Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Das Eimsbütteler Nachrichten Magazin 17 zum Thema Gesundheit ist da. Foto: StefaNikolic
Das Eimsbütteler Nachrichten Magazin #17 zum Thema Gesundheit ist da. Foto: StefaNikolic
In eigener Sache

Magazin #17: Gesundheit – So bleibt Eimsbüttel fit

Wenn die Luft frostiger und die Winde stürmischer werden, dann ist der Winter nicht mehr weit. Und mit ihm häufen sich meist auch die Krankheitstage. Passend zur kalten Jahreszeit ist das Themenheft Gesundheit da. Die Ausgabe #17 ist ab dem 24. Oktober am Kiosk und online erhältlich.

Von Vanessa Leitschuh

Die Einsamkeit ist kalt. Ihre Temperatur liegt bei rund 16 Grad minus. Eine Eiswüste: öde, leer und kalt. Denn die Einsamkeit ist eine Insel im Nordpolarmeer. Es gibt Menschen, die sozial isoliert leben, Menschen, die alleine sind. Da lebt man dann auf seiner Insel Einsamkeit, ohne wichtige Kontakte.

Anzeige

Nicht nur reine Kopfsache

Einsamkeit ist keine anerkannte Krankheit, doch einige Ärzte und Psychologen wollen das ändern. Studien zeigen, dass sich soziale Isolation negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Die Initiative Oll Inklusiv hat der Einsamkeit im Alter den Kampf angesagt und organisiert Aktivitäten für Senioren in Hamburg. Auch eine Trennung kann einsam machen. In Eimsbüttel hat nun eine Agentur für Liebeskummer eröffnet. Wir haben die Expertin für Liebeskummer gefragt, was mit uns passiert, wenn das Herz bricht.

Von Ernährung bis Bewegung

Im Themenheft Gesundheit beschäftigen wir uns damit, welche Auswirkungen die Psyche auf unseren Körper haben kann. Was eine Ernährungsumstellung wie Intervallfasten bewirkt. Aber auch welche Möglichkeiten Eimsbüttel bietet, um sich besonders im bevorstehenden Winter vor Krankheiten zu schützen.

Zuletzt geben wir einen Ausblick auf das Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen: Was ändert sich, wenn Rezepte digital werden? Und was machen Gesundheits-Apps mit unseren Daten?

Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken der Gesundheitsausgabe!

Hier geht es zur Übersicht der Verkaufsstellen – oder ganz einfach im Online-Shop bestellen.

Inhaltsverzeichnis

Was Oma noch wusste
Diese Hausmittel helfen wirklich 

Rock ’n‘ Oll
Oll Inklusiv: Mit Herz und Tanz gegen Altersdepression

Das verlorene Glück
Eine Agentur für Liebeskummer hat in Eimsbüttel eröffnet.
Was passiert mit uns, wenn das Herz bricht? 

Du bist nicht allein
Wie kann Selbsthilfe im Umgang mit chronischen Krankheiten helfen? 

Eimsbüttel in Bewegung
Die Vielfalt des Sports im Bezirk

Intervallfasten
Welche Effekte hat Fasten auf die Gesundheit? Dr. Eckart von Hirschhausen im Interview

Im Sauerstoffrausch
Die Wirkung der Atmung: Psychedelic Breath im Selbsttest 

Eimsbüttel kocht
Wie sieht eine makrobiotische Ernährung aus? Ein Rezept für den Herbst

Eimsbüttel in Bewegung
Die Vielfalt des Sports im Bezirk 

Eimsbütteler des Monats
Boxen fördert Gewalt? Olaf Jessen beweist das Gegenteil 

Straßennamen in Eimsbüttel
Die Geschichte eines Genesungsorts, der zum Bauprojekt wurde – die Eichenstraße 

Digitale Rezepte
Das Gesundheitswesen wird zunehmend digitaler. Wie funktionieren die e-Rezepte? 

Redaktionskolumne
Datenschutz bei Gesundheitsapps – Risiken und Nebenwirkungen

Verwandter Inhalt

Ein Arzt des Universitätsklinikums Eppendorf hat eine App zur Selbsthilfe bei Depressionen entwickelt. Das Angebot soll Kindern und Jugendlichen helfen, die Wartezeit auf einen ambulanten Therapieplatz zu überbrücken.

Huch, wie sieht’s denn hier aus? Das Nachrichtenportal der Eimsbütteler Nachrichten hat ein neues Aussehen bekommen – und kommt dazu noch mit einigen anderen Verbesserungen daher.

Wenn Lachen die beste Medizin ist, warum wird im Krankenhaus eigentlich so selten gelacht? Birgit Musolf (49) und Sofia Nowak-Schneebeli (30) bringen als Klinik-Clowns den Humor auf die Krankenstationen – und unterstützen so den Genesungsprozess der Patienten.

Mit „That’s Amore“ hat im Weidenstieg ein neues sizilianisches Restaurant eröffnet. Nach dem Abriss des Familienbetriebs „Tre Castagne“ 2015 wagen die Geschwister Chiolo einen Neuanfang in Eimsbüttel.

-
Neu im Stadtteilportal
JUMP House

Kieler Straße 572
22525 Hamburg

Anzeige
Anzeige