Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Bürgerhaus Lenzsiedlung mit Café Veronika. Foto: Anja von Bihl
Die Kinder flüchten vor dem Exhibitionisten in das Jugendhaus der Lenzsiedlung. Archivfoto: Anja von Bihl
Lenzsiedlung

Exhibitionist masturbiert vor Kindern

Ein Exhibitionist hat sich am Donnerstag auf einem Spielplatz in der Lenzsiedlung vor Kindern entblößt und masturbiert.

Von Matthias Berger

Nach Angaben der Polizei hat der Mann gegen 14.15 Uhr auf dem Spielplatz vor den Augen von zwölf Kindern sein Geschlechtsteil entblößt und masturbiert. Die Kinder liefen daraufhin ins nahegelegene Jugendhaus der Lenzsiedlung. Von dort aus wurde die Polizei gerufen. Der Mann konnte jedoch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte flüchten. Auch eine groß angelegte Suche mit neun Streifenwagen, zwei Spürhunden und einem Polizeihubschrauber verlief erfolglos.

Ab etwa 10 Uhr am Freitagmorgen kreiste der Polizeihubschrauber über der Lenzsiedlung. Foto: Tim Eckhardt
Mit einem Hubschrauber sucht die Polizei den Exhibitionisten. Foto: Tim Eckhardt

Polizeihund springt Jungen an

Bei der Suche ereignete sich auch noch eine Panne: Einer der Polizeihunde konnte sich aus seiner Hundebox befreien, weil der Schließmechanismus defekt war. Der Hund, der einen Maulkorb trug, sprang einen Jungen an, der gerade mit seinem Ball spielend am Wagen vorbei lief. Dabei kam der 12-Jährige zu Fall. Die Polizei Hamburg hat den Jungen gemeinsam mit seinen Geschwistern und seinem Vater zur Polizeishow im Oktober eingeladen.

Um den Exhibitionisten zu finden, bittet das Landeskriminalamt um Zeugenhinweise. Die Kinder beschreiben den Täter als etwa 40 Jahre alt und korpulent. Er hatte blonde, kurze Haare und trug eine dunkelgrüne Hose und schwarze Schuhe. Hinweise unter der Rufnummer 040/ 4286-56789.

Mehr Blaulicht

Verwandter Inhalt

Grüne und CDU wollten im Eppendorfer Weg einen Straßenpark einrichten. Die Hamburger Verkehrsbehörde lehnt die Eimsbütteler Pläne ab und begründet das ausgerechnet mit dem Prestigethema der Grünen: dem Ausbau der Velo-Route. Hat der Straßenpark noch Zukunft?

Am vergangenen Samstag hat ein unbekannter Fahrradfahrer die 62-jährige Frau vom Fahrrad gestoßen und ihre Handtasche geklaut. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

“Solidaritäts-Spatzen“ für den guten Zweck: Mit gesprühten Kunstwerken unterstützt René Scheer Eimsbütteler Unternehmen. Über 45 Vögelchen hat der Künstler bereits verschickt.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Cryosizer Club HH1

Hoheluftchaussee 77
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen