Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die Polizei griff den Tatverdächtigen in Höhe der Bogenstraße auf. Symbolfoto: Niklas Heiden
Festnahme in Eimsbüttel

Versuchter Fahrraddiebstahl vereitelt

Die Polizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag einen mutmaßlichen Fahrraddieb festgenommen. Eine Augenzeugin hatte zuvor beobachtet, wie der 54-Jährige sich an einem Fahrrad zu schaffen machte.

Von Carolin Martz

Der 36-jährigen Zeugin fiel der Mann auf, als er neben dem Fahrrad kniete. Nach Angaben der Polizei konnte sie erkennen, dass neben ihm ein kleiner Bolzenschneider lag. Als der Tatverdächtige die Zeugin bemerkte, ließ er von dem Fahrrad ab und ging in Richtung Hohe Weide davon. Die Frau verständigte die Polizei und folgte dem Fahrraddieb.

Erfolgreiche Fahndung

Als die Beamten eintrafen, gab die Zeugin eine detaillierte Beschreibung des Mannes ab. Anhand dieser konnte der Tatverdächtige von einer Polizeifunkstreife und weiteren Einsatzkräften nahe der Bogenstraße aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden. Die Durchsuchung des Mannes ergab, dass er diverses Diebstahlswerkzeug bei sich trug. Die Gegenstände wurden sichergestellt und der Mann dem Polizeikommissariat 17 überstellt.

Der 54-Jährige war der Kriminalpolizei bereits bekannt. Zu dem aktuellen Vorwurf des versuchten Fahrraddiebstahl machte er keine Aussage und wurde daraufhin dem Haftrichter zugeführt.

Verwandter Inhalt

Eine Radfahrerin ist am Mittwochabend an der Kreuzung Doormannsweg/Tornquiststraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Nach dem Unfall war der Ring 2 für rund zwei Stunden gesperrt.

Die schwarz-grüne Koalition will die Grüne Welle für Radfahrer auf Eimsbüttels Straßen testen. Einem entsprechenden Antrag stimmte die Bezirksversammlung am Donnerstag zu. Kritik kommt von SPD und FDP.

Magazin #17 Eimsbüttel+
Das verlorene Glück

Beziehungen enden, Herzen brechen, Lebensentwürfe sterben. Doch was kommt danach? Heike Klopsch hat in Eimsbüttel eine Agentur für Liebeskummer eröffnet. Ein Gespräch über verlorenes Glück und warum sich Liebeskummer doch lohnen kann.

Eine Fundgrube für unbekannte Produkte: In Eimsbüttel macht der „Besonders Laden“ auf. Jeden Freitag gibt es hier Design, Handgemachtes und Essen zu kaufen. Die Inhaberin organisiert bereits den „Besondersmarkt“.

-
Neu im Stadtteilportal
BOOKERS

Bogenstraße 54b
20144 Hamburg