arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Nikolaus-Überraschung bei den Walrössern
Wer möchte das nicht zum Nikolaus bekommen: Einen Stiefel aus Eis. Foto: Tierpark Hagenbeck

Nikolaus

Nikolaus-Überraschung bei den Walrössern

Jedes Jahr überrascht der Tierpark Hagenbeck eine Tierart mit Nikolaus-Geschenken. In diesem Jahr durften die Walrösser sich über Riesengarnelen und Schnee freuen.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Aufregung im Eismeer: Die Walrosse Dyna, ihr Sohn Thor, Polosa und Raissa haben Besuch vom Nikolaus bekommen. Reviertierpfleger Dirk Stutzki verkleidete sich dafür mit einem roten Mantel als Nikolaus höchstpersönlich und kredenzte den Schwergewichten eine fischige Delikatesse.

Zum Nikolaus gab es erstmals Riesengarnelen, eine Speise, die sehr teuer ist und deshalb nicht alltäglich für die Tiere.

Tastempfindliche Kolosse

Diese delikate Besonderheit sei auch gleichzeitig die größte Schwierigkeit für die großen Robben: “Walrösser sind außerordentlich tastempfindlich”, erklärte Stutzki, “sie kennen das Gefühl im Mund noch nicht und sind deshalb sehr skeptisch.”

Fotostrecke:

Walrossdame Raissa zum Beispiel hätte noch nicht gelernt, das feine Fleisch im Mund aus der Schale zu lutschen, sagt Stutzki. Sie spucke die Delikatesse im Ganzen einfach wieder aus. Polosa hingegen ist eine Feinschmeckerin, die gern Garnelen frisst – ohne Kopf muss dazu gesagt werden.

Auch Stiefel als Eisbomben

Natürlich gab es zum Nikolaus auch Stiefel. Aus Wasser, das mit Rote Bete Saft gefärbt war, stellte das Team im Eismeer Stiefel her. Solche Eisbomben in unterschiedlichen Formen sind eine beliebte Beschäftigung der Walrösser. Sie können wunderbar damit tauchen, sie hin und her schubsen und ausgiebig daran lutschen.

Sichtlich große Freude machte auch der viele Schnee, der von den Helfern früh am Morgen im Gehege verteilt wurde. Besonders der vierjährige Thor spielte hingebungsvoll damit. Er formte kleine Schneebälle, die er anschließend wie ein Bonbon lutschte. Die Damen legten sich bäuchlings in die weiße Pracht und wälzten sich wenig damenhaft darin.

Anzeige

News

13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Tanztheater
Zwischen Individuum und Gruppe: Tanzprojekt “Emergenz” feiert Premiere

Im Rahmen des Live Art Festivals präsentiert "Kampnagel" vom 5. bis 8. Juni die Massenperformance "Emergenz" des chilenischen Choreografen Jose Vidal. Vier teilnehmende Tänzer aus Eimsbüttel erzählen, worum es geht. ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Sport
Spielplan der Beachvolleyball-WM 2019 steht fest

Gestern wurde der Spielplan der diesjährigen Beachvolleyball-WM ausgelost. Auch die Hamburger Sportler Laura Ludwig, Margareta Kozuch, Julius Thole und Clemens Wickler nehmen an der Weltmeisterschaft am Rothenbaum teil. ...

Alicia Wischhusen
4. Juni 2019

Neueröffnung
Herzgrün: Österreichische “Schmankerlstube” eröffnet im Heußweg

Das "Herzgrün" im Heußweg führt österreichische Feinkost. Der naturverbundene Geschäftsführer Gunnar Heydenreich ist Österreicher durch und durch. ...

Alicia Wischhusen
2. Juni 2019

Neueröffnung
“Mia Mio”: Nachfolger von “Die Pampi”

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Cafés "Die Pampi" hat vor einigen Wochen das Café "Mia Mio" eröffnet. Der Wechsel kam für eine der Parteien nicht ganz freiwillig.  ...

Sahra Vittinghoff
31. Mai 2019

Eidelstedter Kulturhaus
Hakenkreuze auf Ausstellungsobjekte zu NSU-Morden gemalt

In den vergangenen Monaten wurde das Eidelstedter Bürgerhaus mehrfach mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Symbole aus der Nazizeit Deutschlands wurden unter anderem an Objekte einer Ausstellung zum Thema der NSU-Morde gemalt. ...

Catharina Rudschies
30. Mai 2019

Geschichte
Straßennamen in Eimsbüttel: Bellealliancestraße

Was haben eine ungewöhnliche Liebesbeziehung und ein verlorener Kampf mit der Namensgebung der Bellealliancestraße zu tun? Wir klären auf. ...

Vanessa Leitschuh

Unsere Partner

Anzeige