Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Neuer Konzertsaal in Eimsbüttel: Die JazzHall im Harvestehuder Weg
Wellenförmige Hölzer entlang der Wände und Decke sorgen dafür, dass die Instrumente gleichmäßig in der gesamten "JazzHall" zu hören sind. Text: Friederike Schockenhoff / Foto: Jazz Federation Hamburg
Musik

„JazzHall“: Eine Elbphilharmonie für den Jazz

In Harvestehude hat ein Konzertsaal für Jazzmusik eröffnet: Die JazzHall soll Hamburgs Jazzszene lebendiger und zeitgenössischer machen.

Von Gast

Heller Holzfußboden, dunkelgrüne Wände mit geschwungener Holzverkleidung und als Mittelpunkt eine große Bühne – mit der JazzHall beginnt in Hamburg eine neue Zeit für Liebhaber von Jazzmusik.

Anzeige

Grüner Hügel mit Konzerterlebnis

Der Konzertsaal ist unterirdisch gebaut, von außen mutet er an wie ein grüner Hügel mit Blick auf die Alster. Die Fensterfront hinter der Bühne lässt sich öffnen – dank der Amphitheater-Stufen sind Open-Air-Konzerte möglich. Rund 15 Jahre wurde der Bau geplant und vorbereitet, nach zwei Jahren Bauzeit feierte die millionenschwere JazzHall in diesem Sommer Eröffnung. Ermöglicht wurde das Projekt von der Dr. E. A. Langner-Stiftung in Kooperation mit der Bildungsbehörde der Stadt Hamburg und der Hochschule für Musik und Theater.

Rund 200 Personen finden Platz in dem neuen Konzertsaal. Foto: Friederike Schockenhoff

Die Bar bietet dem Publikum Getränke und Kulinarik. Foto: Friederike Schockenhoff

Jazzbassist Tilman Oberbeck ist Teil des Vorstands der „Jazz Federation“. Foto: Friederike Schockenhoff

Die JazzHall ist angeschlossen an die Hochschule für Musik und Theater (HfMT) und hat deshalb eine Doppelfunktion: Sie ist sowohl Seminarraum für Studierende als auch Konzertsaal für internationale wie lokale Jazzgrößen.

Dort hat auch die Jazz Federation eine neue Heimat gefunden. Hamburgs größter Jazzverein, der seine Wurzeln im Eimsbütteler Birdland hat, setzt sich für die Förderung und Verbreitung von Jazzmusik in der Stadt ein.

Verein stellt sich für die Zukunft auf

Im Verein ist seit einigen Jahren einiges in Bewegung: Junge Mitglieder haben eigene Formate ins Leben gerufen und neue Spielorte gefunden. So wird zum Beispiel im Eimsbütteler TONALi Saal bei “Mycelium” Jazz neu gedacht.

Und nun also die JazzHall. Eine “Standortstärkung” nennt Tilman Oberbeck den Saal. Der Jazzbassist ist Teil des Vorstands der Jazz Federation und setzt sich dafür ein, den Verein zu verjüngen – und so für die Zukunft zu stärken. Dass sie mit der JazzHall eine neue Hauptspielstätte gefunden haben, macht ihn für dieses Ziel zuversichtlich. “Langfristig soll der Konzertsaal ein Jazz-Gegengewicht zur Elphi darstellen”, sagt er.

„Akustik, die perfekt zum Jazz passt”

Denn die neue Jazzspielstätte ist nicht nur atmosphärisch, sondern auch akustisch ein Erlebnis: “Der Saal hat eine sehr trockene Akustik, die perfekt zum Jazz passt”, erklärt er. Diese Art der Akustik helfe Zuhörerinnen, genau zu differenzieren, was gespielt werde. Kein Klang werde größer gemacht als er wirklich sei.

Auch die Ausstattung mit Instrumenten sei ausgezeichnet. Der Steinway-Flügel zum Beispiel, der unter einer Abdeckung auf seinen nächsten Einsatz wartet, könne auch in der Elbphilharmonie stehen.

“Jazz ist immer in Bewegung. Es geht immer darum, sich der heutigen Zeit zu stellen”, erklärt Tilman Oberbeck. Und deshalb mache es ihn glücklich, dass in der Hamburger Jazzszene im Moment viel in Bewegung ist.

Informationen zu den nächsten Konzerten finden sich auf der Website der Jazz Federation.

JazzHall, Harvestehuder Weg 12

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Die Grünen müssen bei der Bezirkswahl in Eimsbüttel deutliche Verluste hinnehmen, während es bei den anderen Parteien nur leichte Veränderungen gibt. Für eine Überraschung sorgt Volt.

Am Sonntag wurden in Deutschland die Abgeordneten für das Europäische Parlament gewählt. Wie die Ergebnisse im Bezirk Eimsbüttel ausgefallen sind.

Wir präsentieren die 35. Ausgabe des Eimsbütteler Nachrichten Magazins – und stellen Ehrenamtliche aus Eimsbüttel vor. Jetzt druckfrisch am Kiosk ums Eck.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
Vocal Coaching Maika Rose


20220 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern