arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Bei einer Tasse Tee Deutsch lernen
Jeden Mittwoch findet in der Bücherhalle Eimsbüttel die Gesprächsrunde von Dialog in Deutsch statt. Foto: Jannika Grimm

Sprachförderung in Eimsbüttel

Bei einer Tasse Tee Deutsch lernen

Sobald das Wort Integration fällt, tauchen verschiedene Wörter im Kopf auf: Flüchtlinge, Politik, Kultur, Gesellschaft und auch Probleme. Ein Wort geprägt von der Flüchtlingskrise. Ein großes Wort. Ein sperriges Wort. Aber auch ein Wort, das jeden etwas angeht. Doch was bedeutet Integration im Alltag? Jannika Grimm hat zwei Eimsbütteler Spracheinrichtungen besucht.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

Der Raum ist holzvertäfelt, die Dielenböden knarren, an der Wand steht ein unter einer Plane verhülltes Klavier. Im Bürgerhaus Lokstedt treffen sich jeden Montag vier iranische Frauen und drei Ehrenamtliche. Das Projekt Sprachbrücke-Hamburg e.V. gibt es seit Oktober 2013. Schwarzer dampfender Tee steht auf dem Tisch. Doch es ist Ramadan, nur die Gruppenleiter trinken etwas davon. Die Iranerinnen tragen bunte Kopftücher und goldene Ringe an den Fingern. Das Fenster zum Garten ist offen und der Wind weht hinein, lässt Übungsblätter auf dem Tisch tanzen und vermengt sich mit dem schweren Parfumduft im Raum.

Sprachbrücke-Hamburg e.V. bietet Gesprächsrunden für erwachsene Zuwanderer an, die ihr Deutsch verbessern wollen. Verschiedene Menschen aus verschiedenen Kulturen treffen in den wöchentlichen Kursen aufeinander, tauschen sich aus und lernen Deutsch. 230.000 Euro hat die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, kurz BASFI, in Hamburg für Sprachprojekte zur Integration freigegeben.

Urlaubsgeschichten und Föhrer Schokolade

Eine der Gruppenleiterinnen war im Sommerurlaub und bringt den Anderen kleine Geschenke mit. Unter anderem Schokolade, die sich Föhrer Meeresfrüchte nennt. Die Leckereien müssen allerdings bis zum Abend warten – es ist ja Ramadan. “Wie war der Urlaub?”, wollen die vier Frauen wissen. Der Urlaub sei schön gewesen. Die Sonne habe sogar geschienen, so untypisch für Norddeutschland, erzählt die Gruppenleiterin. Alle müssen lachen. “Das Schietwetter” in Hamburg kennen alle aus dem Kurs. Ehrenamtliche und Schüler treffen sich immer montags. Lernen voneinander und unterstützen sich. Gründerin der Sprachbrücke-Hamburg e.V., Annja Haehling von Lanzenauer liegt das Thema Integration durch Sprache sehr am Herzen. “Integration ist nur möglich, wenn man sich austauscht und aufeinander zugeht”, sagt sie. Auch für die Ehrenamtlichen ist das Treffen wichtig. Die Angst vor Neuem kann genommen werden und steigert die Offenheit und Neugierde. Was Ramadan bedeutet, wie es gelebt wird, haben sie durch die Frauen verstanden.

Die kleinen Gruppen zur Sprachförderung sind für jeden Teilnehmer kostenlos. Foto: Jannika Grimm
Jeden Montag findet die Gesprächsgruppe im Bürgerhaus Lokstedt statt. Foto: Jannika Grimm

Chancengleichheit durch Sprache?

Laut Statistikamt Nord wurde ein Viertel der Hamburger im Ausland geboren. Ende des vergangenen Jahres hatten 33 Prozent der Bevölkerung einen Migrationshintergrund. Im Bezirk Eimsbüttel waren es 67.494 Menschen. Nicht jeder spricht Deutsch. Dabei sei es vor allem Sprache, die Menschen Teil der Gesellschaft werden lassen, finden die Leiter des Projekts der Bücherhallen Dialog in Deutsch.

Die Gesprächsrunde von Dialog in Deutsch in der Bücherhalle Eimsbüttel findet einmal wöchentlich statt. Seit dem Bestehen der Gruppe vor drei Jahren sei kein einziges Treffen ausgefallen, berichten die beiden Gruppenleiter stolz. Hinten im Raum an der verspiegelten Fensterfront steht ein runder Tisch. Es gibt Kaffee und Tee. An der Wand stehen Reiseführer. Es riecht nach alten Büchern. Ein Teilnehmer kommt aus Mexiko, hat tiefe schwarze Haare und einen dichten Vollbart. Seit sechs Monaten ist der etwa 35-Jährige in Deutschland und geht an drei Tagen in der Woche zu verschiedenen Gesprächsgruppen in Hamburg. Deutsch möchte er lernen, so schnell wie möglich, aber auch Freunde kennenlernen, Kontakte knüpfen, sagt er mit spanischem Akzent. Für Saeed, einen der Gruppenleiter, ist es nicht nur der Dialog mit den Menschen, sondern auch der Wunsch etwas zurückzugeben. Er selbst ist aus dem Iran vor vielen Jahren nach Deutschland gekommen und hat viel Hilfe von anderen Menschen erhalten. Er zeigt eine Dankeskarte von einem ehemaligen Teilnehmer und kleine Lachfalten bilden sich um seine Augen.

Ein Teilnehmer bedankt sich durch eine Karte bei Dialog in Deutsch. Foto: Jannika Grimm
Dankeskarte eines ehemaligen Teilnehmers bei Dialog in Deutsch. Foto: Jannika Grimm

Sprachförderung und Kulturaustausch

Mittlerweile scheint die Sonne in den kleinen Raum im Lokstedter Bürgerhaus. Die Stunde beim Sprachbrücke-Hamburg e.V. ist fast vorbei. Eine der iranischen Frauen berichtet schüchtern von ihrer Ankunft in Deutschland vor mehr als 20 Jahren. Sie erinnert sich, wie sie mit ihren Kindern auf einen Spielplatz ging. Ihre Kinder freundeten sich schnell mit deutschen Kindern an – sehr hat sie sich gewünscht mit einer der Mütter ins Gespräch zu kommen, eine Freundin zu haben. Sie traute sich aber nicht, sprach kaum Deutsch. “Jetzt fühle ich mich wohl”, sagt sie im leisen Deutsch und blickt in die Gesichter der anderen Frauen am Tisch.

 

Mehr Kultur

Anzeige

News

17. November 2018

Musik
“Hector”: “Gegen Funk bin ich allergisch”

Gestern veröffentlichte die Eimsbütteler Indierock-Band "Hector" ihre neue Single. Wir haben Sänger Martin und Gitarristen Chris zum Gespräch getroffen. Bei Bier, Whisky und Gin Tonic geht es um Sex ...

Nele Deutschmann
16. November 2018

Lebensrettung
“Nivea Preis”: Niendorfer Schwimmlehrer ausgezeichnet

Zum 30. Mal wurde am Mittwoch der "Nivea Preis für Lebensretter" vergeben. Prominente Laudatoren ehrten in vier Kategorien besondere Personen und Gruppen, die sich mit Rettungsmaßnahmen rund ums Wasser ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 23. November um 19:00

Klavierabend mit Kaori Zinke

Die Konzertpianistin Kaori Zinke ist zu Gast in der Shigeru Lounge von Kawai Hamburg im Pianohaus Huster. Die mehrfach ausgezeichnete Pianistin präsentiert an diesem Abend Werke von Scarlatti, Schubert, Chopin und Debussy. Kawai ...

Eimsbütteler Nachrichten
15. November 2018

Jugendsport
Uwe-Seeler-Preis: Niendorfer TSV und ETV gewinnen

Im Rathaus wurde am frühen Abend der Uwe-Seeler-Preis verliehen. Die Ehrung geht in diesem Jahr an die beiden Eimsbütteler Vereine "Niendorfer TSV von 1919" und den "Eimsbütteler Turnverband" (ETV). ...

Fabian Hennig
15. November 2018

Integration
Flüchtlingsheim an der Schmiedekoppel schließt

Die "Erstaufnahmestelle Schmiedekoppel" wird Ende des Jahres offiziell geschlossen. Zwei Jahre lang hatten Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) hier Flüchtlinge versorgt. ...

Alicia Wischhusen
14. November 2018

Kultur gegen Rassismus
Erklärung der Vielen: Eimsbütteler Kulturschaffende sind dabei

Vergangene Woche unterzeichneten Hamburger Kulturschaffende die Erklärung der Vielen. Sie stehen auf für Offenheit und Toleranz und gegen Diskriminierung. Auch Eimsbütteler Kulturbetriebe haben unterschrieben. ...

Monika Dzialas
13. November 2018

Neueröffnung
“Hausmusik”: Hier spielt die Musik

An der Osterstraße 179 gibt es bald Musik auf die Ohren. Am 17. November feiert das Team um Lukas Tügel mit einem bunten Programm die Neueröffnung der Musikschule "Hausmusik". ...

Nele Deutschmann
13. November 2018

Polizeieinsatz
Polizei stellt Drogen sicher

Nachdem die Polizei im Goldregenweg einen Einbruch in ein Einfamilienhaus vermutete, fanden sie statt Einbrechern 37 Kilogramm Marihuana, zwei Kilogramm Kokain und neun Gramm Amphetamine. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 25. November um 14:00

Adventsbasar des DRK

Die ersten Weihnachtssüßigkeiten stehen längst in den Supermarktregalen und viele können es kaum erwarten. Wer sich angesprochen fühlt, der darf sich freuen, denn Ende November starten die ersten Weihnachtsmärkte und ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
13. November 2018

Anzeige
Angebot bei K&HD²: 30% Rabatt auf Einzelstücke

Bei K&HD² findet ihr Produkte der Marke Filson ebenso wie gebrauchte Kleinmöbel mit Schwerpunkt auf Eames Chairs. ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 24. November um 10:00

Veganer Weihnachtskochkurs im “Kurkuma”

Schon bald ist es wieder so weit: In wenigen Wochen beginnt die Adventszeit. Für den ein oder anderen haben die Weihnachtsvorbereitungen längst begonnen. Und so stellt sich früher oder später ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 23. November um 17:00

Zero Waste: #TrashTalk mit Shia und Hanno Su

Möglichst wenig Abfall produzieren und Rohstoffe nicht vergeuden – das ist das Ziel der Zero-Waste-Bewegung. Teil dessen sind auch Shia und Hanno Su, die sich unter anderem mit ihrem Blog ...

Alicia Wischhusen
10. November 2018

Neueröffnung
“All Bar”: Ab ins All zwischen BelleALLiancestraße und LindenALLee

Im Souterrain zwischen Bellealliancestraße und Lindenallee wird es galaktisch und außerirdisch. Die Gäste können in der "All Bar" mit einem Cocktail in der Hand die Reise ins Weltall antreten. ...

Monika Dzialas
9. November 2018

Gedenken
“Grindel leuchtet”: Das Grindelviertel erinnert an die Opfer des Holocaust

Erinnerung wach halten: Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht erinnern Anwohner des Grindelviertels an die ermordeten Juden in ihrem Viertel. Mit Kerzen neben den Stolpersteinen der ehemaligen jüdischen Bewohnern wird ihrer ...

Nele Deutschmann
9. November 2018

Grünpflege
Baumfällungen an Eimsbütteler Gewässern

Vom 1. November 2018 bis 28. Februar 2019 werden Pflege- und Fällarbeiten an einigen Gewässerbäumen im Bezirk Eimsbüttel vorgenommen. Eventuell kann es deswegen zu kurzzeitigen Sperrungen von Wanderwegen kommen. ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 21. November um 21:00

20 Jahre “Birdland Vocal Session”

Das kommende Event ist für alle Unter-der-Dusche-Sänger: Das “Birdland” bietet Gesangstalenten eine Bühne. Aber nicht nur das – der Jazzclub in der Gärtnerstraße feiert runden Geburtstag! Grund genug, an diesem ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. November um 20:00

“Takida” und “Smash Into Pieces” im “Logo”

Das “Logo” erhält gleich doppelten Besuch aus Schweden. Die Band “Smash Into Pieces” trifft im “Logo” auf ihre schwedischen Kollegen von “Takida”. Das Konzert der beiden Bands ist ein Muss ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige