Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Lenzsiedlung

...

Viele Nachbarn hatten sich über den neuen Mittagstisch in der Lenzsiedlung gefreut. Jetzt wurde der Gastrobetrieb wieder eingestellt.

Fast 3.000 Menschen, auf engstem Raum, mitten in der Stadt: Wie lebt es sich in Eimsbüttels größter Nachbarschaft? Ein Hausbesuch in der Lenzsiedlung.

Er ist da und hört zu: Sinan Esmer betreibt im Eidelstedter Weg, angrenzend an die Lenzsiedlung, einen Kiosk. Für die Nachbarschaft ist es mehr als das.

Seit August gibt es im „Café Büchner“ in der Lenzsiedlung einen sozialen Mittagstisch – gekocht wird vor Ort. Ein Teil des Essens geht an Schulen und Projekte für Obdachlose in Hamburg und Umgebung.

Seit zwei Jahren ist der gemeinnützige Verein „Freunde alter Menschen“ auch in Eimsbüttel aktiv. Er vermittelt Freundschaften über Generationen hinweg. Ältere Menschen sollen so weniger unter Einsamkeit und Isolation leiden und wieder verstärkt am sozialen Leben teilnehmen können.

Ab Frühjahr 2022 wird der Skatepark in der Lenzsiedlung modernisiert. Die SAGA und die Stadt Hamburg finanzieren das Projekt mit knapp einer halben Million Euro.

Die AfD hat die Lenzsiedlung auf Facebook zum Ziel rassistischer Anfeindungen gemacht. Auf die Hetze folgt nun Solidarität mit der Wohnsiedlung.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu zwei separaten Überfällen auf Pizzaboten. Die Polizei fandet nach fünf bislang unbekannten Tätern.

Transparent, verschwommen, analog: Der Fotograf Martin Hänsch hat mit seinem Projekt „Eymersbuttele“ den Stadtteil auf besondere Art porträtiert.

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern