arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Grüne Welle: Ampeln kommunizieren mit Autos
Bis 2020 sollen 1.000 Ampeln mit der neuen Technologie ausgestattet werden. Foto: Ada von der Decken

Mobilität

Grüne Welle: Ampeln kommunizieren mit Autos

In Vorbereitung auf den Weltkongress für intelligente Verkehrssysteme (ITS) hat die Stadt Hamburg einen Ampelphasenassistenten erfolgreich getestet. Mehrere dieser ausgerüsteten Ampeln stehen in Eimsbüttel.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Es klingt wie eine Szene aus der Zukunft: Ampeln kommunizieren mit Autos, damit diese immer grünes Licht haben und flüssig durch den Verkehr gelangen. Dass das keine ferne Zukunftsmusik mehr ist, zeigte die Stadt Hamburg kürzlich in Lokstedt. Zwischen der S-Bahn-Station Stellingen und dem Lokstedter Steindamm wurde vorgeführt, wie die digitalen Ampelhelfer funktionieren.

Mit den 60 Testampeln wurde das Experiment nun abgeschlossen und in einem nächsten Schritt sollen Fördergelder beantragt und weitere Unternehmen gewonnen werden. Bis 2020 sollen von 1.750 Hamburger Ampeln 1.000 Ampeln entsprechend ausgestattet werden.

Grüne Welle

Vergleichbar mit einer „grünen Welle“ bekommen die Autofahrer angezeigt, in welchem Tempo sie am besten fahren sollten, um möglichst nicht an einer Ampel anhalten zu müssen. Sollte das im Rahmen der erlaubten Geschwindigkeit nicht möglich sein, zählt ein Countdown die Zeit bis zur nächsten Grünphase. Das schone die Umwelt und die Nerven, so die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI).

Weiter erklärt die Behörde, dass unnötiges Verzögern, Anhalten und Beschleunigen an Ampelsignalen zu höherem Energieverbrauch und Schadstoffausstoß führe. Auch der zuständige Senator Frank Horch freut sich über den erfolgreichen Testbetrieb: “Wir haben uns auf den Weg Richtung Mobilität von Morgen gemacht und sind wieder ein gutes Stück vorangekommen.“

Im Ergebnis hätte man eine Entwicklung, die funktioniere, innovativ sei und den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern einen echten Mehrwert biete.

Hamburg hat einiges vor

In Vorbereitung auf den Weltkongress für intelligente Verkehrssysteme (ITS) im Jahr 2021 in Hamburg werden derzeit vermehrt neue Technologien für die Verkehrsinfrastruktur ausprobiert. Insgesamt gehören dazu 30 ITS-Projekte in sechs Handlungsfeldern. Darunter eine Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren, das On-Demand-Shuttle  in Osdorf und Lurup, Sensoren-Einbau in Parkplätze, Wärmebildkameras für Verkehrslagen und ein Radverkehrs-Zählnetz. Und eben das automatisierte Ampelsystem.

Nicht nur Autofahrer sollen von den Ampeln profitieren: “Da die Rohdaten allen interessierten Nutzern zur Verfügung gestellt werden sollen, können die Ampelzeitprognosen schon bald in weiteren Anwendungen genutzt werden”, so die BWVI.

Anzeige

News

20. April 2019

Gastronomie
Neueröffnung: Café “Everyday Sunday”

Anfang April hat in der Weidenallee mit "Everyday Sunday" ein neues Café eröffnet. Besitzer Nemo Weber verbindet mit einem Cafébesuch Zeit zum Entspannen. Dieses Gefühl möchte er seinen Gästen vermitteln. ...

Anna Korf
19. April 2019

Gratisticket
Kostenlose Wochenkarte vom HVV

Der HVV wird für begrenzte Zeit kostenlos, allerdings nur für frisch zugezogene Hamburger. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. April 2019

Wohnen
Zwangsräumung am Grindel: Mieter betroffen

Im Grindelviertel kommt es nach langer Vernachlässigung zur Zwangsräumung eines heruntergekommenen Wohnhauses. Acht Mieter müssen ausziehen. Was war passiert? ...

Nele Deutschmann
18. April 2019

Unfall
86-Jährige von LKW überrollt

Am 17. April ist eine 86-jährige Fußgängerin bei einem Unfall in der Kollaustraße lebensgefährlich verletzt worden. Die Seniorin wurde beim Überqueren der Straße von einem Sattelschlepper erfasst. ...

Nele Deutschmann
Anzeige
18. April 2019

Musical
Darsteller*innen für Kindermusical gesucht

Wer hat Lust, in Rolle und Kostüm zu schlüpfen, auf der Bühne zu stehen und durch ein Mikro zu singen? Es werden Darsteller*innen zwischen 6 und 12 Jahren für das Kindermusical ...

Eimsbütteler Nachrichten
Anzeige
18. April 2019

Stellenanzeige
Vita-Apotheke sucht PKA (m/w/d) in Vollzeit

Kreativität und Spaß an Beratung und neuen Dienstleistungen - darauf setzen wir in unserer Vita-Apotheke. Für unsere lebhafte Offizin in Eimsbüttel suchen wir eine/n PKA (m/w/d) in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Gemeinnütziges Projekt
Duschbus für Obdachlose: Hochbahn übergibt Bus an “GoBanyo”

"Waschen ist Würde": Das Team rund um Co-Initiator Dominik Bloh sammelt über eine Crowdfunding-Kampagne Geld für den Ausbau eines Duschbusses für Obdachlose. Am Mittwochvormittag hat die Hamburger Hochbahn AG einen ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. April 2019

Angebot
Osteraktion bei HDI

Ostern steht vor der Tür. Bei der HDI Hauptvertretung Markus Ridder & Kollegen hat der Osterhase schon jetzt Kuscheltiere versteckt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Softwareumstellung
Einschränkungen für Haspa-Kunden am Osterwochende

Am Osterwochenende stellt die Haspa ihr IT-System auf das der Sparkassenfinanzgruppe um. Kunden müssen sich im Zeitraum vom 18. bis zum 22. April auf Einschränkungen einstellen. ...

Anna Korf
Veranstaltung am 19. April um 21:00

Kiddo Kat im Birdland

Am 19. April kommt Kiddo Kat ins Birdland und gibt damit ein Heimkonzert. Mit einer Mischung aus fröhlichem Pop und Funk will sie der Melancholie etwas entgegensetzen.  Berühmt wurde die ...

Eimsbütteler Nachrichten
16. April 2019

Feiertage
Events: Ostern 2019 in Eimsbüttel

Am langen Osterwochenende haben wir endlich wieder Zeit für Unternehmungen. Ob mit Freunden, der Familie oder allein – auch Eimsbüttel hat einiges an Aktivitäten zu bieten. ...

Alicia Wischhusen
15. April 2019

Verkehr
Brücken-Sperrung in der Frohmestraße

Vom 17. auf den 18. April wird die Frohmestraße im Bereich der Brücke gesperrt. Der Verkehr wird unter anderem über den Schleswiger Damm umgeleitet. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige