Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Foto: Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V.
Auch am Tibarg in Niendorf haben die Geschäfte 2017 an vier Sonntagen geöffnet. Foto: Arbeitsgemeinschaft Tibarg e.V.
Bezirksamt genehmigt Anträge

Verkaufsoffene Sonntage mit Hochzeitsmesse und Kulturmeile

Das Bezirksamt Eimsbüttel hat die Anträge auf Sonntagsöffnungen in diesem Jahr genehmigt. Die geplanten Veranstaltungen haben die Prüfer überzeugt. Die Konzepte reichen von einer Geschenktauschbörse über eine Hochzeitsmesse bis hin zur Kunstmeile.

Von Matthias Berger

Damit steht fest, dass es in Eimsbüttel, Niendorf, Schnelsen und Eidelstedt jeweils vier verkaufsoffene Sonntage geben wird, an denen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein werden. Das Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (WBZ) des Bezirksamts Eimsbüttel hat die eingegangenen Anträgen nach eigenen Angaben ausführlich geprüft. Ergebnis: Die geplanten Veranstaltungen sind geeignet, um eine Sonntagsöffnung in den beantragten Einkaufsstraßen zu begründen.

Verkaufsoffene Sonntage im Überblick

29. Januar:

  • Eimsbüttel: Norddeutsche Geschenktauschbörse und Gutschein-Auktion an der Osterstraße und am Stellinger Weg
  • Niendorf: „Hamburgs größte Puzzelfläche“ rund um den Tibarg
  • Eidelstedt: „Grünes Wochenende“ an der Holsteiner Chaussee 130 (Möbel Höffner)
  • Schnelsen: Frühlingsfest bei Ikea am Wunderbrunnen 1

2. April:

  • Eimsbüttel: Ostermarkt an der Osterstraße und am Stellinger Weg
  • Niendorf: „Opening des zauberhaften Frühlingswaldes“ rund um den Tibarg
  • Eidelstedt: „Fit für den Frühling“ an der Holsteiner Chaussee 49 (Hornbach) und Hochzeitsmesse bei Möbel Höffner
  • Schnelsen: „Wir freuen uns auf die Osterhasen“ bei Ikea

1. Oktober

  • Eimsbüttel: Kunstmeile an der Osterstraße und am Stellinger Weg
  • Niendorf: Bauernmarkt und Weinfest rund um den Tibarg
  • Schnelsen: Kunst- und Infomeile an der Frohmestraße, am Glißmannweg und an der Wählingsallee 1 bis 19
  • Schnelsen: Kulinarischer Herbst bei Ikea
  • Eidelstedt: „Tag der Retter“ bei Möbel Höffner

5. November

  • Eimsbüttel: „Die Welt zu Gast in Eimsbüttel“ an der Osterstraße, am Stellinger Weg, Heußweg, an der Methfesselstraße, am Hellkamp, an der Schwenckestraße und am Fanny-Mendelssohn-Platz
  • Niendorf: „Der Tibarg – da ist Musik drin/ Black Music and Soul Day“
  • Eidelstedt: Hausbaumesse bei Möbel Höffner und „Fit für den Herbst“ bei Hornbach
  • Schnelsen: „Winterzeit ist Kuschelzeit“ bei Ikea

FDP will Ladenschlussgesetz abschaffen

Der Bezirksabgeordnete Burkhardt Müller-Sönksen ist trotz der vier Sonntagsöffnungen in Eimsbüttel nicht zufrieden. Der Eimsbütteler FDP-Chef fordert vielmehr: „Das Ladenschlussgesetz muss ganz weg.“ Im Zeitalter der Onlinehändler sei die staatliche Zuteilung von vier verkaufsoffenen Sonntagen ein „Anachronismus aus dem letzten Jahrhundert“, meint Müller-Sönksen.

Vor allem kleine Mittelständler hätten nichts dagegen, auch an Sonntagen zu arbeiten, wenn die Kunden dies wünschen. Nach Beobachtung des FDP-Politikers wohnen die Ladeninhaber meistens neben oder über ihrem Geschäft. Und vor allem Familien hätten unter der Woche kaum Zeit, um gemeinsam einzukaufen.

Müller-Sönksen: „Die Abschaffung des Ladenschlussgesetzes ist kein Zwang, 24 Stunden und sieben Tage die Woche geöffnet zu haben. Die FDP wird sich weiter auf allen Ebenen dafür einsetzen, dass dieses unsinnige Gesetz vollständig gestrichen wird.“

Verwandter Inhalt

Bauarbeiter haben in Schnelsen gestern eine Weltkriegsbombe entdeckt. Die A7 musste gesperrt werden.

Allein zu Hause oder unter Bürotische gefläzt – tagsüber Alltag für viele Stadthunde. In der „HuTa Eimsbüttel“ sind Hunde den ganzen Tag draußen und unter ihresgleichen. Ein Besuch.

Nach einem Überfall auf eine Tankstelle am 1. Mai in Schnelsen fahndet das LKA nach dem Täter. Der Unbekannte war bewaffnet und hatte einen 18-jährigen Kassierer verletzt.

Vom Wirtschaftsdirektor zum Restaurantbesitzer: Lars Heemann hat die halbe Welt gesehen. Jetzt ist er zurück in Eimsbüttel und hat mit dem „Heemann“ ein eigenes Restaurant eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Jaeinechterberthold

Roonstrasse 13
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen