Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Im Dachstuhl des weißen Eckhauses im Langenfelder Damm/ Ecke Matthesonstraße hat es gebrannt. Foto: Matthias Berger
Feuerwehreinsatz

Langenfelder Damm: Dachbrand in Mehrfamilienhaus

Feuer im Langenfelder Damm: Am Mittwochabend ist der Dachstuhl eines fünfstöckigen Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Die Feuerwehr war mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort. Verletzt wurde niemand. Die genaue Brandursache wird jetzt ermittelt.

Von Louisa Grewe

Nach Angaben der Feuerwehr war der Dachstuhl des Mehrfamilienhauses im Langenfelder Damm gegen 19.40 Uhr in Brand geraten. Rund 60 Helfer waren im Einsatz, um das Feuer in dem fünfstöckigen Altbau im Langenfelder Damm / Ecke Matthesonstraße  zu löschen. Die Bewohner des Hauses wurden in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Gegen 22 Uhr war das Feuer gelöscht.

Es gingen zahlreiche Anrufe von den Anwohnern in der Einsatzzentrale der Feuerwehr ein. Die Meldung: Das Dach brennt. Der Lagedienstführer rief sofort aufgrund der hohen Anruferzahl die zweite Alarmstufe aus und binnen weniger Minuten waren mehrere Löschzüge am Einsatzort im Langenfelder Damm. Als die Einsatzkräfte eintrafen, drang bereits dichter Qualm aus dem Dach des Altbaus. Vor Ort wurde die Alarmstufe drei ausgerufen.

Drei Wohnungen nicht mehr bewohnbar

Über zwei Drehleitern versuchte die Feuerwehr den Brand im Dach zu löschen, weitere Einsatzkräfte betraten mit schwerem Atemschutz das Haus. Nach Angaben der Feuerwehr sind drei Wohnungen nach dem Großbrand nicht mehr bewohnbar, alle anderen Mieter konnten am späten Abend zurück.

Warum der Dachstuhl des Hauses in Brand geraten ist, ist weiter unklar. Nach Angaben der Feuerwehr waren vermutlich auf dem Dachboden gelagerte Haushaltsgüter in Brand geraten. Für die Ermittlung der Brandursache ist jetzt die Brandermittlung der Feuerwehr zuständig.

Die Zahl der Brände steigt in Eimsbüttel, wie der aktuelle Bericht der Feuerwehr Hamburg zeigt.

Verwandter Inhalt

Im Wahllokal am Langenfelder Damm vertauschte der Wahlvorstand leere Stimmzettel mit ausgefüllten Wahlkreislisten. Einen Teil der Stimmzettel konnte die Stadtreinigung wiederfinden.

Farbige Linien können laut Ulrike Willenbrink sprechen. Wie die Eimsbütteler Künstlerin durch simple Linien zum eigenen Atelier im Langenfelder Damm kam.

Im „Hankook Sportcenter“ hat es am 1. Januar gebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Besitzer Olaf Jessen rechnet mit einem hohen finanziellen Schaden.

Eine Fundgrube für unbekannte Produkte: In Eimsbüttel macht der „Besonders Laden“ auf. Jeden Freitag gibt es hier Design, Handgemachtes und Essen zu kaufen. Die Inhaberin organisiert bereits den „Besondersmarkt“.

-
Neu im Stadtteilportal
BOOKERS

Bogenstraße 54b
20144 Hamburg