Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Messerstecherei im Lidl an der Altonaer Straße
Messerstecherei im Lidl an der Altonaer Straße. Foto: Eimsbütteler Nachrichten
Polizeieinsatz

Messerstecherei in Supermarkt-Filiale

Am Samstag kam es in der Lidl-Filiale an der Altonaer Straße zu einer Messerstecherei, bei der ein Mann am Oberkörper verletzt wurde. Beide Täter wurden bisher noch nicht gefasst.

Von Alicia Wischhusen

In einem Supermarkt ist es am frühen Samstagabend zu einem Streit mit gefährlicher Körperverletzung gekommen. Im Lidl-Markt an der Altonaer Straße sind mehrere Männer verletzt worden.

Plakatwettbewerb der Polizei: Rotherbaum auf Platz Zwei

Am Montagmorgen wurden in der Laeiszhalle die diesjährigen Siegerinnen des 52. Plakatwettbewerbs der Polizei Hamburg bekannt gegeben. Eine Schülerin aus Rotherbaum belegte den zweiten Platz.

Die Auseinandersetzung ist zwischen einem Angestellten des Geschäfts und zwei weiteren Männern entstanden. Die Polizei geht davon aus, dass der Grund dafür war, dass der 23-jährige Angestellte Kontakt zur Stieftochter des einen Mannes gehabt haben soll.

25-Jähriger bei Messerstecherei verletzt

Auch drei Cousins des 23-Jährigen befanden sich zu diesem Zeitpunkt in der Lidl-Filiale und waren auf den Streit aufmerksam geworden. Ermittlungen der Polizei besagen, dass diese daraufhin versuchten zwischen die Streitenden zu gehen. Zu einer Schlichtung kam es jedoch nicht.

Der Begleiter des Stiefvaters soll ein Messer gezogen und den 25-jährigen Cousin des Angestellten verletzt haben. Der 25-Jährige wurde am Oberkörper verwundet und musste kurz darauf in einem Krankenhaus operiert werden.

Symbolfoto Polizei Raubüberfall

Durchsuchung bestätigt Diebstahlsverdacht

Ermittler des LKAs durchsuchten die Wohnung eines verdächtigen Paares und fanden Diebesgut im Wert von ca. 30.000 Euro. Zuvor recherchierte eine Autofirma eigenständig, als sie feststellte, dass sich ihr Reifenbestand reduziert hatte.

Durch Schläge der Angreifer sind auch die anderen beiden Cousins des 23-Jährigen verletzt worden. Die beiden Täter sind im Anschluss geflohen. Eine Fahndung der Polizei ist erfolglos verblieben.

Andauernde Ermittlungen

Ein auf dem Parkplatz stehendes Auto konnte die Polizei aufgrund von Hinweisen einem der Täter zuordnen. Für die Wohnung des Verdächtigen wurde ein Durchsuchungsbefehl erwirkt. Der 31-Jährige wurde dort nicht angetroffen.

Die Mitarbeiter der Lidl-Filiale standen nach dem Vorfall unter Schock. Diese mussten vor Ort betreut werden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

„Die Reichen müssen für die Krise bezahlen“: Mit dieser Forderung zieht am Samstag das Bündnis „Wer hat, der gibt“ durch Rotherbaum und Harvestehude. Unter den erwarteten 2.000 Teilnehmern rechnet die Polizei mit bis zu 300 Personen aus dem linksextremen Spektrum.

Tennisfans dürfen sich freuen: Für das traditionsreiche Profiturnier am Rothenbaum wurde die Corona-bedingte Begrenzung von 1.000 Zuschauern aufgehoben.

Im Grindelhof haben zwei Freunde den Pub „The Baby Goat“ eröffnet. Wie aus der Suche nach der besten Bar der Welt eine eigene Biermarke wurde.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen