Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Schilderwald in Eimsbüttel
An manchen Stellen in Hamburg könnte die Masse an Verkehrsschildern für Verwirrung sorgen. Foto: Eimsbütteler Nachrichten

Verkehr

Schilderwald in Eimsbüttel

Gibt es in Hamburg zu viele Verkehrsschilder? Darüber und über ein neues Schilder-Register streiten sich CDU und der rot-grüne Senat.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Sorgen die Verkehrsschilder in Hamburg für mehr Verwirrung als Klarheit? Das zumindest behauptet Dennis Thering von der CDU. Er hat deshalb einen Bürgerschaftsantrag gestellt für die Einführung eines IT-gestützten Katasters, bei dem jedes Schild in Hamburg mit seinem Standort registriert wird.

Wirklich wichtige Schilder könnten übersehen werden

Zu seinen Gründen erklärt Thering: “In Hamburg gibt es viel zu viele überflüssige und veraltete Verkehrsschilder. Der rot-grüne Senat muss diesen Schilderwald dringend lichten. Es kann nicht sein, dass teilweise vier und mehr Verkehrsschilder an einem Pfosten angebracht sind. Die Gefahr, dass bei diesem Schilderwald die wirklich wichtigen Verkehrsschilder, wie Tempo 30 vor Schulen und Kitas übersehen werden, ist dabei extrem groß.”

Besonders erschreckend sei, so Thering, dass der Senat, nach eigenen Aussagen, gar keinen Überblick mehr über die Anzahl und Standorte der einzelnen Schilder habe. Hamburg müsse hier jetzt dringend mit der Zeit gehen und ein Computer-gestütztes Kataster für Verkehrsschilder einrichten. Darüberhinaus müssten die überflüssigen und veralteten Verkehrsschilder umgehend abgebaut und Platz für die wirklich wichtigen Schilder geschaffen werden.

Unnötiger Bürokratie-Aufbau

Der verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion Martin Bill kritisiert diesen Vorschlag: „Man erreicht einen Bürokratie- und Schilderwald-Abbau nicht, indem man mehr Bürokratie aufbaut. Genau das bedeutet aber der Vorschlag der CDU. Schon heute werden auf Grund von Hinweisen aus der Bevölkerung oder auch im Rahmen von Baumaßnahmen die Beschilderungen regelhaft überprüft und gegebenenfalls angepasst. Weitere Investitionen und Personalkosten für die Erfassung von Straßenschildern auszugeben, erscheint mir wenig zielführend.“

Thering entgegnet hierauf, dass der Abbau von Bürokratie zwar wichtig sei, dass dies hier jedoch nicht zutreffen würde. Er argumentiert, dass eine Bestandsaufnahme unerlässlich sei, um zu beurteilen, welche Schilder überflüssig seien und die Verkehrssicherheit gefährdeten. Dieses neue Register dann im Nachgang regelmäßig zu pflegen sei nur sinnvoll. Andere Städte hätten damit schließlich auch sehr gute Erfahrungen gesammelt.

Bestehende Schilder bereits in der Straßeninformationsbank

Martina Koeppen von der SPD entgegnet, dass man kein neues Schilder-Register benötige, da die vorhandenen Schilder bereits in die bestehende Straßeninformationsbank (SIB) eingepflegt seien. Daher sei ein zusätzliches Register nicht notwendig.

Christian Hieff vom ADAC Team Hansa ist zurückhaltend was das geforderte Schilder-Register betrifft: “Es ist nicht hilfreich, wenn man keinen Überblick über die Schilder hat. Letztendlich ist es eine Kosten-Nutzen-Überlegung.”

Gerade während des Umbaus der Osterstrasse zwischen Schulweg und Methfesselstrasse gab es vermehrt in Eimsbüttel viele zusätzliche Verkehrsschilder.

Mehr Aufmerksamkeit für Verkehr statt für Schilder

Hieff erklärt, dass die Aufmerksamkeit der Autofahrer durch zu viele und unnötige Schilder tatsächlich strapaziert würde. Jedoch sei gerade in einer Großstadt wie Hamburg der Verkehr recht komplex. Bei langen Straßen, wie etwa der Bogen- oder der Osterstrasse, auf denen die erlaubte Fahrgeschwindigkeit häufig wechsele, seien Schilder jedoch tatsächlich nötig. Generell würden Behörden oft dazu neigen lieber mehr Schilder aufzustellen, um sich rechtlich abzusichern. Insgesamt sollte man Schilder jedoch minimieren, damit die Autofahrer mehr Aufmerksamkeit für den Verkehr anstatt für die Schilder aufwenden müssten.

 

Anzeige

News

18. Oktober 2018

Museum
SEEFORFREE: Kostenloser Eintritt in Museen

Ab diesem Jahr ist der 31. Oktober als "Tag der Reformation" in Hamburg ein gesetzlicher Feiertag. Deswegen öffnen zahlreiche Museen in Hamburg ihre Türen und laden zu einem kostenfreien Besuch, ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Verkehr
Unfall auf der Hoheluftchaussee: Zehn Verletzte

Bei einem Unfall zwischen einem PKW und einem Bus der Linie 5 wurden am Mittwochnachmittag zehn Menschen verletzt. Es kam zeitweilig zu einer Vollsperrung. ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Einweihung
Faustball: ETV wird nationaler Stützpunkt

Der ETV wurde zum nationalen Stützpunkt der "Deutschen Faustball-Liga" ernannt. Faustball als attraktive Sportart soll damit in Hamburg wieder bekannter werden. ...

Monika Dzialas
17. Oktober 2018

Fahrradsicherheit
“Radwegparker”: ADFC lässt Bürger “Denkzettel” verteilen

Der "ADFC Hamburg" und das "Forum Verkehrssicherheit" starten heute die Aktion "#radwegparker" gegen Falschparker auf Radwegen. Bei den "Denkzetteln" handelt es sich um symbolische Strafzettel, die jeder zu Hause ausdrucken ...

Fabian Hennig
16. Oktober 2018

Bauarbeiten
Bauarbeiten am Übergang Bundesstraße zur Osterstraße

Aufgrund von Bauarbeiten ist der Übergang der Bundesstraße zur Osterstraße die kommenden sechs Wochen nur stadteinwärts befahrbar. Umleitungen für die Buslinie 4 sind eingerichtet. ...

Monika Dzialas
16. Oktober 2018

Eidelstedt
Fahrerflucht: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Abend ein 31-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. ...

Robin Eberhardt
16. Oktober 2018

Diebstahl
Schiffsglocke im Tierpark Hagenbeck geklaut

Allabendlich wird die Schiffsglocke geläutet, wenn der Tierpark Hagenbeck seine Tore für Besucher schließt. Unbekannte haben vergangene Woche die Glocke gestohlen. ...

Robin Eberhardt
Veranstaltung am 23. Oktober um 17:45

“Dogman” im Filmraum

Der Filmraum in Eimsbüttel zeigt das italienische Drama “Dogman”. Gelegenheit die spannende Geschichte von Marcello zu verfolgen, habt ihr am Dienstag, den 23. Oktober. “Dogman” steht über der Tür des Schönheitssalons ...

Alicia Wischhusen
15. Oktober 2018

Neuer Vorstand
Beiersdorf: Stefan De Loecker wird neuer Vorstandsvorsitzender

Im Juni dieses Jahres kündigte der Vorstandsvorsitzende der Beiersdorf AG an, dass er Ende 2018 von seinem Posten zurücktritt. Heute gab der Eimsbütteler Aktienkonzern seinen Nachfolger bekannt. ...

Robin Eberhardt
Veranstaltung am 29. Oktober um 18:30

Podiumsdiskussion: Digital in die Zukunft

Für uns ist ein Leben ohne Internet unvorstellbar, für viele Inder aber noch immer Realität. Die indische Regierung nahm sich dieses Problems an und stieß dabei auf neue Herausforderungen. Eine ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 22. Oktober um 20:00

Filmpremiere im Abaton: An den Rändern der Welt

Sie leben an den Rändern der Welt – fernab von Fernsehen, Kühlschrank und Fast Food. Indigene Völker auf der ganzen Welt trotzen extremen Lebensbedingungen mit jahrhundertealtem Wissen. Ein neuer Dokumentarfilm ...

Alicia Wischhusen
15. Oktober 2018

Radverkehrsförderung
Heußweg wird umgebaut

Vom 15. Oktober bis voraussichtlich zum 21. Dezember wird der Heußweg zwischen Henriettenstraße und Eimsbütteler Marktplatz umgebaut. Mit Verkehrseinschränkungen ist zu rechnen. ...

Monika Dzialas
14. Oktober 2018

Artenschutz
Harter Winter für Eichhörnchen: Zufüttern empfohlen

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und die Eichhörnchen beginnen, ihre Wintervorräte anzulegen. Durch zusätzliches Füttern kann es ihnen erleichtert werden, den Winter zu überstehen. Noch wichtiger als genug ...

Monika Dzialas
Veranstaltung am 28. Oktober um 20:00

Theaterpremiere “Die Therapie”

2006 erschien der Psychothriller “Die Therapie” von Sebastian Fitzek. Ende Oktober bringt das “Theater im Zimmer” die immer noch aktuelle und fesselnde Geschichte auf die Bühne.  Keine Zeugen, keine Spuren, keine ...

Alicia Wischhusen
13. Oktober 2018

Internationale Zusammenarbeit
“Parlamentarisches Patenschafts-Programm”: Gastfamilien gesucht

Seit 1983 organisiert die "Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit" ein Austauschprogramm für junge Berufstätige aus Deutschland und den USA. Für die US-amerikanischen Teilnehmer in Hamburg fehlen jedoch noch die passenden ...

Monika Dzialas
Veranstaltung am 26. Oktober um 18:30

Eimsbütteler Laternenumzug am 26. Oktober

Wenn Kinderchöre erklingen und bunte Lichtkreationen das Viertel erhellen, ist es wieder so weit. Mit dem jährlichen Laternenumzug wird der Herbst eingeläutet. Ende Oktober geht es auch in Eimsbüttel los. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 25. Oktober um 20:00

“Ripe & Ruin” im Logo

“Ripe & Ruin” ist Alternative-Rock aus St. Pauli. Nicht unverdient ist die Aufmerksamkeit, die diesem Trio in der letzten Zeit zugekommen ist. Davon überzeugen könnt ihr euch bald selbst. Das Rock-Trio “Ripe ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. Oktober um 19:00

Klavierabend mit Salome Jijeishvili

Zur Eröffnung der Shigeru Lounge von Kawai im Pianohaus Huster präsentiert die junge, mehrfach ausgezeichnete Pianistin Salome Jijeishvili Werke berühmter Komponisten von Rameau, Scarlatti und Mozart bis hin zu Chopin, ...

Eimsbütteler Nachrichten
11. Oktober 2018

Schließung
“Gorilla Grill” hat geschlossen

Lediglich das Packpapier in den Fenstern verrät, dass der "Gorilla Grill" im Eppendorfer Weg überraschend schloss. Die Räumlichkeiten wird das "Hatari - Pfälzer Stube" übernehmen. ...

Monika Dzialas
Veranstaltung am 27. Oktober um 20:00

Friedemann im Logo

Das Logo ist der richtige Anlaufpunkt seine Livemusik-Gelüste zu stillen. Alle Punkrock-Fans sollten den 27. Oktober deshalb in ihrem Kalender markieren, denn der Musiker Friedemann ist zu Besuch in Hamburg. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige