Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
FOTO: Convercycle
Magazin #18

Mobilität in Eimsbüttel: Verkehrstipps und Zahlen

Mehr als 60.000 Fahrgäste fahren täglich mit dem Metrobus 5.

„Turo“ macht das eigene Auto günstiger

Nicht jeder kann und will auf das eigene Auto verzichten. Trotzdem steht es häufig ungenutzt herum. Über die App „Turo” können Autobesitzer ihren PKW vermieten oder andere Privatautos mieten. Die App zeigt Preise und Standort der Autos sowie Nutzerkommentare zu den jeweiligen Anbietern.

Kostenlos Lastenrad leihen

Viele brauchen nur gelegentlich ein Lastenrad: für den Großeinkauf am Wochenende, den Kindergeburtstag im Park oder den Umzug innerhalb des Viertels. Klara Bike ist eine Hamburger Privatinitiative, bei der sich jeder kostenlos für bis zu drei Tage ein Lastenrad ausleihen kann. Vor dem Abholen muss der Fahrer das Lastenrad online bei Klara Bike buchen.

Damit klappt der Transport

Einkäufe und andere Transporte – mit dem Lastenrad ein Leichtes. Doch des Lastenrads größter Vorteil ist gleichzeitig auch seine Schwäche, denn es zeichnet sich meist nicht gerade durch Wendigkeit aus. Sowohl zu Hause als auch vor dem Supermarkt benötigen sie Platz. Einige Tüftler haben auf dieses Manko reagiert. Der Student David Maurer-Laubes entwickelte das Convercycle: ein klappbares Fahrrad, das sich in ein Lastenrad umwandeln lässt. Ausgeklappt passen bis zu 60 kg in das Korbgestell.

Foto: Convercycle

Cargo und Alltag

Auch das muli bike kann beides: Transport wie Stadtverkehr. Ein Lastenkorb fasst bis zu 100 Liter und lässt sich auf eine Breite von nur 28 Zentimetern zusammenfalten. Trotz Korb ist das muli bike genauso lang wie ein normales Rad.

Foto: muli bike

Elektromobilität in Hamburg

Mit der Kampagne „Hamburg macht E-Mobil” wollen Handelskammer und Handwerkskammer Anreize für den Kauf eines Elektroautos schaffen. Seit November 2015 dürfen die Fahrer von Elektroautos im gesamten Stadtgebiet zwei Stunden kostenlos parken. Zudem baut die Stadt das Netz der Ladestationen aus.

Lesestoff für junge Radfahrer

Die Fahrräder Fiete und Finchen sind immer in Bewegung. Fiete bricht zu einer Tour von den Landungsbrücken bis in den Stadtpark auf. Unterwegs trifft er ein Lastenrad, das ausleihbare rote StadtRAD und eine Winterhuder Fahrradstraße. „Ein Tag in Hamburg mit Fiete & Finchen” ist ein Pixibuch der Kampagne „Fahr ein schöneres Hamburg“. Die Stadt Hamburg will fahrradfreundlicher werden – wie sie das umzusetzt, sollen auch Kinder schon lernen.

Über 106 Kilometer erstreckt sich das Hamburger U-Bahnnetz. Um 20 Kilometer soll es die neue U5 erweitern.

Innovations-Weltkongress kommt nach Hamburg

Im Oktober 2021 findet der ITS-Weltkongress in Hamburg statt. Es ist der größte Fachkongress mit Messe für die Digitalisierung von Mobilität und Logistik. 400 Firmen aus der ganzen Welt zeigen die neuesten Trends und Innovationen zu Themen wie dem automatisierten Fahren, urbanem Luftverkehr und nachhaltiger Mobilität. Im Rahmen von Experience Future Mobility Now können Besucher die neuen Mobilitätslösungen vor Ort testen. So unter anderem auf einer Teststrecke für automatisiertes, vernetztes Fahren.

2.233 E-Autos sind in Hamburg gemeldet. Von insgesamt 794.618 PKW.

Kraftfahrbundesamt. Stand 1.1.2019

Für sie gibt es 1.070 öffentliche Ladepunkte in Hamburg.

BDEW-Ladesäulenregister. Stand 10.1.2020

„Urbi“: Alle Verkehrsmittel auf einen Blick

Wie komme ich am schnellsten in die Osterstraße? Das hängt davon ab, welches Verkehrsmittel in der Nähe ist. Also Smartphone zücken, Mobilitätsapp öffnen und… Aber welche der zahllosen Apps, zeigt mir den schnellsten Weg? Mit der kostenlosen App Urbi hat man alles auf einen Blick: Sie verbindet ÖPNV, Car-Sharing, Fahrrad- und Rollerverleih sowie myTaxi und regionale Taxi-Anbieter.

Alle Plus-Artikel im Überblick:

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

„Die Reichen müssen für die Krise bezahlen“: Mit dieser Forderung zieht am Samstag das Bündnis „Wer hat, der gibt“ durch Rotherbaum und Harvestehude. Unter den erwarteten 2.000 Teilnehmern rechnet die Polizei mit bis zu 300 Personen aus dem linksextremen Spektrum.

Tennisfans dürfen sich freuen: Für das traditionsreiche Profiturnier am Rothenbaum wurde die Corona-bedingte Begrenzung von 1.000 Zuschauern aufgehoben.

Im Grindelhof haben zwei Freunde den Pub „The Baby Goat“ eröffnet. Wie aus der Suche nach der besten Bar der Welt eine eigene Biermarke wurde.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen