Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Ab sofort im Handel: Das Magazin mit dem gelben Rahmen. Foto: Eimsbütteler Nachrichten
In eigener Sache

Magazin 11: Ab sofort im Handel

Abaton, Pfandhaus, Feinstaub, Catharina Junk, Dominik Bloh: Das sind Themen aus unserem neuen Magazin. Ab sofort könnt ihr es am Kiosk erstehen – einfach auf den gelben Rahmen achten.

Von Fabian Hennig

Unser Schwerpunkt liegt diesmal auf drei Interviews, bei denen erst während des Gesprächs klar wurde, dass wir diese gerne als Interview abdrucken wollen. Der Abaton-Chef Matthias Elwardt erzählt, warum dieses sein letztes Jahr im Abaton ist, die Bestseller-Autorin Catharina Junk haben wir zum Thema Romane und Drehbücher schreiben ausgequetsch und Thomas Struck und sein Sohn Tobias vom „Leihhaus Werdier“ haben uns über das Pfandgeschäft aufgeklärt. Spannende Gespräche, die wir niemandem vorenthalten wollen.

Außerdem im Heft: Grünfraß und die städtische Belastung unserer Umwelt sind dieser Tage große Themen für die Eimsbütteler. Die hohe Nachfrage nach Wohnraum und der stärker werdende Verkehr verlangen Gegenmaßnahmen, die außerhalb der üblichen Handlungsweisen liegen. Ein Eimsbütteler hilft Menschen dabei, einen Feinstaubsensor zu bauen, um ein Argument gegen umweltschädigende Stadtpolitik zu haben. Wir stellen ihn und sein Projekt vor. Zudem haben wir uns mit dem Autor Dominik Bloh getroffen, der lange auf der Straße gelebt hat und nun wieder in eine Wohnung in Eimsbüttel gezogen ist.

Und wie ihr es von uns gewohnt seid – das wiederhole ich an dieser Stelle immer sehr gerne -, sind wir für unsere Serien wieder losgezogen: Lämmchen in Hagenbeck, Rehe in Niendorf, Donna Quichote hat gekocht, Produkte „Made in Eimsbüttel“, Straßenumfrage, der Eimsbütteler des Monats (Das „Ohr“) und noch viele mehr…

Ein großes Dankeschön an Frederika Hoffmann, deren Fotos von inhabergeführten Geschäften aus Eimsbüttel wir abdrucken durften. Ihre Fotos sind ästhetisch schön und interessant zugleich!

Viel Spaß beim Entdecken der Ausgabe #11!

Verwandter Inhalt

Hotels blieben leer, Flugzeuge am Boden, Urlauber strandeten und Rückkehrer landeten in Quarantäne. Die Pandemie traf die Tourismusbranche früh und heftig. Mittlerweile sind die meisten Reisewarnungen zurückgenommen. Trotzdem ist Corona nicht ganz ausgestanden. Tipps für Reisen in der Region.

Das neue Magazin zum Thema Wohnen ist da! Die Ausgabe #19 ist ab heute am Kiosk und online erhältlich.

EDITORIAL: Eimsbüttel — zwischen Ausbruch und Aufbruch Die Erde dreht sich mit knapp 1.700 Stundenkilometern. Corona hat sie zum Stillstand gebracht. Seither fliegt uns alles um die Ohren. Die Krise hat uns zur Vollbremsung gezwungen, in sämtlichen Lebensbereichen. Auch unsere Redaktion musste die Magazinproduktion verschieben. Der Bedarf an einer schnellen und aktuellen Berichterstattung in der […]

Vom Wirtschaftsdirektor zum Restaurantbesitzer: Lars Heemann hat die halbe Welt gesehen. Jetzt ist er zurück in Eimsbüttel und hat mit dem „Heemann“ ein eigenes Restaurant eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Jaeinechterberthold

Roonstrasse 13
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen