Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Kind der Stadt im Eppendorfer Weg. Foto: Vanessa Leitschuh
Das "Kind der Stadt"-Herz schmückt beide Hamburger Läden. Foto: Vanessa Leitschuh
Neueröffnung

Kind der Stadt – Neueröffnung im Eppendorfer Weg

Alles für die Kleinen: ein neuer Kinderladen mit individuellem Service und hochwertigen Produkten öffnet in dieser Woche seine Türen. Die Filiale „Kind der Stadt“ im Eppendorfer Weg ist bereits die zweite in Hamburg und bietet von Kinderwägen, Kindermöbeln und exklusiven Accessoires alles für einen guten Start ins Leben.

Von Vanessa Leitschuh

Von weitem ist schon das Markenzeichen des Fachhandels „Kind der Stadt“ zu sehen: ein großes Herz prangt auf der Fensterfront des Eckgebäudes.

Der Inhaber Jan Sundhoff eröffnet neben seinem Laden in der Altstadt bereits die zweite Filiale in Hamburg. Nach nur drei Wochen Vorbereitungszeit können Eltern ab Freitag im Eppendorfer Weg alles kaufen, was sie für das neue Familienmitglied benötigen.

Beratung und Qualität stehen im Vordergrund

„Seit einem Jahr haben wir hier in der Gegend eine Ladenfläche gesucht. Wir wollen unseren Service in einem emotionalen und ruhigen Umfeld anbieten. Das war in dem ersten Laden so nicht mehr immer möglich“, erklärt Sundhoff. „An vielen Tagen ist dort einfach zu viel los, um allen Kunden eine umfangreiche Beratung zu bieten.“

Außerdem liege der Kern der Kundschaft in Eimsbüttel, dem wollten sie auch räumlich etwas entgegenkommen.

„Wir treffen eine Lücke mit unserem Konzept und das wird sehr gut angenommen“, sagt der Inhaber. Denn die persönliche Beratung ist die Kernkompetenz des Teams.

Eine Woche ist das neueste Familienmitglied alt. Foto: Tim Eckhardt.

Kurze Kindernamen beliebt in Eimsbüttel

Das Standesamt Eimsbüttel fasst das Jahr 2017 zusammen: Wie viele Paare tauschten in diesem Jahr Ringe? Und was sind die beliebtesten Kindernamen der Eimsbütteler?

„Wenn Eltern die Nachricht erhalten, ein Baby sei unterwegs, steht die Anschaffung vieler erklärungsbedürftiger Produkte an. Die meisten kennen sich zunächst nicht aus, wissen nicht, auf was sie achten sollten.“

Natürlich muss auch die Qualität stimmen: In dem Kinderfachhandel werden nur Artikel ins Sortiment aufgenommen, die das Team auch selbst kaufen würde, erklärt der Ladeninhaber und mehrfacher Vater. Außerdem achten sie als „Kind der Stadt“ darauf, dass auch Hamburger Marken im Angebot zu finden sind.

Erweitertes Sortiment in Eimsbüttel

Nicht nur räumlich kommen „Kind der Stadt“ ihren Eimsbütteler Kunden entgegen: Auch eine größere Produktvielfalt als in der Altstadt wird in dem Laden im Eppendorfer Weg angeboten.

Während die Zielgruppe der Altstadt-Filiale bei Eltern mit Kindern von null bis einem Jahr liegt, erweitern sie das Angebot in Eimsbüttel auf Artikel für Kinder bis drei. Mehr Interieur für das Kinderzimmer, Produkte wie Lauflernräder oder Geschenke für die Kleinen – von der Geburt oder Taufe bis zu Geburtstagsgeschenken.

„Wir möchten emotionale Produkte anbieten und den Menschen ein „Oh“ entlocken, wenn sie uns besuchen“, sagt der Geschäftsleiter.

Augen auf beim Wagenkauf

Der Kinderwagen begleitet Eltern und Kind auf allen Wegen, gerade hierbei ist die richtige Beratung wichtig.

Dabei gebe es nicht DAS Modell für jedermann. Gemeinsam mit den Kunden wollen die Verkäufer herausfinden, welcher Kinderwagen der Passende ist. Und das können die Ladenbesucher auch selbst testen.

Kinderfachhandel Kind der Stadt im Eppendorfer Weg. Foto: Vanessa Leitschuh
Mit Liebe zum Detail sind Accessoires und Spielwaren im Laden arrangiert. Foto: Vanessa Leitschuh

Eine Probefahrt mit dem Kinderwagen

Denn „Kind der Stadt“ bietet stadtweit als einziger Kinderwagenhändler auch Probefahrten an.

„Wir können die Kunden nur anleiten und beraten, für welche Zielgruppen die Artikel geeignet sind. Jedoch kennen wir nicht das Leben der Kunden, deshalb bieten wir an, dass sie die Wägen draußen, unbeobachtet testen können“, so der Inhaber.

„Bei uns sind alles Sachen zum Testen da. Wir haben qualitativ hochwertige Angebote und möchten, dass unsere Kunden mit einem guten Gefühl hier rausgehen.“

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

Drogenfahnder stürmten am Montagnachmittag die Wohnung eines mutmaßlichen Dealers in der Lutterothstraße. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest.

Vor knapp drei Wochen zerstörte ein Brand die Räume der Kita „Lümmelland“ in der Lutterothstraße. Der Kindergarten ist nun auf der Suche nach einer neuen Unterkunft.

Vegane Bowl statt Currywurst: „Grün-Weiß Eimsbüttel“ bricht mit Vereinsheims-Klassikern. Das „Nao“ setzt auf vegane Gerichte und helle Töne.

-
Neu im Stadtteilportal
nao vegan CAFÈ & BAR

Julius-Vosseler-Straße 195
22527 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern