Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die Feuerwehr musste in Eimsbüttel und Rotherbaum gegen die Wassermassen ankämpfen. Symbolfoto: Anja von Bihl Symbolfoto: Anja von Bihl
Die Feuerwehr musste in Eimsbüttel und Rotherbaum gegen die Wassermassen ankämpfen. Symbolfoto: Anja von Bihl
Feuerwehrgroßeinsatz am Dienstag

Unwetter: Regenhöchststand in Rotherbaum

Ein schweres Unwetter zwang die Feuerwehr am Dienstagabend zu einem Dauereinsatz westlich der Außenalster. Vor allem die Wassermassen, die über Rotherbaum niederfielen, zwangen die Einsatzkräfte zum Handeln.

Von Felix Kirsch

Am Dienstagabend zwischen 18 und 22 Uhr kam es zu schweren Regenfällen und Gewittern in großen Teilen Hamburgs. Die Stadtteile westlich der Außenalster waren besonders stark betroffen. In Eimsbüttel, Altona und Rotherbaum vermeldete die Feuerwehr insgesamt 231 Einsätze im Zeitraum zwischen 18 und 22 Uhr. Vier Stunden waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, die Straßen vom Wasser zu befreien und die vollgelaufenen Keller leer zu pumpen. Verletzte gab es nicht.

Wasserstandsmeldung

Hamburg Wasser gibt bekannt, dass die Niederschlagsrate in Rotherbaum am Dienstagabend punktuell so hoch war, wie es statistisch gesehen nur alle 50 Jahre vorkommt. Das Regenradar der Wasserwerke zeigte eine Niederschlagshöhe zwischen 30 und 40 Millimetern vor allem in den Stadtteilen Rotherbaum und Harvestehude.

Am Dienstagabend prasselte der Regen aus Eimsbütteler Sicht vor allem auf Rotherbaum und Harvestehude nieder. Grafik: Hamburg Wasser
Am Dienstagabend prasselte der Regen aus Eimsbütteler Sicht vor allem auf Rotherbaum und Harvestehude nieder. Grafik: Hamburg Wasser

Weitere Meldungen aus Eimsbüttel.

Verwandter Inhalt

Das Bezirksamt erhält einen Snackautomaten mit fair gehandelten Produkten. Der Weltladen Osterstraße betreut den komplett ohne Strom betriebsfähigen Automaten.

Der „Kulturverein Else-Rauch-Platz e.V.“ verleiht ein rollstuhlgerechtes Auto. Das Projekt kann aber nur weiter bestehen, wenn sich wieder mehr Interessierte finden.

220,05 Kilogramm Verpackungsabfall produziert ein Deutscher durchschnittlich pro Jahr. Im Bezirk Eimsbüttel fallen somit jährlich 58.148.055 Kilogramm Verpackungsmüll an. Muss das sein? Anhänger der Zero-Waste-Bewegung sagen: Nein! Unsere Autorin hat den Selbsttest gemacht. Wie viel Müll lässt sich im Alltag reduzieren?

Von Wochenmärkten zur eigenen Bäckerei: Halim Naim eröffnet im Stellinger Weg die „La Petite Boulangerie“. Für unsere Leser lüftet er das Geheimnis des französischen Baguettes.

Veranstaltung Anzeige
Hamburg-Derby im Eimseck
-
Neu im Stadtteilportal
Weinfest Osterstraße

Fanny-Mendelsohn-Platz
20255 Hamburg