arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Haste mal ´nen Parktplatz bei Osterstraße?
Hund und Haase auf Parkplatzsuche. Foto: Amelie Nerger

Kolumne - vogelfrei

Haste mal ´nen Parktplatz bei Osterstraße?

Die Parkplatzsuche in Eimsbüttel ist schwieriger als die Partnersuche. Unserem Kolumnisten Harald H. Haase ist bei seiner Shoppingtour an der Osterstraße ganz schwindlig geworden. Auch die vermeintliche Rettungsinsel erwies sich als Fata Morgana.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

Kuckuck Eimsbüttel!

Da wird man plötzlich und unerwartet vom Kaufrausch heimgesucht und muss unbedingt auf große Shoppingtour gehen. Am besten in der Osterstraße, ist ja gleich ums Eck und die Eimsbütteler Einzelhändler sollen auch nicht nur von der Hand in den Mund leben. Die Kröten zusammengerafft und ab dafür. Schnell runter in die Tiefgarage, rein ins Auto und mit Drive die siebenhundert Meter vom Steenwisch zum Eimsbütteler Boulevard runter. Die Sitzheizung tut gut. Doch dann das Desaster: Es gibt keinen Parkplatz. Nicht für den ausladenden SUV, nicht mal für ´nen smarten Smart. Runde folgt auf Runde. Zur Erheiterung liefert das Autoradio Grönemeyers “Mambo”. (“Ich komm´ zu spät zu dir mein Schatz, ich finde keinen Parkplatz”) Hier geht´s nicht um den einen Schatz, hier geht es um Essentielles, den Einkaufsschatz, der endlich gehoben werden soll. Aber wie, bitte schön, mit hinderlichem Auto unterm Hintern? Ein Drive-Through-Kaufhaus wäre die Lösung.

vogelfrei parken:

Runde um Runde

Die Situation eskaliert: Eine halbe Stunde ist rum. Immer wieder die freundlichst formulierte Frage aus dem runtergelassenen Fenster: Fahren sie weg? Immer wieder die gleiche Antwort: Nein. Bei der zehnten Runde fragt man sich schon vorweg, ob der blaue Golf aus Bielefeld wohl noch da steht und einen Platz blockiert. Tut er. Der Unmut steigt wie auch die Ungeduld. Ein Schuldiger muss her. Das Bezirksamt. Mit dem Umbau der Osterstraße gingen viele Parkplätze flöten. Wie konnten die nur? Die wussten doch genau, dass es knapp ist mit Parkraum? Vollpfosten! Eine Dreiviertelstunde ist rum. Die Aktion abblasen und wieder zurück in die Tiefgarage? Da kommt die rettende Idee: Die breite Verkehrsinsel in der Straßenmitte ist wie geschaffen für einen exklusiven Parkplatz. Wird schon keiner meckern. Stehen ja auch andere drauf. Nicht so angestellt. Auto abgestellt. Wie vorgestellt ins Einkaufsvergnügen.

Die Parkplatznot an der Osterstraße erwischt auch Anwohner der Parallel- und Nebenstraße kalt. Nicht nur im Winter. Mussten sie früher eine Stunde einen Parkplatz suchen, wenn sie nachmittags nach Hause kamen, sind es jetzt schon mal anderthalb oder zwei Stunden. Vereinzelte Erzählungen berichten, dass Anwohner im Auto übernachtet haben. Auto statt Zeltplatz. Alle haben die Wut. Doch ob sich was ändern wird? Stellplätze sind rar und teuer. Der Ball liegt bei den Behörden. Ist ein Parkhaus unter einem Fußballplatz an der Tornquiststraße die Lösung? Kann das Karstadt-Parkhaus die Automassen schlucken? Sollen Neubauten wieder zwingend eine Tiefgarage haben?

Kein Platz zum Ausladen? Jetzt schon. Foto: Karoline Gebhardt
Kein Platz zum Ausladen? Jetzt schon. Foto: Karoline Gebhardt

Laster Auto?

Der Personenkraftwagen: Bereifte Freiheit für freie Bürger im wilden Westen Hamburgs. Das Auto ist der Eimsbütteler Laster. Aber: Nicht jedes Auto macht automatisch glücklich. Schon gar nicht, wenn es grad nicht gebraucht wird. Immer wieder die Frage: Wohin mit meinem Auto? Die Frage könnte auch lauten: Warum eigentlich ein Auto? Kommt man in Eimsbüttel und Hamburg nicht auch mit Bus und Bahn gut hin und weg? Oder mit den Füßen oder dem Fahrrad? Und wenn es nicht ohne Motor geht, gibt´s immer noch Carsharing-Angebote.

Die breite Verkehrsinsel bringt dem genervten Parkplatzsuchenden kein Glück. Vollbepackt kehrt er zu seinem Auto zurück – und findet kein Auto. Das kann er sich jetzt woanders abholen und auslösen. Ein teures Shopping-Vergnügen.

Schönen Tag noch. Ich habe jetzt frei.

 

Mehr Kolumnen von Harald H. Haase:

Harald H. Haase weiß gerade auch aus eigener Erfahrung, dass Eimsbütteler Nächte lang sein können. Foto: Andreas Schröder
Harald H. Haase findet in letzter Zeit oft nicht mal mit dem Fahrrad einen Parkplatz an der Osterstraße. Foto: Andreas Schröder
Anzeige

News

13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Tanztheater
Zwischen Individuum und Gruppe: Tanzprojekt “Emergenz” feiert Premiere

Im Rahmen des Live Art Festivals präsentiert "Kampnagel" vom 5. bis 8. Juni die Massenperformance "Emergenz" des chilenischen Choreografen Jose Vidal. Vier teilnehmende Tänzer aus Eimsbüttel erzählen, worum es geht. ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Sport
Spielplan der Beachvolleyball-WM 2019 steht fest

Gestern wurde der Spielplan der diesjährigen Beachvolleyball-WM ausgelost. Auch die Hamburger Sportler Laura Ludwig, Margareta Kozuch, Julius Thole und Clemens Wickler nehmen an der Weltmeisterschaft am Rothenbaum teil. ...

Alicia Wischhusen
4. Juni 2019

Neueröffnung
Herzgrün: Österreichische “Schmankerlstube” eröffnet im Heußweg

Das "Herzgrün" im Heußweg führt österreichische Feinkost. Der naturverbundene Geschäftsführer Gunnar Heydenreich ist Österreicher durch und durch. ...

Alicia Wischhusen
2. Juni 2019

Neueröffnung
“Mia Mio”: Nachfolger von “Die Pampi”

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Cafés "Die Pampi" hat vor einigen Wochen das Café "Mia Mio" eröffnet. Der Wechsel kam für eine der Parteien nicht ganz freiwillig.  ...

Sahra Vittinghoff
31. Mai 2019

Eidelstedter Kulturhaus
Hakenkreuze auf Ausstellungsobjekte zu NSU-Morden gemalt

In den vergangenen Monaten wurde das Eidelstedter Bürgerhaus mehrfach mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Symbole aus der Nazizeit Deutschlands wurden unter anderem an Objekte einer Ausstellung zum Thema der NSU-Morde gemalt. ...

Catharina Rudschies
30. Mai 2019

Geschichte
Straßennamen in Eimsbüttel: Bellealliancestraße

Was haben eine ungewöhnliche Liebesbeziehung und ein verlorener Kampf mit der Namensgebung der Bellealliancestraße zu tun? Wir klären auf. ...

Vanessa Leitschuh

Unsere Partner

Anzeige