Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Zwei Männer stehen im Verdacht, gewerbsmäßigen Einburchdiebstahl begangen zu haben. Sie wurden von der Polizei festgenommen. Foto: Fabian Hennig.
Zwei Männer stehen unter Verdacht, gewerbsmäßigen Einbruchdiebstahl begangen zu haben. Sie wurden von der Polizei festgenommen. Foto: Fabian Hennig
Einbruch

Festnahme wegen Einbrüchen in Eimsbüttel und Stellingen

Am Samstag nahm die Polizei zwei Männer fest, die unter Verdacht stehen, gewerbsmäßigen Einbruchdiebstahl begangen zu haben. Bisher können sie einem Einbruch in Eimsbüttel und einem versuchten Einbruch in Stellingen zugeordnet werden.

Von Catharina Rudschies

Beamte des Kriminaldauerdienstes kontrollierten am Samstag, den 2. März zwei Männer (18 und 22), weil sie unter Verdacht standen, Marihuana konsumiert zu haben. Bei der Kontrolle wurde neben aufgefundenem Diebesgut auch festgestellt, dass sich die Männer illegal in Deutschland aufhielten.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen und zunächst der Ausländerbehörde überstellt.

Sichergestellte Gegenstände führen zu Einbruchstatorten

Die Polizei konnte bei den Tatverdächtigen Gegenstände sicherstellen, durch die die Männer verschiedenen Einbruchstatorten zugeordnet werden konnten. So gab ein Notizbuch Aufschluss über einen Einbruch in Eimsbüttel. Durch einen gesicherten Schuhabdruck wurden die mutmaßlichen Täter mit einem versuchten Einbruchdiebstahl in Stellingen in Verbindung gebracht.

Ein Schlüssel führte die Beamten zudem zu einer Wohnung in St. Pauli, in der sie Beweismittel, Tatmittel und diverses Diebesgut fanden.

Haftbefehle erlassen

Die zwei Männer wurden dem Haftrichter vorgeführt. In beiden Fällen wurden Haftbefehle erlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Verwandter Inhalt

Bauarbeiter haben in Schnelsen gestern eine Weltkriegsbombe entdeckt. Die A7 musste gesperrt werden.

Gestern morgen haben Passanten in Lokstedt im Deepenstöcken eine Leiche gefunden. Die Polizei vermutet, dass der Tote kurz zuvor in ein Tierbestattungsinstitut eingebrochen war.

Vergangenen Donnerstag hat ein PKW einen Fußgänger in der Kollaustraße erfasst. Nun suchen die Ermittler nach Zeugen.

Vom Wirtschaftsdirektor zum Restaurantbesitzer: Lars Heemann hat die halbe Welt gesehen. Jetzt ist er zurück in Eimsbüttel und hat mit dem „Heemann“ ein eigenes Restaurant eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Jaeinechterberthold

Roonstrasse 13
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen