Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die Band "About Blank" zeigt, wo "der Pogo steppt". Foto: About Blank.
Hinz&Kunzt

Benefiz-Band-Battle für Hinz&Kunzt

Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres beim Internationalen Bund Hamburg stellen ein Benefizkonzert im Kir auf die Beine, dessen Erlöse an das Straßenmagazin Hinz&Kunzt gespendet werden. Am 17. August kann für den guten Zweck gefeiert werden.

Von Nele Deutschmann

Hinz&Kunzt ist aus Hamburg nicht mehr wegzudenken. Das Straßenmagazin hat sich Themen rund um Hamburg, die Sozialpolitik und Kultur verschrieben. Von Journalisten gemacht, wird das Heft von mehr als 500 Obdachlosen, Wohnungslosen, Ex-Obdachlosen und Menschen in prekären Lebenslagen auf der Straße verkauft.

Kampf gegen Vorurteile

Das Projekt bietet nicht nur Menschen, die auf dem normalen Arbeitsmarkt weniger Chancen hätten, eine unbürokratische Perspektive, sondern schafft es auch, Berührungspunkte im Alltag zu schaffen und so Vorurteile abzubauen.

Mit Leidenschaft auf der Bühne: Antonia Kibitzki. Foto: Antonia Kibitzki.

Dies gilt es zu unterstützen. Daher haben sich junge Erwachsene, die ein Freiwilliges Soziales Jahr beim IB Hamburg in ganz verschiedenen sozialen Berufen absolvieren, zusammengetan, um ein Benefizkonzert im Kir am Langenfelder Damm zu organisieren. Ihr Vorhaben: „Von zu Hause auf die Bühne!“, um für ihre Herzensangelegenheit Hinz&Kunzt Musik zu machen.

Foto: Fabian Hennig

Zum Gedenken wohnungslos Verstorbener in Hamburg

Im Gedenken an verstorbene Obdachlose im letzten Jahr wird in der St. Bonifatius Kirche am nächsten Sonntag ein ökumenischer Gottesdienst stattfinden. Dafür werden bei der Diakonie für Wohnungslose bis Samstag Namen gesammelt, um von den – oft anonym – Verstorbenen Abschied zu nehmen.

Neue Herausforderungen

Sie alle sind es gewohnt, sich engagiert für andere einzusetzen. Dies von der Bühne aus zu tun, ist für viele der FSJler jedoch Neuland. Die meisten der Musiker haben bisher nur zu Hause oder für Freunde gespielt. Jetzt treten sie öffentlich auf, um mit den Erlösen aus Eintritt und Getränken dem Hamburger Straßenmagazin zu helfen. Von Klassik und Pop über Rock bis zur elektronischen Musik ist alles vertreten.

Unterschiedliche Einflüsse aus Pop, Grunge, Reggae oder Psychedelicrock treffen bei den Liedern von „About Blank“ aufeinander. Foto: About Blank.

Man kann gespannt auf die unterschiedlichen Typen und Musikrichtungen sein. Eine der Musikerinnen ist Antonia Kibitzki: „Eigentlich spiele ich die meiste Zeit mit meiner Band, the Oakbirds, aber dieses Mal in Hamburg ganz alleine und auch zum ersten Mal meine Songs, die ich komplett selbst geschrieben habe“, erzählt sie.

Pop-Up Restaurant bringt Starköche und Bedürftige zusammen

"Hinz&Kunzt" feiert bald den 25. Geburtstag. Dazu gibt es eine besondere Jubiläumsaktion, bei der Promi-Köche und Verkäufer des Straßenmagazins zusammenkommen. Gastgeber ist das Eimsbütteler Pop-Up Restaurant "Cook Up".

„Und ebenfalls zum ersten Mal werde ich mich selbst auf meiner Gitarre begleiten – und obwohl ich ziemlich viel Bühnenerfahrung habe, mache ich mir schwer ins Hemd, wenn ich an den Gig denke. Meine Musik spielt meistens einfach Geschichten aus dem Leben – über Ungerechtigkeiten, über Sehnsüchte, Träumereien und endlose Unentschlossenheit“, so Kibitzki weiter.

Verwandter Inhalt

Das „Reeperbahn Festival 2018“ mit über 600 Konzerten ist zu Ende gegangen. Auf dem Kiez, in der Elbphilharmonie und in Eimsbüttel – Wir waren dabei. Der EMU-Festivalbericht.

Die Beginner hatten am Freitag einen viel bejubelten Auftritt am Großmarkt und zur großen Freude der Konzertbesucher waren einige Gaststars mit auf der Bühne.

Lange musste Hamburg auf ein Konzert der Beginner warten. Nun treten die Jungs aus Eimsbush gleich zwei Mal in Hamburg auf. Leider sind beide Konzerte am Wochenende schon ausverkauft.

Nachhaltig spielen und lernen: In Stellingen hat die Kita „elbzwerge“ neu eröffnet. Hier sollen Kinder spielerisch ihre Umwelt entdecken und wertschätzen lernen.

-
Neu im Stadtteilportal
About Body

Lappenbergsallee 40
20257 Hamburg