arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen NDR verkauft Immobilien
Symbolfoto: Matthias Berger

Stadtvilla für 5 Millionen

NDR verkauft Immobilien

Die Rundfunkgebühren reichen offenbar nicht: Der NDR hat drei seiner Immobilien in Harvestehude für mehr als 11 Millionen Euro verkauft. Die Einnahmen sollen die Ertragslage der öffentlich-rechtlichen Anstalt verbessern.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Der Verkauf der Immobilien ist nach Darstellung des NDR Teil eines Sparkurses: Bereits 2014 habe die Rundfunkanstalt beschlossen, ihre Budgets zu senken, um in der Beitragsperiode 2013 bis 2016 ein ausgeglichenes Ergebnis zu erzielen. Um auch die Einnahmen zu erhöhen, habe man zudem entschieden, drei nicht betrieblich genutzte Immobilien am Standort Rothenbaum zu verkaufen. 

Immobilien in bester Lage

Bei den Objekten handelt es sich demnach um zwei Häuser an der Oberstraße – in direkter Nähe zur Außenalster und zum Innocentiapark. Ein Mietshaus mit 15 Wohneinheiten hat der NDR für den Mindestpreis von 5 Millionen Euro angeboten. Ein weiteres Mietshaus mit 3 Wohneinheiten stand für mindestens 1,8 Millionen Euro zum Verkauf.

Darüber hinaus hat sich der Sender von einer repräsentativen Stadtvilla am Mittelweg getrennt. Kosten für den Käufer: mindestens 4,6 Millionen Euro. Über die tatsächlichen Kaufpreise sei aber Vertraulichkeit vereinbart worden, teilte der NDR mit. Zudem müsse der Verwaltungsrat des Senders noch dem Verkauf der Villa zustimmen. 

Mehr Wirtschaft.

Anzeige

News

26. Mai 2019

Integration
“Kulturchoc”: Dattelkonfekt als Integrationshilfe

Bei "Kulturchoc" stellen geflüchtete Frauen Dattelkonfekt her. Das Integrationsprojekt von Mona Taghavi Fallahpour ist derzeit für den "Deutschen Integrationspreis 2019" nominiert. ...

Alicia Wischhusen
24. Mai 2019

Bezirkswahlen
Streitgespräch von CDU und Die Linke: Wie gestaltet man Wohnungsbau?

Wie viele Sozialwohnungen braucht Eimsbüttel? Wie verschreckt man Investoren? Und müssen Bürger bei der Stadtplanung involviert sein? Ein Streitgespräch zwischen dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Rüdiger Kuhn und der Spitzenkandidatin der Linken für ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Stadtentwicklung
Die ersten Entwürfe für das neue Stadtquartier

Bis zu 900 Wohnungen sollen auf dem Beiersdorf-Gelände entstehen. Am Samstag stellen die Planer ihre ersten Entwürfe vor. Wie wird das Quartier aussehen? Welche Vorgaben haben sich für die Planer ...

Vanessa Leitschuh
23. Mai 2019

Europawahl
CDU-Kandidat Heintze fordert strengere Regeln für Migration

Der Hamburger CDU-Kandidat für die Europawahl Roland Heintze will mit einer klaren Linie im Bereich Migration überzeugen. Sonst gäbe es nicht nur auf politischer, sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene ein ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Vandalismus
Update: Scheiben von FDP und Grünen eingeschlagen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind die Scheiben des Abgeordnetenbüros der FDP und des Parteibüros der Grünen Eimsbüttel eingeschlagen worden. Die Tat könnte politisch motiviert sein, da am ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Eimsbüttels Artists
Tonbandgerät: Viel Lärm um viel

Ein Tonbandgerät kann Momente aufnehmen, speichern und auf Knopfdruck abspielen lassen. Das faszinierte eine Eimsbütteler Musikgruppe so sehr, dass sie sich nach dem analogen Gerät zur Tonaufzeichnung benannte. Während der ...

Alicia Wischhusen
22. Mai 2019

Europawahl
Fit für die Zukunft? “Wir müssen Innovationen fördern”

Hamburg ist ein starker Wirtschaftsstandort. Trotzdem hinken wir im internationalen Vergleich hinterher, wenn es um Digitalisierung und Innovationen geht. Wie können wir das ändern? Ein Gespräch mit dem FDP-Kandidaten für ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige