arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Lesesaal: Einfach abtauchen
Stephanie Krawehl in ihrem Lieblingssessel im Lesesaal. Foto: Jannika Grimm

Hamburger Buchhandlungspreis

Lesesaal: Einfach abtauchen

Am 3. September wird zum zweiten Mal der Hamburger Buchhandlungspreis verliehen. Aus Eimsbüttel sind vier Buchhandlungen nominiert. Eine davon ist der Lesesaal in der Lappenbergsallee. Wir haben die Besitzerin Stephanie Krawehl getroffen, die uns erzählt, warum Onlinehandel bei ihr keine Chance hat.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

In einer Buchhandlung stehen und ein Buch aus dem Regal nehmen. Es in den Händen halten. Dieses Gefühl, das schlagartig einsetzt, wenn die Finger über das Cover fahren und die Augen die Farben und Motive wahrnehmen. Und dann der Geruch nach frischer Druckfarbe.

Zum zweiten Mal waren die Hamburger aufgefordert, ihre Lieblingsbuchläden zu nominieren. Gleich vier Buchhandlungen aus Eimsbüttel haben es in die Top 10 geschafft.

Darunter auch der Lesesaal in der Lappenbergsallee. Seit fünf Jahren ist der kleine Laden hier in Eimsbüttel ansässig. “Bücher waren schon immer Teil meines Lebens”, sagt Stephanie Krawehl, Inhaberin des Lesesaals. Deswegen war es auch ihr Traum eine eigene Buchhandlung zu eröffnen. Für sie ist es der ganz intime Umgang mit den Büchern, der das Arbeiten in einer Buchhandlung so besonders macht. Mit 37 Jahren hat sie noch einmal angefangen Literaturwissenschaften zu studieren. Während des Studiums hat sie nebenbei in einer Buchhandlung gejobbt. Acht Jahre später ist sie über Umwege zu einem eigenen Buchladen gekommen und führt seitdem mit viel Hingabe ihren Lesesaal.

Das Stöbern in den Regalen lässt die Herzen von Buchliebhabern höher schlagen. Foto: Jannika Grimm
Insbesondere die kleinen Verlage unterstützt Krawehl. Foto: Jannika Grimm

Buchhandlung mit Charme

Das Programm des Lesesaals ist speziell – nicht bestsellerorientiert, sondern Bücher mit einer besonderen Linie gehören zu seinem Sortiment. Aus diesem Grund kommen vor allem Stammkunden in den Buchladen. Einige sind bereits seit der Gründung im Februar 2011 regelmäßig im Lesesaal. Mittlerweile kennt Stephanie Krawehl den Geschmack ihrer Kunden, über die Jahre hat man sich gut kennengelernt.

Im Lesesaal finden sich vor allem unabhängige Verlage, interessante Neuauflagen und Wiederveröffentlichungen. Auch Kinder- und Jugendherzen schlagen im Lesesaal höher. Der Fokus liege auf fantasievollen, nicht ‘vorgekauten’ Büchern. “Kinder sollen in ihrer eigenen Welt bestärkt werden, denn ohne Fantasie ist das Leben nichts”, sagt die Quereinsteigerin. Im Mittelpunkt steht dabei die Sprachförderung. Außerdem gibt es Kochbücher. “Denn zum Lesen gehört Essen”, sagt Stephanie Krawehl schmunzelnd. In den Bücherregalen reihen sich spannende Krimis neben Biographien, lyrischen Bänden und englischen Originalausgaben.

Einmal im Monat werden ein Verlag und ein Autor des Monats vorgestellt. Das Schaufenster gestaltet Stephanie Krawehl jede Woche um, als kleinen “Appetizer für ihre Kunden”. Stolz ist sie auf ihre Geflüchtetenlesung, die im Juni in Kooperation mit Christiane Hoffmeister vom Büchereck Niendorf Nord stattfand. Zwei jugendliche Afghanen, ein junger kurdischer Syrer, ein erwachsener Syrer und zwei Hamburger Schriftstellerinnen führten ein Gespräch über Literatur und was Literatur in der heutigen Zeit bewegen kann – und vielleicht auch muss. Das Projekt nennt sich “Wir machen das” und kommt ursprünglich aus Berlin. In den kommenden Monaten wird es eine zweite Lesung geben.

Der Laden bietet neben Büchern auch Postkarten. Foto: Jannika Grimm
Ein Onlinekauf kann nie das Stöbern und Eintauchen in Bücher ersetzen. Foto: Jannika Grimm

Im Internet kein Stöbern

Den Onlinebuchhandel und E-Books lehnt Stephanie Krawehl bewusst ab. “Ich möchte, dass die Menschen zu mir kommen und den ganzen ‘Kosmos Buch’ entdecken – und das kann man nun mal nicht über das Internet,” sagt sie. Online fehle das Stöbern, es sei zu zielgerichtet: “Man bestellt nur genau das, was man will, hat rechts und links nichts gesehen, lässt sich nicht inspirieren.” Die Städter merken ihrer Meinung nach oftmals nicht, dass sie durch den Kauf im Internet ihr Milieu zerstören. Und das nur, um ein Produkt zwei Euro günstiger zu kaufen.

Ein Buch hat Krawehl ganz besonders beeindruckt. Es hat sie in eine Welt entführt, mit der sie normalerweise nichts zu tun hat, wie sie erzählt. Das Buch “Theoda” von S. Corinna Bille spielt in den Bergen der Schweiz Mitte der 1940er Jahre. Die Icherzählerin berichtet über die Dramen in der Ehe ihres ältesten Bruders mit Theoda, eingewoben in die atemberaubende Bergatmosphäre. “Das ist für mich Literatur, wie sie sein sollte: in neue Welten abtauchen, neue Lebensweisen kennenlernen.”

Am Abend der Verleihung des Hamburger Buchhandlunsgpreises findet zur langen Nacht der Literatur  noch Programm im Lesesaal statt. Erst danach ab 22 Uhr wird Stephanie Krawehl in der Kunsthalle Hamburg sein, wo der Preis verliehen wird.

Den Deutschen Buchhandlungspreis hat die quereingestiegene Buchhändlerin bereits gewonnen. Auch dieses Jahr ist sie wieder nominiert.

Das ungewöhnliche Cover von 'Theoda' fällt einem sofort ins Auge. Foto: Jannika Grimm
‘Theoda’ ist die Buchempfehlung von Stephanie Krawehl. Foto: Jannika Grimm

Weitere Nachrichten aus der Rubrik Kultur.

Anzeige

News

14. November 2018

Kultur gegen Rassismus
Erklärung der Vielen: Eimsbütteler Kulturschaffende sind dabei

Vergangene Woche unterzeichneten Hamburger Kulturschaffende die Erklärung der Vielen. Sie stehen auf für Offenheit und Toleranz und gegen Diskriminierung. Auch Eimsbütteler Kulturbetriebe haben unterschrieben. ...

Monika Dzialas
13. November 2018

Neueröffnung
“Hausmusik”: Hier spielt die Musik

An der Osterstraße 179 gibt es bald Musik auf die Ohren. Am 17. November feiert das Team um Lukas Tügel mit einem bunten Programm die Neueröffnung der Musikschule "Hausmusik". ...

Nele Deutschmann
13. November 2018

Polizeieinsatz
Polizei stellt Drogen sicher

Nachdem die Polizei im Goldregenweg einen Einbruch in ein Einfamilienhaus vermutete, fanden sie statt Einbrechern 37 Kilogramm Marihuana, zwei Kilogramm Kokain und neun Gramm Amphetamine. Die Polizei nahm zwei Tatverdächtige ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 25. November um 14:00

Adventsbasar des DRK

Die ersten Weihnachtssüßigkeiten stehen längst in den Supermarktregalen und viele können es kaum erwarten. Wer sich angesprochen fühlt, der darf sich freuen, denn Ende November starten die ersten Weihnachtsmärkte und ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
13. November 2018

Anzeige
Angebot bei K&HD²: 30% Rabatt auf Einzelstücke

Bei K&HD² findet ihr Produkte der Marke Filson ebenso wie gebrauchte Kleinmöbel mit Schwerpunkt auf Eames Chairs. ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 24. November um 10:00

Veganer Weihnachtskochkurs im “Kurkuma”

Schon bald ist es wieder so weit: In wenigen Wochen beginnt die Adventszeit. Für den ein oder anderen haben die Weihnachtsvorbereitungen längst begonnen. Und so stellt sich früher oder später ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 23. November um 17:00

Zero Waste: #TrashTalk mit Shia und Hanno Su

Möglichst wenig Abfall produzieren und Rohstoffe nicht vergeuden – das ist das Ziel der Zero-Waste-Bewegung. Teil dessen sind auch Shia und Hanno Su, die sich unter anderem mit ihrem Blog ...

Alicia Wischhusen
10. November 2018

Neueröffnung
“All Bar”: Ab ins All zwischen BelleALLiancestraße und LindenALLee

Im Souterrain zwischen Bellealliancestraße und Lindenallee wird es galaktisch und außerirdisch. Die Gäste können in der "All Bar" mit einem Cocktail in der Hand die Reise ins Weltall antreten. ...

Monika Dzialas
9. November 2018

Gedenken
“Grindel leuchtet”: Das Grindelviertel erinnert an die Opfer des Holocaust

Erinnerung wach halten: Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht erinnern Anwohner des Grindelviertels an die ermordeten Juden in ihrem Viertel. Mit Kerzen neben den Stolpersteinen der ehemaligen jüdischen Bewohnern wird ihrer ...

Nele Deutschmann
9. November 2018

Grünpflege
Baumfällungen an Eimsbütteler Gewässern

Vom 1. November 2018 bis 28. Februar 2019 werden Pflege- und Fällarbeiten an einigen Gewässerbäumen im Bezirk Eimsbüttel vorgenommen. Eventuell kann es deswegen zu kurzzeitigen Sperrungen von Wanderwegen kommen. ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 21. November um 21:00

20 Jahre “Birdland Vocal Session”

Das kommende Event ist für alle Unter-der-Dusche-Sänger: Das “Birdland” bietet Gesangstalenten eine Bühne. Aber nicht nur das – der Jazzclub in der Gärtnerstraße feiert runden Geburtstag! Grund genug, an diesem ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. November um 20:00

“Takida” und “Smash Into Pieces” im “Logo”

Das “Logo” erhält gleich doppelten Besuch aus Schweden. Die Band “Smash Into Pieces” trifft im “Logo” auf ihre schwedischen Kollegen von “Takida”. Das Konzert der beiden Bands ist ein Muss ...

Alicia Wischhusen
9. November 2018

Stadtteilkultur
Neuer Stadtteilverein sucht Haus

Im August wurde der neue Stadtteil- und Kulturverein Eimsbüttel gegründet. Der Verein ist jetzt auf der Suche nach Räumlichkeiten - keine leichte Aufgabe im teuren Eimsbüttel. Dennoch gab es nun ...

Fabian Hennig
8. November 2018

Nachhaltigkeit
“Bosnanova”: Nela Quandt verkauft Geschichten

Nela Quandt möchte mit ihrem Unternehmen neue Perspektiven in einem vom Krieg zerstörten Land schaffen. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 20. November um 20:00

Abaton: Das Filmquiz geht in die letzte Runde

Am 20. November endet eine schöne Tradition. Zum 37. und damit letzten Mal lädt das Abaton zum Hamburger Filmquiz ein. Seit 2010 konnten Filmexperten ihr Können bei dem heiteren Rätselspaß ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 22. November um 20:00

Simone Buchholz liest aus ihrem neuen Kriminalroman

Am 22. November wird es spannend im “Buchladen Osterstraße”. Simone Buchholz stellt ihren neuen Kriminalroman “Mexikoring” vor, der im September im Suhrkamp Verlag erschienen ist. Ein Muss für alle Krimi-Freunde! ...

Nele Deutschmann
8. November 2018

Perspektive Wohnen
Neue Folgeunterkunft für geflüchtete Menschen im Hörgensweg

Am Hörgensweg in Eidelstedt ist in den vergangenen Monaten eine Neubausiedlung entstanden. Neben Sozialwohnungen wurden Wohneinheiten mit der Perspektive Wohnen für Geflüchtete geschaffen. ...

Monika Dzialas
7. November 2018

Verkehrsmeldung
Bauarbeiten an der A7: Ausfahrt in Schnelsen gesperrt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wird die Autobahnausfahrt der A7 Hamburg-Schnelsen gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. ...

Monika Dzialas

Unsere Partner

Anzeige