Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Symbolfoto Polizei Raubüberfall

Auto-Aufbruchsserie in Lokstedt: Verdächtiger gefasst

27 Autos sind im Oktober 2014 in Lokstedt aufgebrochen worden. Überführt ein am Tatort vergessenes Werkzeug jetzt den Täter?

Von Helene Flachsenberg

In einer Tiefgarage im Veilchenweg waren am 30. Oktober vergangenen Jahres 27 Autos aufgebrochen, bzw. beim Versuch dazu beschädigt worden. Fast ein Jahr danach hat die Kriminalpolizei nun einen 25-jährigen Verdächtigen gefasst.

Der Täter schlug damals die Fensterscheiben der Fahrzeuge ein und öffnete Türen und Fenster mit einem Schraubenzieher. Aus dem Innenraum der Autos entwendete er Wertsachen wie Notebooks, Radios und Navigationsgeräte sowie Bargeld.

DNA-Spuren sichergestellt

Neben einem der aufgebrochenen Fahrzeuge fanden die Ermittler einen Schraubenzieher, von dem sie DNA-Spuren sicherstellten. Aus den Spuren wurde ein DNA-Muster erstellt, das die Polizei mit der DNA-Analysedatei abglich. Dieses Verfahren ist der Polizei zufolge sehr zeitaufwändig, in der Datenbank warteten tausende Fälle. Deshalb ergab der Abgleich erst jetzt das Ergebnis, welches zu dem 25-Jährigen führte.

Im Verhör bestritt der Verdächtige die Taten. Er gibt aber an, zum Tatzeitpunkt für einen Hausmeisterservice in der Garage gearbeitet zu haben. Die Polizei prüft nun, ob der Mann möglicherweise für weitere ähnliche Delikte verantwortlich ist.

Verwandter Inhalt

Gestern morgen haben Passanten in Lokstedt im Deepenstöcken eine Leiche gefunden. Die Polizei vermutet, dass der Tote kurz zuvor in ein Tierbestattungsinstitut eingebrochen war.

In der Nacht zum Sonntag hat es in Lokstedt im Oddernskamp gebrannt. Die Feuerwehr befreite eine 82-jährige Frau und ihre 58-jährige Tochter aus einer Wohnung. Beide erlitten schwere Rauchvergiftungen.

Vergangenen Donnerstag hat ein PKW einen Fußgänger in der Kollaustraße erfasst. Nun suchen die Ermittler nach Zeugen.

Auf gute Nachbarschaft: Schon lange wollte Nima Sharifi mit ihrem Mann ein Restaurant eröffnen – Nachbarin Maria machte es möglich.

-

Eifflerstraße 1
22769 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen