Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Autoschau Tibarg 2017. Foto: Max Gilbert
Oldtimer bei der Autoschau Tibarg. Hier ein roter BMW 2002 Cabrio. Foto: Max Gilbert
Oldtimer-Parade

Autoschau: Oldtimer-Treff auf dem Tibarg

Am vergangen Samstag fand auf dem Tibarg in Niendorf die alljährliche Autoschau statt. Im Rahmen der Veranstaltung gab es das erste Mal ein Oldtimer-Treff.

Von Max Gilbert

Der Tibarg im Herzen Niendorfs verwandelte sich am letzten Wochenende in eine echte Automeile. Bei der Tibarg Autoschau gab es viel zu sehen und interaktive Stände für die ganze Familie. Vom Go-Kart-Parkour für die Kleinen über einen Alkohol-Fahrsimulator von der Polizei bis hin zum Überschlagssimulator vom ADAC gab es viel zu entdecken.

Während auf dem nördlichen Teil der Einkaufsmeile mehrere Autohäuser ihre Modelle bewarben, gab es am südlichen Ende des Tibarg einen Old- und Youngtimer-Treff. Die Veranstalter hatten Privatpersonen aufgerufen ihre schönsten Automobilklassiker von gestern und vorgestern zu präsentieren.

Die schönsten Old- und Youngtimer von der Autoschau Tibarg

Oldtimer-Treff der Autoschau Tibarg

Autoschau Tibarg 2017. Foto: Max Gilbert
Autoschau Tibarg 2017. Foto: Max Gilbert
Autoschau Tibarg 2017. Foto: Max Gilbert
Autoschau Tibarg 2017. Foto: Max Gilbert

Nostalgie: „Mit dem Käfer über die Kasseler Berge“

Viele Hamburger folgten dem Aufruf und zeigten ihre Schmuckstücke auf dem südlichen Tibarg der Öffentlichkeit. Die Besitzer gaben Auskunft über die Autos und erzählten stolz die Geschichte ihres Oldtimers. Dabei wurden viele Besucher nostalgisch, wie „Käfer“-Besitzer Werner Stein zu berichten weiß:

Jeder, der in dem entsprechenden Alter ist, kommt her und schwelgt in Erinnerungen: ‚So einen hatten wir früher auch!‘ Mit dem Käfer nach Italien und über die Kasseler Berge im ersten Gang, dass haben viele mitgemacht.

Baustelle Foto: Max Gilbert

Baustelle: Neuer Asphalt für die Kollaustraße

In der Kollaustraße wird in den nächsten Wochen der Asphalt erneuert. Die zwei Bauabschnitte liegen zwischen Groß-Borsteler-Straße und Nedderfeld sowie Sootbörn und Papenreye.

Werner Stein ist im Ruhestand, fährt mit seinem Käfer aber noch regelmäßig Rallyes und wurde vor einigen Jahren mit seiner Frau als Beifahrerin sogar dänischer Meister. Doch nicht nur Familien-Klassiker wie „Käfer“ oder „Ente“ waren vertreten.

Heino Schlichtig präsentierte seinen MG TC, der 1947 als Patroullienauto der britischen Polizei erstzugelassen wurde. Seit über 30 Jahren befindet sich das Auto nun im Familienbesitz. Das Original-Nummernschild von damals hat er auch mitgebracht. Sein MG wurde von der Jury als zweitschönster Oldtimer ausgezeichnet. Den ersten Platz belegte ein weißer Opel Kapitän von 1951.

Verwandter Inhalt

Das Bezirksamt Eimsbüttel hat die Anträge auf Sonntagsöffnungen in diesem Jahr genehmigt. Die geplanten Veranstaltungen haben die Prüfer überzeugt. Die Konzepte reichen von einer Geschenktauschbörse über eine Hochzeitsmesse bis hin zur Kunstmeile.

Am Tibarg hat die Polizei am Freitagabend einen 23-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Er hatte einen jungen Mann mit einem Messer angegriffen und am Arm verletzt.

Mit „That’s Amore“ hat im Weidenstieg ein neues sizilianisches Restaurant eröffnet. Nach dem Abriss des Familienbetriebs „Tre Castagne“ 2015 wagen die Geschwister Chiolo einen Neuanfang in Eimsbüttel.

-
Neu im Stadtteilportal
Plakatwerkstatt e.V.

Veilchenstieg 29
22529 Hamburg

Anzeige
Anzeige