Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Veloroutenausbau: Die Stresemannallee wird ab Anfang August in Abschnitten voll gesperrt. Foto: Catharina Rudschies
Veloroutenausbau: Die Stresemannallee wird ab Anfang August in Abschnitten voll gesperrt. Foto: Catharina Rudschies
Stresemannallee

Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt.

Von Catharina Rudschies

Nach deutlicher Verzögerung geht der Veloroutenausbau in der Stresemannallee voran. Nach Informationen des Bezirksamts Eimsbüttel wird der Umbau ab 5. August beginnen. In diesem Zuge werden auch die Straße, Gehwege und Parkflächen komplett saniert. Für Radfahrer werden auf der Straße Fahrradschutzstreifen eingerichtet. Aufgrund der Maßnahmen wird die Stresemannallee ab August 2019 bis Ende 2020 in sechs Abschnitten voll gesperrt.

Ursprünglich sollte der Ausbau der Veloroute 3 bereits im Jahr 2018 fertig gestellt werden. Die Umbauten haben sich jedoch verzögert, weil in und um die Stresemannallee neue Leitungen verlegt werden. Aktuell erneuert Stromnetz Hamburg noch den nördlichen Abschnitt der Stresemannallee zwischen der Vizelinstraße und dem Lohkoppelweg. Gleichzeitig verlegt Vattenfall in der Julius-Vosseler-Straße neue Fernwärmeleitungen für ein Neubauprojekt.

Teil der Stresemannallee von August bis Oktober gesperrt

Mit dem Beginn des zweiten Bauabschnitts in der Julius-Vosseler-Straße wird nach Aussagen von Kay Becker, Pressesprecher des Bezirksamts, nur noch ein relativ kurzer Straßenabschnitt als Einbahnstraße eingerichtet und die Verkehrslage verbessert. Damit kann der Veloroutenausbau in der Stresemannallee ab August beginnen. Der erste Bauabschnitt liegt zwischen Troplowitzstraße und Herlingsburg. Dieser Bereich wird vom 5. August bis Ende Oktober voll gesperrt. Circa zwei Wochen vor Beginn der einzelnen Bauabschnitte wird das Bezirksamt die Anwohner rund um die Stresemannallee per Handzettel informieren.

Anwohner müssen sich darauf gefasst machen, dass auch der Busverkehr durch den Umbau erneut eingeschränkt sein wird. Durch die Teilsperrungen der Stresemannallee im Zuge der Leitungsarbeiten fährt die Buslinie 181 Richtung Schlump bereits seit Juli 2018 nicht mehr die Haltestellen Max-Tau-Straße, Lohkoppelweg, Veilchenweg (West) und Sorthmannweg an. Dies wird sich durch die streckenweisen Vollsperrungen ab August auch nicht ändern.

Ringlinie als Ersatz für die Linie 181

Damit sich die Anwohner trotzdem mit dem öffentlichen Nahverkehr fortbewegen können, haben das Bezirksamt und die Hamburger Hochbahn AG für die kommende Bauphase eine Alternativlösung vorgestellt. Die Ringlinie 381 soll ab Anfang August von der U2-Haltestelle Hagenbecks Tierpark über die Julius-Vosseler-Straße und die Vizelinstraße fahren und so die Haltestellen Veilchenweg (West), Lohkoppelweg und Max-Tau-Straße anfahren. Nutzer der Haltestelle Sorthmannweg könnten auf die Haltestelle Eidelstedter Weg ausweichen. Die Umsteigezeiten zwischen der Ringlinie und der Linie 181 sollen nach Angaben des Bezirksamts und der Hochbahn möglichst gering gehalten werden.

Veloroutenausbau in ganz Hamburg

Der Umbau der Stresemannallee ist Teil des stadtweiten Ausbaus des Veloroutennetzes. Das Konzept des Hamburger Senats sieht vor, den Alltagsradverkehr auf 14 Routen mit einer Gesamtlänge von rund 280 Kilometern zu bündeln. So sollen Bürger auch mit dem Fahrrad schnell und sicher aus den äußeren Stadtteilen in das Stadtzentrum gelangen.

Die Veloroute 3 führt von Niendorf-Nord über Lokstedt, Hoheluft und das Uni-Viertel bis zum Jungfernstieg. Neben der Stresemannallee werden ab 2019 oder 2020 noch sechs weitere Abschnitte der Veloroute ausgebaut. Die Bauarbeiten an der Stresemannallee sollen nach aktueller Planung bis Ende 2020 abgeschlossen sein.

Verwandter Inhalt

Am Sonntag, den 8. September findet mit dem Barmer Alsterlauf eine Laufveranstaltung rund um die Alster statt. Auch in Eimsbüttel kommt es zu Sperrungen.

Bei den EuroEyes Cyclassics werden am Sonntag zum 24. Mal Radsportprofis und Hobbyfahrer ihre Ausdauer unter Beweis stellen. In Eimsbüttel kommt es deshalb zu Straßensperrungen.

Ab Montag, den 19. August beginnen die Bauarbeiten auf dem Langenfelder Damm und in der Högenstraße. Grund ist der Ausbau der Veloroute 2.

Im Frühjahr 2020 soll in der Osterstraße ein Eisladen von „Luicella’s“ eröffnen. Unter anderem sind dort auch Eis-Workshops geplant.

-
Neu im Stadtteilportal
S&S Grill

Wrangelstraße 101
20253 Hamburg