arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Straßennamen in Eimsbüttel: Tornquiststraße
Die Tornquiststraße. Foto: Robin Eberhardt

Geschichte

Straßennamen in Eimsbüttel: Tornquiststraße

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf…

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Die Tornquiststraße ist nach Alexander Bentalon Tornquist benannt. Tornquist lebte von 1813 bis 1877 und war ein Hamburger Immobilienspekulant. Einige Jahre nachdem der Weinhändler Georg Heinrich Wehber dort 1852 eine Sommervilla errichtet hatte, wurden die angrenzenden Straßen erschlossen.

Ehemaliges landwirtschaftliches Flurstück

Kurz vor dem großen Bauboom in den ans Zentrum angrenzenden Stadtteile kaufte sich Tornquist das Flurstück “Osterkamp”. Er teilte das bis dahin landwirtschaftlich genutzte Gebiet in vier Straßen auf.

EIn Blick vom Doormansweg in die Tornquiststraße. Foto: Robin Eberhardt
Ein Blick vom Doormansweg in die Tornquiststraße. Foto: Robin Eberhardt

Zur damaligen Zeit war es den Grundeigentümern noch erlaubt, die von ihnen angelegten Straßen zu benennen. Deswegen wurden die anderen drei Straßen nach der damaligen Länderei Osterstraße und nach seinen Töchtern Emilie und Henriette benannt. Henriette erhielt die Benennung einer Straße nach ihr als Geschenk zur Hochzeit 1865.

Eine alte Stadtvilla in der Tornquiststraße. Foto: Robin Eberhardt
Eine alte Stadtvilla in der Tornquiststraße. Foto: Robin Eberhardt

Die vier Straßen waren schon an Hamburgs Wasser-, Gas- und Sielsystem angeschlossen. Tornquist unterteilte das Gebiet in lange, schmale Parzellen auf, wie es im Hamburger Stadtkern seit der Barockzeit üblich war.

Vertraglich alles geregelt

Es stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest, ob Eimsbüttel ein Arbeiterquartier oder ein bürgerlicher Stadtteil werden wird. Tornquist erhofft sich große Rendite durch die Schaffung von Wohnraum für Hamburger Kaufleute.

Aus diesem Grunde legte er beim Verkauf der Grundstücke auch fest, dass keine kleinen Arbeiterwohnungen oder Fabrikanlagen gebaut werden durften. Auch Tierställe und Gastwirtschaften waren laut Vertragswerk nicht erlaubt.

Die Häuser in der Tornquiststraße sind meist nur zweistöckig. Foto: Robin Eberhardt
Die Häuser in der Tornquiststraße sind meist nur zweistöckig. Foto: Robin Eberhardt

Sogar die Geschosshöhe – Souterrain, Parterre und maximal zwei zusätzliche Stockwerke – war festgelegt. So entstanden in der Tornquiststraße die klassischen Hamburger Reihenvillas für die Mittelschicht und die untere Oberschicht.

Ruhige Wohnstraße

Heute ist die Tornquiststraße eine ruhige Wohnstraße, die auf der einen Seite an den Wehbers Park und an einen großen Sportplatz grenzt. An der anderen Seite kreuzt sie den Doormansweg und endet am Henriettenweg.

Ein Wandrelief an einem Klinkerbau in der Tornquiststraße. Foto: Robin Eberhardt
Ein Wandrelief an einem Klinkerbau in der Tornquiststraße. Foto: Robin Eberhardt

In der Straße stehen neben vielen schönen Wohngebäuden zum Teil sanierte und äußerst gepflegte Stadtvillen mit schönen Vorgärten, auch einige Nachkriegsbauten sowie die klassischen Hamburger Klinkerbauten.

Hotel, Kita und Grundschule

Im größeren Teil der Tornquiststraße befinden sich keine Geschäfte aber einige kleinere Handwerksbetriebe, wie zum Beispiel ein Maler, eine Kita und ein Hotel für “Menschen und Kunst”.

Außerdem gibt es in der Straße noch eine Ganztagsgrundschule mit rund 330 Kindern in 16 Klassen und zwei Vorschulklassen. Die “Tornis” werden von 25 Lehrern betreut.

Die Grundschule ist seit Sommer 2007 eine „Bewegte Schule“ und bietet neben dem bewegungsfreundlichen Schulgelände auch ein vielfältiges Bewegungsangebot sowie die Förderung sportlich talentierter Kinder an.

Sternipark

Zudem ist seit 2008 der Sternipark in der Tornquiststraße beheimatet. Der Bau wurde sehr kindgerecht angelegt, mit hellen Räumen, großen Fenstern – alles befindet sich auf Kinderhöhe.

In der Tagesbetreuung im Sternipark wird Wert auf musikalische Früherziehung gelegt, dafür kommt einmal in der Woche ein Musikpädagoge und eine Tanzpädagogin zu den Kindern ins Haus.

Die Kindertagesstätete Sternipark in der Tornquiststraße. Robin Eberhardt
Die Kindertagesstätte Sternipark in der Tornquiststraße. Foto: Robin Eberhardt
Anzeige

News

16. Februar 2019

Wohnungsbau
Ein Quantum Frust: Kleingärten an der Julius-Vosseler-Straße abgerissen

Bis Ende November mussten die Kleingärtner an der Julius-Vosseler-Straße ihre Lauben geräumt haben - nun wurden die ersten Lauben abgerissen. Der Frust der Gegner des dort zu errichtenden Neubaus beruht ...

Fabian Hennig
15. Februar 2019

Diebstahlhochburg
Fahrraddiebstähle 2018: Eimsbüttel wieder führend

Im Stadtteil Eimsbüttel wurden 2018 wieder einmal die meisten Fahrräder gestohlen. Das ergab eine "Kleine Anfrage" von Dennis Thering (CDU) an den Senat. Insgesamt wurden im Bezirk allerdings deutlich weniger ...

Fabian Hennig
15. Februar 2019

Raubüberfall
Raubüberfall in Eimsbüttel-Süd: Polizei fahndet nach Täter

Gestern Morgen haben zwei Männer einen 55-jährigen Anwohner der Schäferstraße überfallen und dabei gewaltsam eine vierstellige Geldsumme entwendet. Die Polizei sucht nach Zeugen. ...

Anna Korf
14. Februar 2019

Schließung
“Melissa Kebab Haus”: Döner-Imbiss in der Osterstraße schließt

Nach zwölf Jahren Betrieb muss der Dönerladen "Melissa Kebab Haus" in der Osterstraße schließen. Grund dafür ist die Umstrukturierung des Gebäudes. ...

Alicia Wischhusen
14. Februar 2019

Valentinstag
Dating in Eimsbüttel: Und was machst du so?

Eimsbüttel ist Online-Dating Hochburg - Doch wie sieht es mit dem Offline-Flirten aus? Face-to-Face und Speed-Dating bieten eine Alternative. Liebessuchende können an solchen Veranstaltungen auch in Eimsbüttel teilnehmen. Ein Selbstversuch. ...

Eimsbütteler Nachrichten
13. Februar 2019

Stadtentwicklung
Beiersdorfer Stadtquartier: Bürgervertreter für Jury gesucht

Am kommenden Samstag werden die Ergebnisse aus den Themenwerkstätten für das künftige Beiersdorf-Quartier an der Unnastraße vorgestellt. Interessierte können sich bis Donnerstagabend sogar noch für einen Juryposten als Bürgervertreter bewerben. ...

Fabian Hennig
13. Februar 2019

Neuveröffentlichung
Jugendbuch: “Du lernst viel über Freundschaft, Fairness und Loyalität”

"Traumtreffer" heißt ein neues Jugendbuch des Hamburger Autors Julien Wolff. Der Titel verrät es gleich, es geht um Fußball. Genauer um den 15-jährigen Leon, der Profi-Fußballer werden will. ...

Eimsbütteler Nachrichten
12. Februar 2019

Film
“Reiss aus” in den Kinos

Lena und Ulli haben sich ihren Traum verwirklicht, eine Auszeit genommen und sind durch Afrika gereist. Aus dem Videotagebuch der Reise ist der Film “Reiss aus” entstanden, der im März ...

Nele Deutschmann
12. Februar 2019

Schließung
“Atelier 190”: Das Aus für den “Laden mit den Puppen”

Das "Atelier 190" im Eppendorfer Weg 190 - vielen Eimsbüttelern als der "Laden mit den Puppen" bekannt - muss schließen. ...

Nele Deutschmann
11. Februar 2019

Neueröffnung
“Nidus” ist umgezogen

Nachdem ihr Mietvertrag nicht verlängert wurde, musste die Betreiberin des Geschäfts "Nidus" ihre Räumlichkeiten verlegen. Nun wird Wiedereröffnung gefeiert. ...

Nele Deutschmann
9. Februar 2019

Neueröffnung
Neueröffnung: “Tanzsalon” im Sorthmannweg

Letztes Wochenende hat im Sorthmannweg eine ADTV-Tanzschule eröffnet. Die alten Räumlichkeiten werden abgerissen. Deshalb musste der Tanzsalon umziehen und hat nach sechs Jahren Suche eine passende Location gefunden. ...

Anna Korf
9. Februar 2019

Integration
Jeder sechste Hamburger Azubi im Handwerk ist Geflüchteter

Fast 600 Geflüchtete haben im letzten Jahr in Hamburg den Einstieg ins Berufsleben oder auf eine weiterführende Schule geschafft. Darunter auch der 21-jährige Dlovan Osey, der nun eine Ausbildung in ...

Vanessa Leitschuh
8. Februar 2019

Verkehrsinfrastruktur
U5: Dialog mit Bürgern startet am UKE

Heute hat die Hochbahn mit Publikumsbeteiligung im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) die erste von vier zentralen Auftaktveranstaltungen durchgeführt. Auch morgen können sich interessierte Bürger im Hauptgebäude des UKE wieder mit den ...

Anna Korf
8. Februar 2019

Personalversammlung
Hamburger Bezirksämter bleiben geschlossen

Am Montag, den 11. Februar, sind von 8 bis circa 14 Uhr alle Hamburger Bezirksämter geschlossen. Grund ist eine Personalversammlung sämtlicher Mitarbeiter. ...

Anna Korf
8. Februar 2019

Geschwindigkeitsbegrenzung
Weidenallee bekommt Tempo 30

Die Weidenallee erhält eine Tempo-30-Geschwindigkeitsbegrenzung, allerdings nicht auf der kompletten Strecke. ...

Fabian Hennig

Unsere Partner

Anzeige