Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Auto

...

Weniger Auto, mehr Mensch – wie könnte das im Stadtteil aussehen? Mit dem „Superbüttel“ gibt es einen neuen Vorschlag für einen Eimsbütteler Modellversuch.

In der Nacht zum Mittwoch haben erneut Autos in der Sillemstraße gebrannt. Die Polizei prüft, ob es sich um Brandstiftung handelt.

Die Zonen sollen Fußgänger und Radfahrer besser voneinander trennen. Doch der Verkehrsversuch bevorzugt Autofahrer.

In der Emilienstraße ist ein Autofahrer mit acht geparkten Fahrzeugen zusammengestoßen. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Im Juli hat ein Feuer das „Futterhaus“ in Schnelsen zerstört. Nun hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter gefasst – er soll für mindestens 45 weitere Brände verantwortlich sein.

In Eimsbüttel haben in der Nacht zum Dienstag zwei Autos gebrannt – weitere wurden beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Auf der Hoheluftchaussee kollidierten am Montagabend zwei Autos und ein Motorrad miteinander. Drei Personen sind verletzt.

Am Sonntag wurde Hamburgs erste Pop-up-Bikelane in der Straße Beim Schlump eröffnet. Für die Grünen ist der Verkehrsversuch „historisch“ – für die FDP rechtswidrig.

Ein Autofahrer hat am Sonntag ein vierjähriges Kind beim Abbiegen auf den Eimsbütteler Marktplatz erfasst. Der Junge wurde dabei schwer verletzt.

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern