. Wer sich angesprochen fühlt, der darf sich freuen, denn Ende November starten die ersten Weihnachtsmärkte und ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
13. November 2018

Anzeige
Angebot bei K&HD²: 30% Rabatt auf Einzelstücke

Bei K&HD² findet ihr Produkte der Marke Filson ebenso wie gebrauchte Kleinmöbel mit Schwerpunkt auf Eames Chairs. ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 24. November um 10:00

Veganer Weihnachtskochkurs im “Kurkuma”

Schon bald ist es wieder so weit: In wenigen Wochen beginnt die Adventszeit. Für den ein oder anderen haben die Weihnachtsvorbereitungen längst begonnen. Und so stellt sich früher oder später ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 23. November um 17:00

Zero Waste: #TrashTalk mit Shia und Hanno Su

Möglichst wenig Abfall produzieren und Rohstoffe nicht vergeuden – das ist das Ziel der Zero-Waste-Bewegung. Teil dessen sind auch Shia und Hanno Su, die sich unter anderem mit ihrem Blog ...

Alicia Wischhusen
10. November 2018

Neueröffnung
“All Bar”: Ab ins All zwischen BelleALLiancestraße und LindenALLee

Im Souterrain zwischen Bellealliancestraße und Lindenallee wird es galaktisch und außerirdisch. Die Gäste können in der "All Bar" mit einem Cocktail in der Hand die Reise ins Weltall antreten. ...

Monika Dzialas
9. November 2018

Gedenken
“Grindel leuchtet”: Das Grindelviertel erinnert an die Opfer des Holocaust

Erinnerung wach halten: Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht erinnern Anwohner des Grindelviertels an die ermordeten Juden in ihrem Viertel. Mit Kerzen neben den Stolpersteinen der ehemaligen jüdischen Bewohnern wird ihrer ...

Nele Deutschmann
9. November 2018

Grünpflege
Baumfällungen an Eimsbütteler Gewässern

Vom 1. November 2018 bis 28. Februar 2019 werden Pflege- und Fällarbeiten an einigen Gewässerbäumen im Bezirk Eimsbüttel vorgenommen. Eventuell kann es deswegen zu kurzzeitigen Sperrungen von Wanderwegen kommen. ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 21. November um 21:00

20 Jahre “Birdland Vocal Session”

Das kommende Event ist für alle Unter-der-Dusche-Sänger: Das “Birdland” bietet Gesangstalenten eine Bühne. Aber nicht nur das – der Jazzclub in der Gärtnerstraße feiert runden Geburtstag! Grund genug, an diesem ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. November um 20:00

“Takida” und “Smash Into Pieces” im “Logo”

Das “Logo” erhält gleich doppelten Besuch aus Schweden. Die Band “Smash Into Pieces” trifft im “Logo” auf ihre schwedischen Kollegen von “Takida”. Das Konzert der beiden Bands ist ein Muss ...

Alicia Wischhusen
9. November 2018

Stadtteilkultur
Neuer Stadtteilverein sucht Haus

Im August wurde der neue Stadtteil- und Kulturverein Eimsbüttel gegründet. Der Verein ist jetzt auf der Suche nach Räumlichkeiten - keine leichte Aufgabe im teuren Eimsbüttel. Dennoch gab es nun ...

Fabian Hennig
8. November 2018

Nachhaltigkeit
“Bosnanova”: Nela Quandt verkauft Geschichten

Nela Quandt möchte mit ihrem Unternehmen neue Perspektiven in einem vom Krieg zerstörten Land schaffen. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 20. November um 20:00

Abaton: Das Filmquiz geht in die letzte Runde

Am 20. November endet eine schöne Tradition. Zum 37. und damit letzten Mal lädt das Abaton zum Hamburger Filmquiz ein. Seit 2010 konnten Filmexperten ihr Können bei dem heiteren Rätselspaß ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 22. November um 20:00

Simone Buchholz liest aus ihrem neuen Kriminalroman

Am 22. November wird es spannend im “Buchladen Osterstraße”. Simone Buchholz stellt ihren neuen Kriminalroman “Mexikoring” vor, der im September im Suhrkamp Verlag erschienen ist. Ein Muss für alle Krimi-Freunde! ...

Nele Deutschmann
8. November 2018

Perspektive Wohnen
Neue Folgeunterkunft für geflüchtete Menschen im Hörgensweg

Am Hörgensweg in Eidelstedt ist in den vergangenen Monaten eine Neubausiedlung entstanden. Neben Sozialwohnungen wurden Wohneinheiten mit der Perspektive Wohnen für Geflüchtete geschaffen. ...

Monika Dzialas
7. November 2018

Verkehrsmeldung
Bauarbeiten an der A7: Ausfahrt in Schnelsen gesperrt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird die Autobahnausfahrt der A7 Hamburg-Schnelsen gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. ...

Monika Dzialas

Unsere Partner

Anzeige